Skip to content

Lustige Strichcodes – 285

Fundstück von mir selber auf einer Packung Riffelchips unserer Eigenmarke: Ein Strichcode mit Sonnenblumen. Was Kartoffelchips mit den Blumen zu tun haben, steht auch auf der Packung: "Mit Sonnenblumenöl".


Blumengrüße zum Abschied

Die Kollegen in Findorff haben einzelne Rosen jeweils mit einem "Danke"-Anhänger versehen, die morgen an die Kunden unseres letzten Tages verteilt werden. Ich schreibe hier so profan über die Dinge, die in unserem kleinen Markt momentan passieren – aber glaubt mir, dass uns alle das nicht kalt lässt, vor allem natürlich die Kollegen vor Ort nicht.

Aber auch mir geht die ganze Sache ziemlich nahe. Wenngleich ich zugeben muss, dass mir der Abschied, nachdem ich nun in den letzten zwei Jahren den Markt insgesamt mit einen mittleren fünfstelligen Betrag (!) subventioniert habe, auch eine gewisse Erleichterung verschafft.


Blumen für den Valentinstag

Für den morgigen Valentinstag sind auch wir hier gewappnet: Obwohl Blumen (Schnitt- wie Topfpflanzen) bei uns eher zum Randsortiment gehören, hatten wir vor ein paar Wochen über die Abfrage zur Vorbestellung etliche Blumensträuße bestellt, teilweise auch schon im Preissegment zwischen 15 und 20 Euro. Jetzt kauft sie gefälligst auch, sonst braucht ihr euch zu Hause bei der Liebsten nämlich nicht mehr blicken zu lassen, hehe. :-)


Was Schönes für Mama

Ein Junge im frühen Teeniealter kaufte ein. Irgendwann sprach er eine meiner Mitarbeiterinnen hier im Markt an: "Können Sie mir helfen? Ich hab' hier eine Einkaufsliste. Da steht noch "was schönes für Mama" und ich habe keine Ahnung, was das sein soll."

So eine Frage ist natürlich wirklich schwer zu beantworten, vor allem bei Dritten.

"Mag sie Schokolade?"

"Nein, eher nicht so."

"Dann bring ihr Blumen mit, die mögen fast alle Frauen."

Und so wechselte dann auch ein Strauß Tulpen den Eigentümer. ;-)

Klee mit Schornsteinfeger

Die über unsere Großhandlung bestellten Pflanzen kamen leider nicht mit und so hatten wir uns gestern Abend beim Kauf der Eiswürfel auch dazu hinreißen lassen, eine Platte mit diesem Glücksklee mitzunehmen. Das Bild hatte ich gestern Abend schon gemacht, daher die Warenfülle, aber inzwischen sind schon fast keine der Pflänzchen mehr da. War eine gute Eingebung meiner Liebsten. :-)


Adventskränze und Weihnachtssterne

Solche Artikel sind zwar bei Weitem nicht unser Kerngeschäft, aber so ganz ohne Adventskränze und Weihnachtssterne fühlen wir uns in dieser Zeit auch irgendwie unvollständig. Also haben wir die Fläche auf der großen Fensterbank genutzt, da mal ein paar Artikel zu präsentieren:


Verdampfte Blumenzwiebeln

Ich staune immer noch: Sämereien und Blumenzwiebeln haben wir hier zwar schon immer in überschaubarer Menge im Sortiment gehabt, aber meistens laufen diese Artikel so nebenbei mit. Diese kleine Display mit den Blumenzwiebeln ist jetzt innerhalb weniger Tage regelrecht verdampft. Ich staune Zwiebeln Bauklötze. So habe ich das zugegebenermaßen in all den Jahren noch nie erlebt:


Lustige Strichcodes – 225

Noch eine Strichcode-Zusendung von Frau B. aus R., die nicht namentlich im Blog genannt werden wollte. Diesen Strichcode mit vielen Blumen hatte sie auf der Verpackung einer Romberg Anzuchtschale entdeckt. Vielen Dank auch dafür. :-)


Zeugs vom Kühlregal in der Halle

Nachdem die Sachen nun monatelang "irgendwo" herumstanden, haben wir nun in der Halle etwas aufgeräumt und das Material, das bis Mitte September 2018 auf den Kühlregalen stand, ordentlich in ein Regal gestapelt. Die SPAR-Leuchtwerbung, Berta, die Zinkeimer und die ganzen Präsentkörbe – in dieser Staffelung sieht das ja fast aus wie früher bei uns im Laden in der Neustadt. :-D


(Fast) wie im Blumenladen

Auch wenn Blumen bei uns eher ein stiefmütterlich (Höhö) behandeltes Sortiment sind, haben auch wir für den morgigen Muttertag allerlei Pflanzen im Angebot. Besonders hübsch finde ich diese Orchideen, die in den Holzkisten aus der Gemüseabteilung so hübsch aussehen, dass es schon fast zu schade ist, sie zu verkaufen. :-)


Blumenplatzierung im Koopje-Citymarkt

In kleinen Koopje-Citymarkt in Delmenhorst hatte Ines diese pragmatisch gelöste Blumenplatzierung gefunden. Auf schmalen Tischen stand das Blühgemüse dort einfach mitten in einem der Gänge.

In dem Markt herrscht die selbe Platznot wie bei uns, da muss man eben auch mal auf unkonventionelle Lösungen zurückgreifen. :-)


Kartonweise Narzissen

Kaum nähert sich das Frühjahr, haben wir auch schon wieder Narzissen / Osterglocken im Angebot. Wie immer im Karton und ohne Wasser. Möge es diesmal klappen, dass nicht irgendein Kollege oder eine Kollegin sie ins Wasser stellt. (Dann gehen die Blüten nämlich viel zu früh auf.)


Der neue Blumenwagen

Ist ja heute wie Weihnachten: Der Anfang Februar bestellte Blumenwagen wurde kurz nach den Holzkisten ebenfalls geliefert.

Wir haben leider nicht so viel Ware da, um den Wagen komplett zu bestücken und auch der Platz in der Gemüseabteilung ist nicht so optimal, aber erst mal steht das Blühgemüse da ganz gut, bis wir einen besseren Ort haben. Der schwebt mir zwar auch schon vor, jedoch steht dort derzeit noch etwas anderes herum.