Skip to content

Links 517

Plus von 37 Prozent beim Fleischersatz – und das ist erst der Anfang

Nur Ritter Sport darf quadratisch sein

Shoppen ohne Warteschlange: Wenn das Handy die Ladenkasse ersetzt

Mehr Plastikabfälle wegen Corona

Zeitraffer zeigt, wie sich die Erde seit 1984 verändert hat

Hier verpufft die Mehrwertsteuersenkung im Handel

"Ökotest" prüft Apfelmus – auf ein Detail beim Kauf sollten Sie besonders achten

So hoch ist der Milliardenschaden durch Ladendiebe

Zu viel Müll in falscher Tonne: Studie: Deutsche werfen weniger weg

KI macht aus Mona Lisa eine lebendige Frau

Aufrichter in Dauerrotation

Es klapperte und klapperte und klapperte. Ich kenne das Geräusch, das mich wie schon häufiger mal aus meinem Büro gelockt hat und so nahm ich diesmal direkt die Kamera mit auf den Weg …


Die Insektenriegel-Verkostung

Die Ankündigung für diese Verkostung ist schon eine Weile her – aber ich habe es endlich geschafft, die drei Swarm-Riegel mal zu testen. Weil es sich anbot und die Idee ohnehin Mitte Januar entstand, als gerade die letzte Dschungelcamp-Staffel lief, musste ich daraus einfach eine Hommage an diese Show basteln. Ähnlichkeiten sind ausdrücklich nicht zufällig. :-)


Can-Caps mit Test

Nach meinen Berichten um die häufigen Diebstähle von Red Bull hat mich eine Firma kontaktiert, die spezielle Sicherungsetiketten vertreibt, mit denen man Getränkedosen schützen kann. So sehen sie aus und sie werden einfach oben auf die Dose gesetzt und krallen sich am Falz der Deckel fest:



Das verhindert natürlich den Diebstahl nicht generell, so wie auch unsere Aufkleber bislang die Diebstähle nicht vollständig verhindert haben – aber auch bei flüchtenden Tätern löst so zumindest einmal der Alarm aus und man hat ein Gesicht und hat entweder zukünftig vor dieser Person Ruhe oder kann verstärkt aufmerksam sein.

Was ist aber, wenn jemand nun diese Dosen entwendet hat? Die Aufkleber kann man einfach abreißen, selbst bei einem Weiterverkauf an hehlende Kioske und Quickshops stören sie nicht – aber mit den Can Caps funktioniert das natürlich nicht so einfach, da die Dosen dadurch im Grunde unbenutzbar werden.

Da kam mir natürlich ein Gedanke: Wie groß ist die Chance, die Teile ohne den speziellen Öffner von den Dosen zu bekommen. Die Antwort gibt es im Video.



Momentan warte ich noch auf die Lieferung der Teile, für das Video musste mein Muster herhalten. Bin gespannt, wie sie sich hier in der Praxis bewähren werden.

Zurück zum Experiment: Eine Dose wirkt zwar immer sehr stabil, aber das Material ist letztendlich doch nur sehr dünn und entsprechend empfindlich. Mit einem Schraubenzieher ist ein Loch schnell hindurchgestochen:


Links 516

Darum werden so viele Lebensmittel und Produkte zurückgerufen

Elektroschrott: Deutschland recycelt noch nicht gut

Diageo bringt Anfang 2021 erste 100% plastikfreie Papierflasche für Spirituosen

Einweg-Kaffeebechern: Coffee to get sick

Öko-Anbaufläche in Deutschland nimmt weiter zu

Mehrwertsteuer-Senkung im Einkaufsalltag: Großer Aufwand für wenig Geld

9 Fakten: Was es für Ihre Gesundheit heißt, wenn Sie auf Fleisch verzichten

Cookie-Hinweise: Einfach akzeptieren - und dann?

Vorräte an Toilettenpapier gehen zur Neige

Aluminium in Deo ist doch nicht so gefährlich

Links 515

Klöckner will Fleisch teurer machen

Konzert plus Freakshow – live aus dem Supermarkt

Cold Brew Coffee: Rezepte, Tipps und Ideen

Zweimal ignoriert – Deutschland verspielt den Titel des Müll-Weltmeisters

Gesichtskontrollen bei Mercadona auf Mallorca

Winzer holt Wein nach einem Jahr wieder aus der Tiefe des Bodensees

Bosch geht mit seiner „Akku-Allianz“ auf Kundenfang

Einkaufen ohne Maske? Diese Frage spaltet das Land

Meine erste Woche Kaffeekonsum

Bio-Siegel im Vergleich: So blickst du beim Einkauf durch

Links 514

Vorher – Nachher / Wie sich Produktverpackungen verändern

Verbraucherrechte: Essen per Lieferdienst

Die 7 Todsünden am Grill – ein Grillprofi spricht Klartext

Künstliche Intelligenz: Wenn Chatbots sich radikalisieren

Weniger Fleisch, mehr Tierwohl – worauf die Deutschen achten

Wie ein Laden in Krefeld-Oppum der Supermarkt-Konkurrenz trotzt

Was von der Senkung der Mehrwertsteuer beim Verbraucher ankommt

Bio-Mineralwasser nur Geldschneiderei?

Corona-Listen in der Gastronomie: Der schnelle Flirt mit den Kundendaten

Wenn der Fleischersatz zur Mogelpackung wird

Der Zahnbürsten-Bereitleger

Ein junger Mann nahm mehrere Kartons mit Zahnbürsten aus dem Körperpflege-Regal und stellte sie um die Ecke in einen weniger auffälligen Bereich. Vermutlich wohl, um sie später unauffällig einstecken und entwenden zu können. Da sie dort noch standen, sonst wäre die ganze Sache mir wohl kaum aufgefallen, wurde der Mann wohl entweder gestört oder hat sich entschieden, die Tat nicht oder später zu vollziehen. Aber darüber dass da krumme Sachen geplant waren, bin ich mir hundertprozentig sicher.


Der Pfandbonfummeler

Für 60 Cent macht sich jemand die Mühe, mit diversen Hilfsmitteln einen Leergutbon aus der Spendenbox für den Kindergarten zu angeln. Zuerst mit den Fingern, dann mit einer Bankkarte, schließlich fädelte er den Stecker eines USB-Kabels durch den Schlitz und als letzten Versuch zückte er noch eine Bürste für Wimperntusche.

Wir haben das zwar erst hinterher entdeckt, da der Schlitz der Box mit schwarzer Farbe beschmiert war, aber so sind wir auf diese Person aufmerksam geworden, die wir auf jeden Fall wiedererkennen werden. Inzwischen ist mir der Mann mit seiner auffälligen Erscheinung sogar schon mehrfach hier im Stadtteil über den Weg gelaufen, aber es ergab sich noch nicht die Gelegenheit, ihn mal auf die Tat anzusprechen. Aber das wird schon noch …



Verräterische Spuren …


Pistazien als Diebesgut

Vor ein paar Wochen war in der NOZ ein Artikel (kostenpflichtig, ist hier jetzt aber egal) zu lesen mit der Überschrift "Polizei verhaftet mutmaßliche Seriendiebe auf der A28".

Im Artikel wird beschrieben, wie ein Fahrzeug kontrolliert wird und allerhand Diebesgut darin gefunden wurde, unter anderem 60 Tüten Pistazien. (Der Deeplink auf das Foto müsste auch für nicht eingeloggte Nutzer funktionieren.)

Pistazien sind also offenbar nicht nur bei uns eine heiß begehrte Beute. Interessieren würde mich mal, warum das so ist. Sie sind zwar relativ teuer, aber es gibt ja nun auch genug andere Produkte in ähnlichen Preislagen. Warum sind ausgerechnet Pistazien unter Dieben so unglaublich heiß begehrt? Gibt es da einen Schwarzmarkt für? :-O

Sicherungsetikett-Abknabberer

Der Typ wollte eine Flasche Yeni Raki klauen, zumindest gehe ich davon aus. Es gibt zwar auch immer ehrliche Kunden, die von ihrem Einkauf im Laden schon die Klebe-Sicherungsetiketten abfummeln, aber warum sollte jemand dermaßen energisch daran arbeiten, wenn das Ding sowieso an der Kasse entfernt wird? Eben.

Die Flaschensicherungen, unsere "Zippel", halten viel aus und man braucht schon sehr viel Kraft oder ein Werkzeug (oder etwas Glück, z.B. wenn das Material nachgibt oder jemand beim Befestigen nicht aufmerksam genug war), um sie zu entfernen.

Dieser junge Mann hat schließlich sogar noch versucht, unter Einsatz seiner Zähne das Sicherungsetikett von der Flasche zu bekommen. Sein Gebiss hat er sich damit leider nicht demoliert (zumindest habe ich keinen Zahn zwischen den Volvic-Kisten gefunden), aber gegönnt hätte ich es ihm. Für die Ansabber-Aktion folgte bei Flasche und Etikett übrigens ein umfangreicherer Desinfektionsmittel-Einsatz. Brr.


Video: "Christmas Joy in our Mini's Family!"

Außer über den über unsere Großhandlung bestellbaren Artikeln wagen wir uns in diesem Jahr mal in ganz neue Gefilde vor und haben ein Display mit schottischem Walkers Shortbread in Weihnachtsausstattung bestellt. Ob sie laufen oder zum Ladenhüter werden, wird sich zeigen. Ich finde es auf jeden Fall mal eine spannende Alternative. :-)

Hier der / ein Werbespot dazu, den Walkers bei YouTube drin hat:


Links 513

Sechs von zehn EU-Bürgern melden Finanzprobleme

Neu in der Blogroll: Andyland

Clean Meat: Alles, was du über Laborfleisch wissen musst

Hafermilch im Test: Ergebnis überrascht die Experten von Stiftung Warentest

Zehn beliebte Rechtschreibfehler

Zigarettenautomaten in Supermärkten könnten Fall für EuGH werden

Sind Kindertees gefährlich? Acht Fragen zum Zuckerverbot

Nach Edeka und Netto: Lidl verkauft jetzt auch Designer-Masken von Van Laack

Schwarzes Loch ist mit bloßem Auge am Himmel sichtbar

Außenwerbung: Koalition gegen den Qualm