Skip to content

Klimaanlagenabbau und 20.000

Heute bekommen wir übrigens schon das neue Außengerät für unsere Ladenklimaanlage. Hier ist der Monteur gerade dabei, das alte Gerät zu deinstallieren:



Übrigens: Mit diesem Beitrag gibt es hier im Blog ein kleines Jubiläum zu feiern. Dies ist der ZWANZIGTAUSENDSTE Beitrag, der hier online ist. Hat gut 13 Jahre gedauert, also kommen wir auf durchschnittlich rund 1500 Beiträge im Jahr. Mal gucken, wann ich die 40.000 schaffe. :-D


Diese Website ist nicht erreichbar

Bin ich der einzige mit dem Problem oder schleudert der Webserver auch diese Meldung auch häufiger mal entgegen? :-O

(Was sich dann mit einem Reload immer direkt wieder erledigen lässt.)

Screenshot "Diese Website ist nicht erreichbar"

Bier aus Winterberg im Suerlann

Vielen Dank an Sebastian aus Winterberg, der mich vor ein paar Tagen hier im Laden besucht und mir ein selbstgebrautes Bier aus seiner kleinen Brauerei mitgebracht hat. War ein nettes und längeres Gespräch, zumal mir die Gegend dort nicht ganz unbekannt ist.



Wir haben haben gestern Abend das Zwickl probiert. Das Bier ist kräftig und gehaltvoll. Die große Flasche hatten wir zu zweit jedenfalls relativ schnell leer. Also Bier brauen kann er, der Sebastian. :-)


Das Shopblogger-Fotoarchiv

Von sämtlichen Fotos, die ich für's Blog mache (auch unbenutzte, wenn ich für ein Motiv etliche Bilder mache), aber auch zugeschickte Bilder, alte Bilder, Konzeptbilder, Notizen, Zeichnungen – einfach von allem, bewahre ich seit ein paar Jahren jede Datei und jede Dateiversion (Skalierungen etc.) auf. Das Archiv besteht inzwischen aus über 17.000 Dateien.

Auf dieses Archiv könnt ihr zwar nicht frei zugreifen, aber falls irgendjemand mal von irgendeinem Bild eine höher auflösende Version braucht oder eine Frage hat, auf welche die höher auflösende Datei eventuell eine Antwort liefern könnte, zögert nicht, mich zu fragen.

Wollte ich nur mal anmerken. :-)

Keine Kommentare zum Tiefkühlkettenbeitrag

Dass für mich subjektiv vermeintlich wichtige oder besonders interessante Blogeinträge ohne jeglichen Kommentar im Archiv verschwinden, kurze, belanglose Beiträge dagegen mitunter zu hitzigen Diskussionen führen, habe ich hier in den vielen Jahren schon häufiger beobachten können.

Ein Beispiel aus der jüngsten Vergangenheit ist der Beitrag Subjektive Meinung zur (Tiefkühl)kette, an dem ich im Sommer 2017 eine ganze Weile gearbeitet hatte und auf den es sage und schreibe null Kommentare gab. Dabei hatte ich den Eindruck, dass das Thema und auch meine Meinung dazu eine hervorragende Grundlage für eine angeregte Diskussion wären. So kann man sich täuschen …

Aber woran liegt das nur? :-O

Das war 2017

Tzja … Hier geht in wenigen Stunden ein sehr bewegtes Jahr zu Ende und wir sehen einem noch deutlich ereignisreicheren neuen Jahr entgegen. Lange und aufwändige Planungen haben wir hinter uns, die Umbau-Finanzierung ist gesichert und in den kommenden Monaten werden wir unsere "Rumpelbude" in einen zeitgemäßen Laden verwandeln, für den man sich nicht wegen der veralteten und verbrauchten Einrichtung zu genieren braucht.
Einen Teil dieser Baumaßnahmen habt ihr schon mitbekommen, richtig Gas geben werden wir aber erst ab Mitte Januar, wenn unsere Inventur durch ist. Letztendlich sind es nur einige wenige, aber dafür sehr große Baustellen: Kühlanlagen, Regale, Kassentisch, Anstrich, Elektroinstallation, Fußboden. Aber alles ist schon vollständig durchgeplant und liegt in Form von Zeichnungen und Angeboten vor, die von mir nach und nach beauftragt werden. Wenn alles fertig ist, werde ich mich als letzten Schritt von der SPAR-Tanne trennen und auch als Edeka-Markt auftreten. Die Vorteile liegen auf der Hand: Bessere Preise (für mich und die Kunden!) und natürlich der Nutzen vom Bekanntheitsgrad und der Werbung der Edeka.

Ich bedanke mich bei allen Lesern, Kommentatoren und Material-Zusendern und wünsche euch und allen meinen Mitarbeitern, Freunden und Bekannten einen guten Rutsch ins neue Jahr.


Erledigte Blogbaustellen

· Der "Diamonds"-Smiley, der nie existierte, ist weg. Das war nur ein Test. Vielleicht werde ich die Auswahlliste noch mal irgendwann erweitern, bis dahin sieht sie aber erst mal nicht mehr nach Baustelle aus.

· Bei eingeloggten Benutzern (alle anderen hatten das Problem ohnehin nicht) werden die Felder in der Kommentarfunktion nicht mehr auf die Standardeinstellung (also leer) zurückgesetzt, wenn man sich die Kommentarvorschau anzeigen lässt.

· Der Hinweis "Die angeforderte Seite konnte nicht gefunden werden […]" in der Blogroll erscheint nicht mehr. Ich habe diese wieder als eigenen Blogeintrag und nicht mehr als statische Seite konstruiert. Sogar mit offener Kommentarfunktion, falls jemand zu den dort verlinkten Seiten irgendetwas anmerken möchte.

· Was es mit dieser Subdomain "forum.shopblogger.de" auf sich hat, weiß ich aber auch nicht. Dazu müsste ihr Google mal fragen, aber wenn da wieder nur ein Verweis auf ein nicht existierendes Forum erscheint, ist man kein Stück weiter. Ach, lebt damit.

· Es gibt nur noch ein Favicon.

Zwei Favicons

Was mir offenbar erst nach vielen Jahren aufgefallen ist: Das Blog hat bei mir zwei Favicons. Offenbar liegt für das Frontend eine andere ICO-Datei auf dem Server als für den Teil des Blogs, den man sieht, wenn man eingeloggt ist. Dürfte dem einen oder anderen von euch registrierten Kommentatoren auch schon mal aufgefallen sein. Warum sagt denn keiner was? :-)


Das Blog als Archiv und Tagebuch

Nachdem ich gerade mal eher zufällig ein paar alten Beiträge nachgelesen habe, kam ich so ins Grübeln… Irgendwann mal (inspiriert durch Udo Vetters Lawblog als reines, spontanes Spaßprojekt gestartet, ist shopblogger.de inzwischen deutlich mehr als nur das.

Je älter dieses Blog wird, desto wertvoller wird es (für mich). Es ist seit Januar 2005, also seit mittlerweile fast 13 Jahren(!) das Tagebuch rund um meine Firma. Dreizehn Jahre sind für eine Website ja ohnehin schon richtig viel. Damals war ich gerade 32 geworden, meine Firma gab es noch nicht mal fünf Jahre, von Achim und Findorff hat noch niemand geredet.

Weit über 18.000 Einträge liegen mittlerweile dazwischen.

Alte Einträge zu lesen fühlt sich an wie eine Zeitreise voller "Ach ja, da war ja was…" und "Das habe ich so geschrieben?"-Momente. Manchmal muss ich über meine eigenen Texte schmunzeln, manchmal erinnert man sich kopfschüttelnd an die Emotionen, die man teilweise bei den einzelnen Erlebnissen hatte.

Ich kann natürlich nicht immer jedes Detail so festhalten, wie ich gerne möchte. Manches muss ich einfach extrem verfremden oder kann es nur zeitlich sehr viel später ins Blog bringen – aber die meisten Einträge sind im Grunde so im Blog zu finden, wie sie gerade passiert sind. Gerade auch mit extrem negativen Erlebnisse habe ich oft dieses "Muss raus!"-Gefühl. Dann muss ich mich an den Rechner setzen und das Erlebte verarbeiten. Oft vielleicht sogar zu emotional, aber das muss dann gerade so sein.

Ganz wichtig finde ich allerdings zu erwähnen, dass dieses Blog für mich immer mehr von einem reinen "Spaßprojekt" (was es ja eigentlich immer war) zu einem regelrechten Logbuch wird, in das Erlebnisse nicht nur optional, sondern beinahe schon verpflichtend eingetragen werden "müssen". Egal, wie groß der Stress privat oder in der Firma ist – zumindest Fotos oder Notizen für eine nachträgliche Eintragung müssen sein.

Aktuell gibt es bekanntlich unglaublich viel zu berichten. Wie es wird, wenn das ganze Umbauprojekt mal fertig ist, kann ich noch nicht sagen. Bestimmt wieder etwas ruhiger. Aber dann kommen bestimmt die nächsten sonderbaren Ladendiebe und machen einem das Leben schwer. Zu erzählen wird es immer was geben, darauf wette ich. ;-)

Smiley-Auswahlliste

Okayokayokayokay… :-)

Es hat mir keine Ruhe gelassen und somit ist die Grundausstattung an Smileys wieder da. UND weil ich mich mit der Technik jetzt etwas intensiver beschäftigen musste, weiß ich jetzt auch, dass es gar kein Problem ist, da noch mehr einzubauen. Die werden folgen, aber das mache ich wirklich später!

Die Smiley-Auswahlliste ist wieder da!

Schmale Seitenleiste

Auf Leser- aber vor allem auch meinen Wunsch hin habe ich die Seitenleiste nun um ein gutes Stück schmaler gemacht.
Sieht doch irgendwie stimmiger aus und bietet noch mehr Platz für große Bilder. ;-)

Bei der Gelegenheit habe ich mal die Anzahl der neusten angezeigten Kommentare auf 12 erhöht. Bislang wurden dort acht Kommentare angezeigt.

Noch offen ist die Baustelle mit der Smiley-Auswahl, aber das hat ja nun eher geringere Priorität. Ich hab's aber auf dem Schirm und werde mich beizeiten darum kümmern.