Skip to content

Ballast-O

Mitte Oktober stellten wir fest, dass die Balisto-Riegel bei uns aufgrund zweier missverständlich gesteckter Regaletiketten in recht großer Zahl geliefert worden waren.

Ein paar Monate später, die Riegel hatten ein MHD Mitte Februar 2019, sah es dann hier auf dem Restetisch vor der Kasse so aus. War fast klar, dass uns dort das Datum einholen würde – aber gehört leider auch immer zum Spielchen hier dazu.



Mir ist aber bei den Arbeiten an diesem Blogeintrag etwas am Verpackungsdesign dieser Riegel aufgefallen. Das "OHNE" ist zwar schön groß geschrieben, aber optisch fehlt meiner Meinung nach der Bezug zu der Auflistung der drei leckeren Beigaben Farbstoff, Konservierungsstoff und künstliche Aromen. Das war im ersten Moment sehr irritierend, zumal ich die Verpackung gerade mit der linken Hand festgehalten und ausgerechnet diese nicht irrelevante Präposition verdeckt hatte:


Lustige Strichcodes – 167

Eine weitere Strichcode-Zusendung von Susanne. Diesen hat sie auf einer Süßigkeit aus Brasilien entdeckt, der eine gewisse Ähnlichkeit mit den Mr.Tom-Riegeln (zuzüglich einer Schicht Karamell) haben soll. Was soll das da in dem Strichcode eigentlich sein? Die Skyline einer Großstadt? Sieht jemand was anderes, dann schreibt das bitte in die Kommentare. :-)


schmeckt trotzdem

Handschriftlicher Vermerk auf einem Karton mit Gepa "Fairetta" Krokant-Vollmilch-Schokoriegeln. Bleibt die große Frage, welchem Umstand zum Trotz die Riegel dennoch schmecken sollen. Weil sie aus fairem Handel sind? Oder ein Bio-Produkt? Oder vielleicht, weil da Krokant drin ist? Oder wegen der Milch? Ich habe keine Idee. :-)


Neuplatzierung im Kassenvorsatzregal

Das Vorsatzregal unseren neuen Kassentisches, das hier zu sehen war, haben wir ja inzwischen schon gar nicht mehr, da das alte ja ein gutes Stück zu breit war. Nach dem wir das neue vor ein paar Wochen geliefert bekommen hatten, haben die Kollegen erst mal eine provisorische Platzierung gebastelt. Leider hatten wir den Platz in dem Regal gewaltig überschätzt, so dass wir, wenn demnächst die neuen Ladenregale kommen, den Bereich rund um die Kasse allgemein noch mal überarbeiten müssen.

Das sieht so zwar ganz ordentlich aus, aber es fehlen vor allem noch sämtliche Artikel von Ferrero (5er-Riegel Pralinen, Duplo, Kinderriegel, Hanuta …), die da unbedingt hingehören. Vermutlich werden wir die ganzen Spirituosen ausquartieren, aber das entscheidet sich nun mal erst mit den neuen Regalen.


Schokoriegel

Ich stolperte über eine Aussage im "Schokoriegel"-Eintrag in der Wikipedia. Ferrero soll mit 28,3 % Marktanteil auf Platz zwei der Schokoriegel-Hersteller sein. Beim Begriff "Schokoriegel" hat wohl jeder erst mal die Produkte vom Marktführer vor Augen: Mars, Snickers, Raider Twix, Banjo, aber natürlich auch Lion, Daim, Wunderbar, Kitkat, Bahlsen Pick Up, Caramac, Mr. Tom und wie sie alle heißen …

Erster Gedanke: Was stellt Ferrero überhaupt für Schokoriegel her? Auf den ersten Blick ist das Schokoriegel-Sortiment bei Ferrero nämlich sehr überschaubar: Duplo und "Kinder Riegel".

Aber damit ziehen die doch nicht ein Drittel des ganzen Schokoriegel-Anteils ab? Bei genauerer Betrachtung hat aber auch Ferrero noch einige Artikel mehr zu bieten: Es gibt Duplo mittlerweile in mehreren unterschiedlichen Variationen und aus der "Kinder"-Serie den Riegel und Bueno. Dann gibt es noch ein paar Produkte, die ich zwar nicht als "Schokoriegel" verbuchen würde, die aber u.U. mit in dem Anteil aufgeführt werden: Délice, Milschschnitte, Pingui, Maxi King, Kinder Country und Happy Hippo.
Das schon dann schon einige Produkte und wenn man sich dann vor Augen hält, dass Ferrero im Grunde nur Renner im Sortiment hat, ergibt sich der Rest im Grunde von alleine.

28,3%. Die Wette hätte ich ernsthaft verloren.