Skip to content

Tostbrot, Kekse, Oliven

Das SPAR-Kind hat nach einem Stift und ein paar Zetteln gefragt, weil sie etwas malen wollte. Nach einer Weile drückte sie mir ihre Einkaufsliste in die Hand: "Toastbrot" mit einem winzigkleinen T am Ende (das mit dem "a" in Toast konnte sie nicht wissen), "Kekse" und "Oliven" (mit V!) hat sie dort notiert. Ohne fremde Hilfe, wohlgemerkt. Dafür, dass die Kleine gerade fünf geworden ist, finde ich das schon wirklich beachtlich. :-)


Fundstücke in den Kaiser's-Regalen (#1)

Die erste Lagerstätte sah gar nicht außergewöhnlich aus: Arzneimittel von Abo Pharma, abgelaufen aber aus unserer Zeit noch. Dann (mal wieder) "Die Sparsamen" Eiskugelbeutel und eine Spraydose Insektenspray. Da steht noch "Paral" drauf, inzwischen wird das Zeug unter dem Namen "Raid" vermarktet.



Aber dieses kleine Plastiktütchen, das da mitten im Bild liegt, das hat es in sich. Oder auch nicht mehr. Die Oliven sind irgendwie mumifiziert, das Haltbarkeitsdatum war der 24. Dezember 2000. Hey, die waren bei unserem Einzug sogar noch ganz offiziell in gutem Zustand. Inzwischen sind sie definitiv keine 99 Pfennige mehr wert. :-P

Den Artikel gibt es heute übrigens immer noch mit der selben EAN-Nummer.


Antipasti-Salat

Sehr lecker und gut sättigend ist übrigens der Antipasti-Salat mit Rucola und Schafskäse, zu dem man das Rezept hier bei Chefkoch findet. Sieht auf dem Foto aus unserer Küche zu Hause gar nicht so appetitlich aus, aber der ist richtig gut!


Oliven und Tomaten in Öl

In unserem, Regal mit den Länderspezialitäten haben wir neben vielen anderen Leckereien auch in Öl eingelegte Oliven und (getrockenete) Tomaten, unter anderem in einer Variation, in der beides gemischt in einem Glas liegt.

Ich habe keine Idee, was mit dem mittleren Glas passiert sein könnte. Als hätte sich eine Olive aufgelöst und das ganze Öl olivgrün gefärbt. Der Deckel war zu, knackte beim Öffnen und das Produkt roch auch ganz normal. Ist aber trotzdem im Müll gelandet, das war selbst mir dann doch zu unappetitlich.