Skip to content

Highlight im April

Aus meiner Google Zeitachse: Das einzige Highlight des vergangenen Monats war dieser besuchte Ort. Vor Aufregung und Ehrfurcht zitterten mir an dem Nachmittag so die Hände, dass ich an der Kasse sogar beinahe meine silberne Metro-Karte zu Boden fallen ließ.


Klee mit Schornsteinfeger

Die über unsere Großhandlung bestellten Pflanzen kamen leider nicht mit und so hatten wir uns gestern Abend beim Kauf der Eiswürfel auch dazu hinreißen lassen, eine Platte mit diesem Glücksklee mitzunehmen. Das Bild hatte ich gestern Abend schon gemacht, daher die Warenfülle, aber inzwischen sind schon fast keine der Pflänzchen mehr da. War eine gute Eingebung meiner Liebsten. :-)


Eiswürfel vom METRO-Markt

Ohneeeohneee. Die wenigen Liefertage rund um die Feiertage haben ihre Spuren hinterlassen. Eine Konsequenz ist, dass uns die Eiswürfel und Crushed Ice ausgegangen sind. Ausgerechnet zu Silvester, dem Saufgelage der Nation, ist das natürlich ein riesiges Drama. Nun haben wir den kompletten Bestand an 2kg-Beuteln beim METRO-Markt hier in Bremen noch aufgekauft. Insgesamt 30 Tüten sind natürlich auch nicht so wirklich viel, aber zumindest gehen ein paar Kunden weniger enttäuscht hier heraus. :-(


Neue Leergutkasse

Ende letzter Woche hatte ich uns wegen der Verrechnerei eine neue Leergutkasse gegönnt. Das Gerät ist eine ganz einfache Kasse, selbst von der werden wir die meisten Funktionen gar nicht nutzen. (Wobei ich noch überlege, die Artikeltasten mit den Standard-Pfandwerten zu belegen, also 8, 15 und 25 Cent, leere Rahmen und komplette Kisten.)

Aber immerhin kann man problemlos die Bontexte ändern und sogar Bilder mit ausdrucken lassen. Absolut ausreichend für uns:


50 € und regionaler Kaffee

Ich hatte mal wieder einen "Start-Gutschein" für Neukunden in Höhe von 50 Euro vom Metro-Markt bekommen. Ich finde das sehr nett und da der nur noch bis heute gültig war, habe ich da vor ein paar Minuten noch schnell etwas Ware für unseren Laden hier gekauft. :-)



Bei der Gelegenheit ist mir diese Installation am Kaffeeregal aufgefallen. Ich hätte ja gerne noch ein paar Pakete eine der berühmten Robusta-Röstungen aus der Bremer Tiefebene mitgenommen, aber da war wohl gerade alles ausverkauft. ;-)


Alte Netwave-Werbung

Beim Metro-Markt hier in Bremen habe ich auf dem Parkplatz diese Werbetafel entdeckt. Netwave war ein Internetanbieter hier in Bremen, das Netcafé ein Internetcafé in der Hohentorstraße hier in der Neustadt. "War" deshalb, weil die Tafel für die nicht mehr existierende Firma wirbt.

Schade eigentlich. Netwave war einst relativ klein und man bekam quasi noch eine persönliche Betreuung. Zu Spitzenzeiten hat sogar ein guter Bekannter von mir dort gearbeitet, man kannte sich einfach. Irgendwann wurden sie größer und dann kam irgendwann das Ende.
Nur auf dem Metro-Parkplatz erinnert noch dieses Schild daran und wird, immerhin schreibe ich diesen Beitrag am 21. Oktober 2019, noch einige Jahre länger daran erinnern. Da wurde wohl noch ein Vertrag konsequent bis zum Ende erfüllt.