Skip to content

Und nun, Onlineshop?

Mit dem Update des Blogs war auch eine neue PHP-Version auf meinem Server fällig. Dummerweise ist der (von uns mit hohem finanziellem Aufwand) selbst entwickelte Onlineshop damit momentan nicht lauffähig, weshalb hier momentan eine Fehlermeldung kommt.

Ich leide etwas, denn noch mehr Geld in das Projekt stecken, ist es vermutlich nicht wert. Dann lieber Augen zu und durch und auf eine praxiserprobte andere Lösung umsteigen, Gambio zum Beispiel. Da sitzt ein ganzes Entwicklerteam und macht und tut, konstruiert Schnittstellen (z.B. auch zu unterschiedlichsten Zahlungsanbietern) und hält das System rechtlich auf dem neusten Stand.

Schade eigentlich. Unser Shop ist / war technisch richtig cool. Das ist nicht eine Onlineshopsystem, das von irgendjemandem nur am Schreibtisch konstruiert wurde, sondern der Shop ist sehr praxisnah gebaut worden. Austauschbare Artikelattribute, Grundpreisangabe, Preisgruppen, dynamische Rabatte, ein offenes System für Artikelnummen, frei anzulegende (einmalige) Positionen auf der Rechnung, über die man nicht im Shop gepflegte Positionen mit berechnen kann – das Ding ist wirklich cool.

Und dann sowas:

Screenshot bjoern-shop.de vom 18. Oktober 2017

Versendeter Netzwerkschrank

Habe eben beim Onlineshop (19 Power) angerufen und gefragt, ob der Schrank schon versendet sei, weil ich eventuell doch gerne einen größeren hätte. Im Laufe des Abends kamen mir nämlich doch Zweifel, ob die Platzreserven in dem Schrank reichen würden.

Zu spät, das Ding ist schon unterwegs.

Ist vielleicht aber auch gar nicht so verkehrt, denn die Platzreserven im Kassenbüro geben ja nun auch nicht allzu viel her.

Registrieren vs. "1-Click"

Ich brauchte dringend mal wieder neue Filtersäcke für unseren großen Werkstatt-Bodenstaubsauger. In einem Onlineshop habe ich welche gefunden, bei Amazon wären sie 1-2 Euro teurer gewesen, also wollte ich dem Shop eine Chance geben.

Also den Artikel in den Warenkorb gelegt, zur Kasse und … Ach, man muss sich da erst mal registrieren und ein Kundenkonto anlegen? Also den Tab wechseln und ein Mausklick auf "Jetzt mit 1-Click® kaufen" drücken.

Es ist so pervers einfach.

Bittere Preisgestaltung

Ist eigentlich schon bitter, wenn ich als quasi Endkunde für die Brüstungskanäle bei einem Onlineshop inklusive Versand und Mehrwertsteuer weniger bezahlen muss, als unser Elektriker bei seinem Großhändler schon netto zu zahlen hat…

Kein Wunder, dass Handwerksbetriebe anfangen, sich ihr Material bei zig Händlern im Onlinehandel zusammenzuklauben, auch wenn es etwas aufwändiger ist als bei einem einzelnen Großhändler.

Ich Lampendepp

Oooohnööööö …

Die bestellten LED-Einbauleuchten sind falsch. Im Blogeintrag von Mittwoch ist im Screenshot sogar das Maß der Leuchten zu lesen. Ich hätte ca. 65mm Lochdurchmesser gebraucht. So viel haben die Dinger jetzt als gesamten Durchmesser und da ist es natürlich kein Wunder, dass man sie durch die Löcher imKüchenzeilenvordach geradezu durchwerfen kann. In den ganzen Tabs, die ich beim Aussuchen der Lampen offen hatte, bin ich da schlichtweg durcheinander gekommen.

Aber da gilt mein Lob dem Onlineshop, denn ich darf die falschen komplett zurücksenden. Einen passenden Ersatz gab es auch und genau den habe ich jetzt bestellt.

Holperige Feuerwerksbestellung

Unser Lieferant für Feuerwerksartikel hat für seine (B2B)-Kunden seit diesem Jahr eine Neuerung: Wir können über den hauseigenen Onlineshop bestellen, was prinzipiell eine tolle Sache ist: Man sieht bei den einzelnen Artikeln direkt die Bilder und die Preise auf einem Blick (und muss sich nicht erst mühsam anhand einer Artikelnummer den Preis aus der Liste zum Bild im Katalog raussuchen) und sieht dann noch im Warenkorb auch gleich schon die Gesamtsumme. Wirklich ganz prima!

Und dann ist da noch der Drittanbieter, der Shop und Server zur Verfügung stellt und der gerade ein technisches Problem hatte, so dass der Shop jedes Mal, wenn ich zur Kasse gehen wollte, einen Fehler 500 (interner Serverfehler) meldete. Ganz großes Kino, vor allem, weil nach dem dritten Versuch der Inhalt des Warenkorbs wieder gelöscht war.

Hatte in irgendeinem Anflug von weiser Voraussicht die Seite noch rechtzeitig zum Drucker geschickt. So konnte ich die Artikelnummern und Mengen zumindest einfach abtippen und musste nicht noch einmal alles durcharbeiten. Hab dann die Bestellung per E-Mail gesendet. Ging auch.

Nächstes Jahr klappt's hoffentlich besser. :-)

Gemüse zu allen Jahreszeiten

Momentan bin ich ja schwer dabei, hier mal tiefgründig aufzuräumen. Vor allem die Rumpelkammer hinter unserem Aufenthaltsraum, die sich dereinst mal in mein neues Büro verwandeln soll.

Dabei habe ich in einer Kiste neben etlichem (teilweise schon seit über zehn Jahre veraltetem) Werbematerial auch noch drei originalverpackte Bücher gefunden: "Gemüse zu allen Jahreszeiten" von Anna Katharina Teggemann hier aus Bremen.



Bei der Recherche zu diesem Buch im Web bin ich noch über dieses pdf-Dokument gestolpert. Echt? An den Termin kann ich mich gar nicht mehr erinnern. Muss aber zugeben, dass den Bereich "Regional, Ökologisch, Fair" damals alles meine Exfrau organisiert hat und ich mich mehr den administrativen Aufgaben hier in der Firma gewidmet habe.



Sollte jemand eines der Bücher haben wollen: Ich habe sie mal für den ursprünglichen Preis (12 Euro) als Artikel im Onlineshop eingepflegt. Nachdem sie nun jahrelang sicher in einer Kiste lagen, können sie nun erst mal weiterhin in einer anderen Kiste herumliegen… :-D