Skip to content

Spielkind Björn mit dem Helium

Kleines Video, das eigentlich nicht für die Allgemeinheit gedacht war, wie vermutlich auch unschwer an der Ansprache in der zweiten Person zu erkennen ist. Ich muss zugeben, dass mein blödes Grinsen am Schluss irgendwie so wirkt, als wenn ich da mit ein paar Effekten an der Tonspur gearbeitet hätte – aber ich versichere euch, dass da wirklich Helium in dem Ballon war und dass ich da nichts nachträglich manipuliert habe. :-)


Idioten an der Kasse

Heute wollen wir mal eine Frage beantworten, die uns allen schon seit Jahren unter den Nägeln brennt … WARUM fahren hinter einem stehende Leute einem in der Kassenschlange immer wieder ihren Einkaufswagen in die Hacken, die Beine oder den Hintern? Nun …


Links 505

Fachleute empfehlen Steuer auf Fleisch und Milch

"Proffezjonelle Nachhilffe" bei Mimikama

Tempolimit: Verbände fordern Tempolimit auf Autobahnen und Tempo 30 innerorts

Bye bye, Robin's Nest! Iconic Magnum, P.I. property demolished

Bienensterben: So können Sie den Insekten helfen

Man Promises Girlfriend Spa Weekend So Takes Her On Tour Of Nine Spars

SWR3-Hörer schicken deutsche Wörter, die in alle Sprachen passen

Sechs Beine für einen Öko-Burger

Die 10 gefährlichsten Chemikalien

Verbraucher kaufen deutlich mehr Biolebensmittel

How dare you?!

Die von den Kunden zurückgebrachten (und meistens nicht ganz) leeren CO2-Zylinder hier im Lager, die neuerdings auch noch in unmittelbarer Nähe meines Büros stehen, verlocken einfach immer wieder zum drauf herumdrücken. Mit aller Regelmäßigkeit erinnere ich mich dann daran, dass Kohlendioxyd gar nicht so gut für die Atmosphäre ist, wenngleich wir da natürlich eigentlich nur vor dem beim Verbrennen fossiler Brennstoffe freigesetzten CO2 Angst haben müssen.

Wir auch immer… Was würde denn Greta dazu sagen? Ist doch klar. Ein bisschen Spaß muss aber auch an dieser Stelle mal erlaubt sein. Und mein animierter Einkaufswagen hat auch den passenden Sound bekommen. ;-)


Links 504

Diese Frau ernährt sich nur von rohem Fleisch - Warum? | Galileo | ProSieben

Diese Öko-Ideen helfen Ihnen dabei, nachhaltiger zu leben

EU-Umweltagentur: Klimawandel in Europa bereits unausweichlich

Warum Aldi jetzt auch Bier in Glasflaschen verkauft

Wie gesund ist der fleischlose Burger wirklich?

Onlinehändler dürfen Retouren nicht mehr in den Müll schmeißen

Vegane Alternative vom Acker: Branche tüftelt an Fischersatz

"Die Bürger wollen wissen, was sie auf ihre Teller legen"

„Diverse“ Bewerber? Nicht bei uns.

McDonald's-Chef: Darum passt Fridays for Future gut zur Restaurantkette

Video: Butterdieb!

Da denkt man, man hat im Laufe seiner Karriere im Einzelhandel schon jede denkbare Merkwürdigkeit erlebt – und dann kommt einer daher und steckt sich mal nicht Alkohol, Schokolade oder Tabak in den Rucksack, sondern einen kompletten Karton Kerrygold-Butter. Von den paar Paketen mal abgesehen, die er daneben gekippt und anschließend einfach in das Regal mit Knäckebrot geworfen hat.

Dass es für irische Butter auch einen Schwarzmarkt gibt … :-O


Links 503

Altglas: Auch Scherben müssen sterben

Kampagne von Klimaskeptikern: Bei diesen Fragen ist was faul

Hier kommt der Waschbär in den Topf

Verbraucherzentralen warnen vor Preisdruck im Lebensmittelhandel

Alle hassen mich, weil ich als Veganer bei McDonald's esse

Lebensmittelhandel: „Wir verschleudern keine Lebensmittel“

Experten empfehlen 40 Cent Fleischsteuer pro Kilo

Wegen Mikroplastik – Umweltverbände fordern SUV-Verbot

Urheberrechtsreform: YouTube warnt vor Verlust der "Speakers' Corner" im Netz

Umweltverbände entwickeln Plan gegen Plastikmassen

Obst aus aller Welt: Fruchthandel in Hamburg | NDR Doku

"Was für die Generation der Eltern oder Großeltern noch Luxus war, ist heute Alltag: Das ganze Jahr hindurch kann man perfekt gereifte Südfrüchte kaufen. Egal ob bei Aldi, im Biosupermarkt oder auf dem örtlichen Wochenmarkt."
Schöne Doku über den Großmarkt in Hamburg:


Links 502

Streit über Bonpflicht: Wozu der Bon? – Die technischen Vorgaben des Gesetzes

Deutsche essen 31 Kilo Süßigkeiten im Jahr

Das bedeuten die verschiedenen Siegel auf den Produkten

Der ultimative Passwort-Guide

Die Maus: Wir wird ein Fahrrad gebaut?

Irrer Edeka-Plan: Bauern und Händler sollen Jobs tauschen

Woher stammen Lebensmittel „aus der Region“ wirklich?

Verbraucherschützer fordern Bußgelder für Mogelpackungen

Wir erleben gerade den Beginn des Untergangs der Fleischindustrie

Forensic Artist Reconstructed The Face Of The Crystal Head Vodka Bottle

Bilder aus Findorff

Noch ein kleines Video, das wieder einmal mit der mobilen App MoShow entstanden ist. Ein paar Bilder aus unserem kleinen Markt in Findorff von heute Morgen, von der Software automatisch mit ein bisschen Glitzerblinki versehen und mit Musik unterlegt. Nein, ich werde euch ab jetzt nicht jeden Tag mit so einem Filmchen quälen, versprochen. :-)


Links 501

Gute Ernährung: „Auch an Grünkohl und Hafer kann man sich gewöhnen“

Vegane Kleidung: Täschchen aus Kakteen

Mehrheit will Obergrenzen in Lebensmitteln für Kinder

GEPA nominiert für einen CSR-Preis der Bundesregierung

Edekas Kleinflächenkonzept „E xpress“

Albatrosse jagen Wilderer: Wächter der Ozeane auf zwei Schwingen

Facebook zeigt jetzt, woher es Informationen über Sie bekommt

Streit über Bonpflicht: Warum die Bons gar nicht ausgedruckt werden müssen

Ende der Kleinstmünzen? "Nicht auf Kosten der Verbraucher"

Der denglische Patient: Deutsch for Future

Links 500

Wenn schon Superfood, dann regional

Im Kampf gegen die süße Versuchung

Mann lebt seit Wochen in der Decke eines Supermarkts
(Hier noch mal englischsprachig mit Video)

Wie ungesund sind Fleisch und Wurst?

Verbraucher wählen Mirácoli zur „Mogelpackung des Jahres“

4,5 Millionen unsichere Produkte durch Bundesnetzagentur verboten

Was man gegen unerlaubte Telefonwerbung tun kann

Deutsche finden Geschmack an kontaktlosem Bezahlen

Sie sorgen sich um Plastik? Dann sollten Sie das wissen

BMWi will Preisauszeichnung von Pfandartikeln ändern

Biertrauer

Ich wollte gerade in den Feierabend gehen, als ein Sechserträger Bier, den ich ihn der Hand hielt, einfach aufgerissen ist und sich der Inhalt genau vor dem Leergutautomaten auf dem Fußboden verteilt hat. Die Putzerei war etwas Arbeitszeit für einen meiner Mitarbeiter (ich musste los, sonst hätte ich das auch selber gemacht), aber ein Ende auf dem Boden hat der gute Einbecker Winterbock echt nicht verdient. :-(