Skip to content

Kindereinkaufswagensammelsurium

Fundstück von Florian in einem Edeka-Markt im östlichen Niedersachsen: Eine kleine Reihe Kindereinkaufswagen mit unterschiedlich bedruckten Griffstangen, an denen sich möglicherweise die Geschichte des Marktes erkennen lässt: Angefangen als SPAR, irgendwann auf (das inzwischen eingestellte Edeka-Format) "aktiv markt" umgestellt und mittlerweile eben nur noch "Edeka". Ob es wirklich so war? Wer weiß das schon? Vielleicht haben sich da ja auch nur die unterschiedlichen Wagen aus anderen Märkten versammelt. :-)

Unsere SPAR-Griffe an den Einkaufswagen werden im Rahmen der Neuanschaffung der Wagen komplett verschwinden. Dann wird es bei uns nur noch die grauen Griffe mit dem blauen E geben.


Lustige Strichchodes – 138

Fundstück von Blogleser Torsten auf einer Packung Lidl-Ofenkartoffeln: Ein Strichcode, der sich unter einer angehobenen Speiseglocke offenbart. Der Witzigkeitsfaktor des Strichcodes entsprach nach Torstens Aussage etwa dem Geschmackserlebnis beim Essen der Kartoffeln. :-)

Vielen Dank für die Zusendung.


Die Chicorée-Klappe

Wird Chicorée bei Licht gelagert, werden in den Blättern Chlorophyll und der Bitterstoff Lactucopikrin ausgebildet. Darum versucht man auch im Geschäft, ihn vor der hellen Beleuchtung zu schützen. Entweder durch dunkle Papiereinlagen (auf dem Foto rechts unter dem Deckel zu sehen) in den Kartons oder auch, wie zum Beispiel hier in einem Edeka-Markt, durch einen (mit Chicorée bedruckten) Deckel über der Gemüsekiste.

Wir haben bei uns nur abgepackten Chicorée. Diese Verpackungen sollen das Gemüse vor Licht (oder zumindest bestimmten Wellenlängen davon) schützen. Ob das wirklich funktioniert, kann ich nicht sagen. Wenn wir Chicorée aussortieren müssen, dann nämlich meisten, weil irgendwas gammelt – aber nicht wegen einer Grünfärbung.

Vielen Dank an Sebastian für die Zusendung der Bilder! :-)



SPAR-Weihnachtsgruß auf La Palma

Fundstück von Blogleser Manuel während seines Urlaubs (über Weihnachten) auf La Palma: Einen der vielen Weihnachtsgrüße der SPAR auf einem der Kreisverkehre am Ortseingang von Santa Cruz de La Palma.

Vielen Dank für die Zusendung. :-)


Vitrine im SPAR in Jandia

Blogleser Oliver M. hat in seinem Urlaub unter anderem diesen SPAR-Markt in Jandia auf Fuerteventura besucht.

Von außen gibt es kein zusätzliches Bild, aber im Inneren des Ladens ist im was aufgefallen: Tabak, Rasierklingen, Batterien und andere Dinge aus der Rubrik "klein und teuer" sind wie bei uns hier in eine Vitrine eingeschlossen.

Das Leben könnte so viel friedlicher sein, wenn einfach jeder jeden in Ruhe ließe und sich Leute auch nicht dauernd an fremdem Eigentum vergreifen würden … :-(


Lustige Strichcodes – 121

Oliver hat mir dieses Foto von einem Alien am Tisch geschickt. Könnte eine Anspielung darauf sein, dass dieses "Alienessen" bei Nichtjapanern nur sehr schwer erträglich ist. Es handelt sich dabei nämlich um Natto, einem japanischen Lebensmittel aus fermentierten Sojabohnen.

Vielen Dank für die Zusendung! :-)


Einzeln verpackte Paprika und SPAR-Eigenmarken

Vielen Dank an Heiko, der im Urlaub in Kamperland in den Niederlanden war. Dort hat er einen Supermarkt gefunden, der zwar massenhaft SPAR-Produkte verkauft hat, selber aber kein SPAR-, sondern ein "Attent"-Supermarkt war. (Wie auch immer die möglicherweise zusammengehören. Wir verkaufen ja auch EDEKA-Produkte, obwohl bei uns SPAR dran steht …)

Was ihn offenbar weniger überrascht hat (mich dagegen umso mehr), waren einzeln in Plastikfolie eingeschweißte Paprikaschoten. WARUM???



Wenn ihr die vielen, vielen Fotos von den ganzen SPAR-Produkten sehen wollt, die Heiko ebenfalls alle fotografiert hat, müsst ihr mal hier unten klicken. :-)
"Einzeln verpackte Paprika und SPAR-Eigenmarken" vollständig lesen