Skip to content

Neue Dosen, alte Dosen

Überraschung im Regal mit den Körperpflegeprodukten: Neben anderen Produkten haben auch diese beiden Haarpflegeprodukte unserer Eigenmarke in letzter Zeit mal ein neues Verpackungsdesign bekommen, die auch noch jeweils beide hier im Regal standen.

Eine Wette darüber, welches das neue und das alte Design ist, hätte ich übrigens glatt verloren. Die Auflösung steht hier versteckt und wird aufgedeckt, wenn ihr unter dem Bild auf "Neue Dosen, alte Dosen" vollständig lesen klickt. Ihr könnt ja vorher mal in den Kommentaren spekulieren. :-)



"Neue Dosen, alte Dosen" vollständig lesen

Tortillachipskrümel

Warum sind wir eigentlich immer die Deppen, die irgendwelche gammligen oder beschädigten Produkte mit nach Hause nehmen? Also auch unbeabsichtigt, meine ich … (Andererseits bin ich immer dankbar für jedes Teil, dass keine Freude macht und nicht von einem Kunden gekauft wurde.)

Was auch immer wohl mit dieser Rolle Tortilla-Chips von Pringles passiert ist, sie ist mit hundertprozentiger Sicherheit nicht nur "mal runtergefallen". Es waren nur noch Bruchstücke und Krümel in der Dose:


Apropos defekt: Traudl auch!

Auch unser Leergutautomat wartet übrigens auf einen Technikereinsatz. Seit Montag Abend ist die Annahme von Einwegflaschen und Dosen nicht mehr möglich und eigentlich sollte heute Morgen schon der Monteur hier aufschlagen.

Ärgerlich daran ist, dass wir das Leergut natürlich weiterhin annehmen und diese bislang mal wieder hunderte angefallenen Gebinde auch wieder von uns selber zur Entwertung durch den Automaten geschoben werden müssen.

Umgeklebtes Sicherungsetikett

Fundstück von meinem Azubi. Warum nur wollte der Leergutautomat diese eine Dose "Jim Beam & Cola" wohl nicht annehmen? Tzja …

Ich werfe mal die Behauptung in den Raum, dass der Kunde oder die Kundin da selbstgemachtes Leid hatte. Da hatte wohl jemand an dem Sicherungsetikett herzumgezupft und das Teil anschließend wieder irgendwie auf die Dose geklebt – dummerweise genau auf das DPG-Pfandlogo, ohne das der Automat die Annahme natürlich konsequent verweigerte.

(Nicht auszuschließen ist natürlich auch, dass die Dose im Laden, also bei uns oder wo auch immer, so beklebt wurde. Man weiß ja nie …)


Schrödingers Cola-Dose

Hatten wir ja erst am Monatsanfang in ähnlicher Form. Vielleicht passiert das auch deutlich häufiger und es werden nur einfach keine Fotos davon gemacht.

Aber diese "Red-Bull-Cola" hat mein Azubi aufgeschnappt. Erst fotografisch und beim Öffnen der Tür hoffentlich auch physikalisch. ;-)


Dosen für Module

Die bestellte Netzwerkdose für Keystone-Module war übrigens absolut perfekt und so hatte ich mir noch 19 weitere davon bestellt und zusätzlich noch mal 30 dieser wirklich sehr komfortabel anzuklemmenden Keystone-Module.

Damit ist an Netzwerktechnik erst mal alles vollständig und ich kann die Sachen nach und nach verarbeiten. (Fehlt nur noch Kabel, aber das kläre ich die Tage mal. Vor allem, wie viele Meter Simplex-Kabel ich für die Videokameras benötige.)


Die Red-Bull-Falle

In unserem Red-Bull-Kühlschrank ist eine Dose entweder umgefallen oder wurde von irgendjemandem einfach so quer auf die kleinen Metallstäbe gelegt, aus denen sich die Reihen für die Dosen bilden. Wie auch immer – das Ding ist nach vorne gerollt und zwischen dem Fachboden und der Glastür des Kühlers hängengeblieben. Keine Chance, an die Dose heranzukommen, ohne die Tür zu öffnen, durch die sie in Position gehalten wird. (Erinnerte etwas an diese Situation.)

Die Tür ließ sich bei uns aber ohne Sachschaden öffnen. :-)