Skip to content

Handzettel zur Umflaggung

Nach etwa achttausend Jahren haben wir mal wieder einen Handzettel im Stadtteil verteilt. Der Sinn dahinter war weniger, die Leute mit den Angeboten in den Laden zu locken, sondern viel mehr, die Änderung des Namens draußen am Geschäft bekannt zu machen.
Die im Handzettel genannten Angebote sind übrigens ein Auszug aus der offiziellen Edeka-Werbung in dieser Woche, aber auch zukünftig werden wir diese Werbepreise, wenngleich auch nicht ausdrücklich beworben, mitmachen. Diese Vorgehensweise ist ebenfalls wieder dem Platz hier geschuldet, da wir viele Artikel häufig nicht im Sortiment haben.

Unter meinem Foto steht übrigens: "Die Umstellung meines Lebensmittelmarktes auf die Nr. 1. im deutschen Lebensmitteleinzelhandel, die EDEKA, ist abgeschlossen. Mein Team und ich freuen uns, Sie in unserem neu gestalteten EDEKA-Markt in der Gastfeldstraße begrüßen zu dürfen."




"Irgendein Selfie"

Großer Wunsch vom Vertrieb der Großhandlung: Auf unseren Umflaggungs-Handzettel soll unbedingt ein Foto von mir mit drauf. Ein Fotograf war auf die Schnelle nicht mehr greifbar, kurze Ansage: "Irgendein Selfie".

Ich sah mich im Geiste schon, wie ich mir mit Entenschnabel das Handy über den Kopf halte. Dann haben wir aber mit der guten Technik (vor allem meinem Lieblingsobjektiv) noch ein halbwegs brauchbares Foto hinbekommen. Das soll aber nicht zur Gewohnheit werden. :-)


Umflaggungs-Handzettel

Dass ich kein Freund von Handzettel-Werbung bin, dürfte sich inzwischen herumgesprochen haben. Das wird auch zukünftig so bleiben, wenngleich wir die offiziellen Edeka-Werbeangebote mitmachen werden. Aber zumindest einen Handzettel wird es geben.

In der 49. KW, also die erste Dezemberwoche, werden wir einen kleinen Handzettel mit etwa zwanzig Angebot hier im Stadtteil verteilen, mit dem wir vor allem auf die Umbenennung des Ladens hinweisen wollen.

Ich glaube aber nicht, dass das eine dauerhafte Einrichtung wird. :-)

Gelieferte Handzettel

Mit unserer Hauptlieferung haben wir auch schon zwei Pakete mit den aktuellen Edeka-Handzetteln bekommen. Die gingen aber direkt ins Altpapier, denn abgesehen davon, dass wir (bis auf voraussichtlich einen einzigen als Hinweis auf die Umflaggung des Ladens) auch weiterhin gar keine Handzettelwerbung machen werden, wäre genau dieser Handzettel auch nicht nur eine, sondern gleich ganz viele Nummern zu groß für mich: 10 Seiten auf A3 mit vielen Artikeln, unter anderem aus den Bedienungsabteilungen, die wir überhaupt nicht im Sortiment haben und die wir aus Platzgründen auch nicht dauerhaft einlisten könnten.

Ich denke, ohne diesen Werbeträger werden wir auch zukünftig ganz gut leben können, zumindest ging das jetzt über 18 Jahre lang ganz hervorragend.