Skip to content

Lustige Strichcodes – 227

Fundstück und Zusendung von Blogleser Jonathan, der diesen Strichcode auf einer Packung Zartbitterschokolade unserer Edeka-g&g-Eigenmarke entdeckt hat.

Was dieses tropfenähnliche Gebilde jedoch darstellen soll, hat sich uns allen nicht wirklich erschlossen. Vielleicht die Schokoladenmasse in der Conche oder der in dieser Sorte nicht vorhandene Schluck Milch? :-D


Lustige Strichcodes – 226

Auf den Schoko-Müsliriegeln unserer Edeka-Discountmarke (gut & günstig) ist dieser Strichcode mit Getreideähren-Verzierung zu finden. Nicht direkt am Strichcode, aber zumindest dennoch unmittelbar damit zusammenhängend ist die originelle Gestaltung mit dem kleinen Zettel und dem Nagel. :-)


Träger und Schrumpffolie

Meistens kommen unsere Eigenmarken-Mineralwasser-Einwegflaschen mit Schrumpffolie umwickelt zu uns, wie man es auch von den meisten anderen Getränken in Einwegflaschen kennt.

Manchmal, also leider wirklich nur ganz, ganz selten, werden die Flaschen auch ohne Folie, dafür mit einem stabilen Tragegriff, an dem die sechs Flaschen befestigt sind, geliefert. Finde ich zumindest aus Händlersicht bedeutend angenehmer, da nicht ständig diese blöde Folie in der Getränkeabteilung herumweht …

(Kleiner Seitenhieb an den Einkauf bei uns in der Großhandlung. Pieks, pieks!)


SPAR-Märkte in Russland

Micha hat mir Fotos von SPAR-Märkten geschickt, die er vor ein paar Jahren während seiner Weltreise geschossen hat. Vielen Dank dafür! :-)

Die oberen beiden Bilder sind in Irkutsk am Baikalsee entstanden, der Markt auf dem Foto darunter befindet sich in der Millionenstadt Nischni Nowgorod.

Für die große Ansicht auf das Bild klicken!


Für die große Ansicht auf das Bild klicken!


Für die große Ansicht auf das Bild klicken!


Auffällig war, dass in vielen Märkten in Russland nicht nur bekannte deutsche Marken (wir hier z.B. Gewürzgurken von Kühne) in russicher Aufmachung zu finden waren, sondern, und das ist das eigentlich bemerkenswerte, die Edeka-Discountmarke "gut & günstig". Interessant wäre jetzt, ob DIE dort auch in SPAR-Märkten zu finden ist. (Schwarzes Loch, kennt ihr ja schon …)




6 und 8 Bällchen

"Hast du schon zwei gegessen?", fragte ich Ines, nachdem wir die Packung hier eine Weile auf der Tiefkühltruhe liegend auftauen ließen. Sie verneinte. Und tatsächlich sind in der Packung laut Aufdruck nur sechs Quarkbällchen vorgesehen. Da hätten aber problemlos auch acht Stück reingepasst und "Füllmenge technisch bedingt" würde ich in diesem Fall einfach mal ausschließen.

Außer die Dinger haben dermaßen immense Größenabweichungen bei der Produktion, dass es mit dem Platz unter Umständen wirklich mal enger werden könnte. Aber in dem vorgefundenen Bällchen-Format hätten bequem noch zwei weitere in die Schachtel hineingepasst:


Marke oder Eigenmarke?

Die Verpackungsdesigner von Jacob's haben ihren "Ice Coffee 3 in 1" geschickt verpackt. Ich hatte das Produkt zunächst für ein (nicht real existierendes, aber jedoch nicht unmögliches) Produkt unserer "gut&günstig"-Eigenmarke gehalten. Vor allem wegen der blassen Farbe und der roten Ecke.

Ob es geschmacklich auch Handelsmarkenqualität hat, kann ich nicht beurteilen. :-)


G…G…Gewürze

Gewürze gab es bei uns im Markt in der Gastfeldstraße immer nur von Teuto / Ostmann / Fuchs / Ubena / Wagner – zwar in entsprechender Qualität, aber auch mit den entsprechenden Preisen.

War immer etwas mühsam, da gegen die Discounter anzustinken. Aber das ist nun vorbei, denn seit heute haben wir eine Grundausstattung an Gewürzen, sowohl im Streuer als auch in einer Mühle, von der Edeka-Handelsmarke. :-)




"G&G"-Präsentkorb

…und dann war da noch der Kunde, der einen richtigen Präsentkorb (schön gefüllt und dekoriert) voller "gut & günstig"-Produkte (EDEKA-Handelsmarke) haben wollte. Kann man machen, kann man auch lassen. Ich kenne natürlich die Hintergründe nicht. Hoffen wir mal, dass es dazu irgendeine Geschichte gibt und das nicht nur reine Knauserei war…

Nachtrag: Sowas gab es doch schon mal ganz offiziell in einem Rewe-Markt. Hier in einem Beitrag aus Mitte 2011 nachzulesen.