Skip to content

Warum wir dringend renovieren mussten … (8/8)

Hier ist noch der alte Tiefkühlschrank zu sehen, der nun bereits im April 2017 verschwunden ist. Auch der Anblick ist auf dem oberen Foto wieder "gar nicht so schlimm", aber spätestens beim TK-Schrank waren die technischen Querelen am Ende unerträglich, wie langjährige Mitleser wissen dürften …

Im Hintergrund wieder die neu geschaffene Ladenfläche und dass sowohl der Tiefkühlschrank als auch das neue Brotregal am linken Bildrand jeweils zu Ende sind, ist einfach zu erklären: Dort befindet sich die Lagertür.



Nach dem PIZZ kommt das WAHH!

Am Abend haben wir die Schokoladenpizza von Doc Oett endlich auch mal probiert. Schmeckt richtig gut. Kann man essen, kann man auch bleiben lassen. Wiederholungsgefahr besteht bei mir jedenfalls nicht.



Aber wer von euch den "Hot Brownie mit Eis" (gibt's bei Burger King) mag und die "Pizza" unter Massen Vanilleeis ertränkt, dem könnte sie doch noch gefallen. ;-)


Noch inaktiv

NOCH befinden sie sich quasi im Rohbau. Die Installationen sind noch nicht komplett, an Ware einräumen ist noch nicht zu denken. Aber die Vorbereitungen dazu laufen schon auf Hochtouren.
Von der alten Truhe wird das erste Stück freigeräumt und wird gleich als erstes der beiden Teile abgeklemmt werden.

Im Laufe des Tages wird das H-Milch-Regal noch einmal wandern und dann muß ich mir noch irgendeinen Platz für das GEPA-Holzregal (Rechts im Bild) suchen. Aber das wird schon...


Der Umbau geht weiter

Endlich habe ich es geschafft, den seit Ewigkeiten geplanten Tiefkühl-Umbau einen großen Schritt vorwärts zu treiben. Vier der kleinen Tiefkühltruhen stehen nun im Block an der geplanten Stelle, das H-Milch-Regal ist (mal wieder) umgezogen und man kann sich schon recht gut vorstellen, wie es hier mal aussehen soll.

In den nächsten Tagen werden die zwei noch ungenutzen Truhen mit Ware bestückt und dann kann der entscheidende Moment kommen: Die TK-Schränke werden aktiviert und zeitgleich verschwindet die große, alte Linde-Truhe (Die berühmte, die mir oft, öfter, sehr oft, noch viel öfter Ärger gemacht hat...) aus der Mitte des Marktes.

Lange hat es gedauert und es gab viele, viele (mehr und noch mehr und viel, viel mehr) Blogeinträge um den gesamten Umbau. Durch die Planungen für die Neueröffnung in Achim hat sich in den letzten Wochen kaum noch etwas getan, aber nun ist es fast fertig. Ich freue mich sehr darüber, auch wenn es kein übermäßiger Gewinn an Plazierungsmöglichkeiten für Tiefkühlkost war, sondern nur mehr Platz im Laden geschaffen wurde...