Skip to content

Edeka-Weihnachtsflyer

So ganz offiziell sind wir zwar noch kein Edeka-Markt, aber wir sind dennoch in unsere Vertriebsschiene schon voll integriert. Nun haben wir zwei Kartons mit Flyern "Weihnachten ganz nach Ihrem Geschmack" bekommen, die nun in einem Ständer auf dem Packtisch zu finden sind. Darin gibt es einige weihnachtliche Rezepte aus unterschiedlichen Bereichen.

Solche Sachen waren vor dem "E" hier im Grunde nicht möglich.



Antipasti-Salat

Sehr lecker und gut sättigend ist übrigens der Antipasti-Salat mit Rucola und Schafskäse, zu dem man das Rezept hier bei Chefkoch findet. Sieht auf dem Foto aus unserer Küche zu Hause gar nicht so appetitlich aus, aber der ist richtig gut!


Selbstgemachtes Quinoa-Gemüse

Unser Abendessen in der Firma: (Zu Hause) gekochtes Quinoa-Gemüse.

Geht schnell, macht satt und hat nicht viele Kalorien: Quinoa weichkochen / quellen lassen, kleingeschnittene Paprika, Tomaten, Lauchzwiebel, Zuckerschoten, Möhren und Zucchini (oder weiteres Gemüse nach eigenem Geschmack) andünsten, Gewürze dazu (Salz, Kreuzkümmel, Kurkuma, Pfeffer), Quinoa dazugeben, mit scharfem Ajvar würzen – fertig. :-)


SPAR-Rezeptkartenständer

Noch ein Fundstück im Lager: Ein Holzständer für die ehemaligen "Rezept der Woche"-Karten, die es zu SPAR-Zeiten noch wöchentlich für die Kunden gab. Das ist lange her…

Um den kleinen Holzständer wegzuwerfen, dafür finde ich ihn definitiv zu schade – aber anfangen kann ich damit irgendwie auch nichts mehr… Also doch mal irgendwann ein SPAR-Museum mit allen SPAR-Devotionalien, die sich hier im Laufe der Jahre angesammelt haben? :-)


Endlich da: Kalender 2017

Endlich haben wir die Kalender für 2017 bekommen. Dieses Jahr achte ich persönlich darauf, dass die Dinger vollständig verteilt werden, damit hier nicht nach ein paar Monaten noch ein Karton davon auftaucht. Zum wegwerfen sind sie dann doch zu teuer:



Eine Kuriosität in dem Kalender ist vor ein paar Tagen einem meiner Mitarbeiter aufgefallen. In dem Rezeptekalender gibt es tatsächlich ein Rezept für…






… tataaaaa …



… haltet euch fest…



… kein Witz …



… bereit? …



… das ist kein Aprilscherz:



… Leberwurstbrot. 8-)


Obstsalat

1/2 Banane
1/2 Apfel
1 EL Nüsse
200g heidelbeeren
Saft einer halben Zitrone
1 EL Honig
Milch

Die Banane in Scheiben schneiden, ebenso den Apfel. Mit Zitronensaft vermischen. Heidelbeeren und Honig leicht unterziehen, evtl. ezwas Milch dazugeben und alles vermischen.

In einer Schale anrichten und mit Nüssen bestreuen.

Lachs auf Spitzkohl

4 Lachsfilets á 150g etwas antauen lassen. 800g Spitzkohl in Streifen schneiden, 1 Zwiebel würfeln. 50g Butter in einem Topf zerlassen und die Zwiebel darin andünsten. Spitzkohl hinzufügen und unter Rühren andünsten. Mit 250ml Gemüsebrühe ablöschen und mit Pfeffer und Salz würzen. Das Ganze 10 Minuten garen. Den Kohl abtropfen lassen, die Flüssigkeit auffangen, mit Wasser auf 250ml auffüllen und zurück in den Topf geben.
Den Kohl in eine flache Auflaufform geben. Den Lachs mit Salz und Pfeffer würzen und auf den Kohl legen.
250ml Sahne zu der Garflüssigkeit geben, mit 2 EL Senf und Dill würzen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Sauce über den Lachs gießen und das Ganze im Ofen bei 180°C ca. 25 Minuten backen.

Dazu schmecken Pellkartoffeln oder Bandnudeln.