Skip to content

Schrank leer, Truhen voll!

Während der alte TK-Schrank immer leerer wird…



…stoßen wir in den Truhen an die Grenzen. Dass der Platz in den Truhen geringer ist, als im Schrank, war von vornherein klar. Tatsächlich ist es ganz schön mühsam, die vorhandenen Produkte da jetzt reinzufrickeln und sich parallel dazu überlegen zu müssen, auf welche Artikel wir erstmal ganz verzichten müssen.


Es wird luftiger im TK-Schrank

Da in den beiden Tiefkühltruhen, die den alten Schrank temporär ersetzen sollen, nicht ganz so viel Platz wie jetzt vorhanden sein wird, müssen wir zwangsweise das Tiefkühlsortiment verkleinern.

Eine Mitarbeiterin hat schon angefangen, weniger gängige Artikel gar nicht mehr zu bestellen und im Schrank entsprechend umzuräumen. Wenn ein Fachboden leer ist, nehmen wir ihn aus dem Schrank. Es ist meiner Meinung nach sinnvoller, alles etwas luftiger platziert zu haben, als gewohnt eng und obendrüber oder dazwischen leere Böden.

Wer da jetzt keine Auffälligkeiten bemerken kann: Eigentlich waren hinter diesen beiden Türen genau oberhalb des obersten Fachbodens noch jeweils ein weiterer:


Der Tiefkühlschrank muss weg!

Der alte Tiefkühlschrank muss jetzt weg!

So schön es auf dem Foto auch aussieht – wir haben damit nur noch Probleme. Seit der Sache mit der abgefallenen Tür funktioniert die Heizung im Türrahmen nicht mehr, wodurch sich Eis dran bildet, der Schrank schließt nicht mehr richtig, es schlägt sich mehr Kondenswasser im Verdampfer ab, was Eisschichten und damit Temperaturprobleme zur Folge hat, die nur mit umständlichen (oder wenn es ein bestellter Monteur macht) teuren Arbeiten wieder zu beseitigen sind, dazu kommt die Arbeit für's Ein- und Ausräumen, dann noch Verluste durch angetaute Ware und, und, und…

Egal, wie der zeitliche und technische Ablauf der Modernisierung hier weitergeht: Der Schrank ist jetzt die erste größere Baustelle. Ich warte derzeit auf zwei Angebote für Außerbetriebnahme, Demontage und Entsorgung. Sobald ich da was habe, werde ich zwei der neuen Sydney-Kühltruhen bestellen, die aber leider eine Lieferzeit von mehreren Wochen haben. Diese beiden Truhen werden dann zunächst dort aufgestellt werden, wo momentan noch der TK-Schrank steht. Ist zwar etwas weniger Platz, aber mit dem Kompromiss werden wir leben (müssen). Nur so wie es jetzt ist, geht es nicht weiter.


Ich fahre nach Sydney!

Okay, eigentlich zu Sydney. Genauer: Zu den Sydney-Truhen. In einem Edeka-Markt hier im Großraum stehen nämlich diese Tiefkühltruhen in nagelneuer Ausführung. Ich bin gespannt, wie die live aussehen.

Die Meinungen gehen echt krass auseinander. Der ganz große Vorteil der Sydney-Truhen: Sie sind größer. Was ich eben erst erfahren habe: Da passen drei Pizza-Kartons hintereinander und nicht nur zwei, wie es bei den Miami-Truhen der Fall ist. Das ist schon fast ein kaufentscheidendes Argument.

Aber noch ist da gar nichts entschieden.

Angebot Kühlanlagen

Mittlerweile habe ich hier Angebote für die kompletten neuen Kühlanlagen vorliegen. Knapp 28 Meter Wandkühlregal, 12 Tiefkühltruhen mit Glasdeckel, ein 4m langes Kühlregal für Salate und andere Convenience-Produkte und natürlich auch das kleine Kühlregal für Getränke, das ich von allen Geräten als erstes anschaffen werde und das daher schon so gut wie bestellt ist. :-)