Skip to content

"Die Sparsamen"-Kakaopulver

Fundstück hinterm Kaffee-Regal: Eine Packung Kakaopulver unserer ehemaligen Eigenmarke "Die Sparsamen". Das Haltbarkeitsdatum ist auch schon seit knapp 13 Jahren erledigt, ich würde sagen, die Packung ist schon vor recht langer Zeit mal hinter die Rückwand gerutscht. :-)




Fundstücke in den Kaiser's-Regalen (#1)

Die erste Lagerstätte sah gar nicht außergewöhnlich aus: Arzneimittel von Abo Pharma, abgelaufen aber aus unserer Zeit noch. Dann (mal wieder) "Die Sparsamen" Eiskugelbeutel und eine Spraydose Insektenspray. Da steht noch "Paral" drauf, inzwischen wird das Zeug unter dem Namen "Raid" vermarktet.



Aber dieses kleine Plastiktütchen, das da mitten im Bild liegt, das hat es in sich. Oder auch nicht mehr. Die Oliven sind irgendwie mumifiziert, das Haltbarkeitsdatum war der 24. Dezember 2000. Hey, die waren bei unserem Einzug sogar noch ganz offiziell in gutem Zustand. Inzwischen sind sie definitiv keine 99 Pfennige mehr wert. :-P

Den Artikel gibt es heute übrigens immer noch mit der selben EAN-Nummer.


B1-Fund #3: Sparsame Durstlöscher

Noch ein weiteres Fundstück in den Ordnern im Kassenbüro: Ein alter Flyer der SPAR mit Informationen für uns Einzelhändler. Damals wurden die Glas-Einwegflaschen der Eigenmarken-Limos auf PET umgestellt. Über den Begriff "Einwegpfand" hätte man damals nur einmal kurz aber herzlich gelacht. :-)

"Die Sparsamen" Limette … Ich stehe auf Limettenaroma, aber ich habe nicht mehr den dünnsten Hauch einer Erinnerung, wie das Zeugs überhaupt geschmeckt hat.


"Die Sparsamen" Eiskugelbeutel

Neben Vanillemilch, Fischkonserven und unterschiedlichen Fertiggerichten, haben wir im Laufe der Zeit schon die verschiedensten alten Artikel gefunden, die uns aus dem Hohlraum der alten Tengelmann-Regale entgegengefallen sind.

Da die Regale oben offen sind, liegen dort sogar schon Sachen aus unserer Zeit drin, zum Beispiel diese Rollen mit Eiswürfelbeuteln, die mir aufgefallen waren, als wir am vergangenen Sonntag die Weihnachtsdeko aufhängten.

Zwischen unseren alten Regalen schlummern sicherlich noch mehr Schätze, auch aus der Zeit vor meiner Zeit hier. Ich versichere, dass wir die vollständig finden werden, denn sämtliche alten Regale werden im Laufe des nächsten Jahres durch neue ersetzt. Bin jetzt schon gespannt, was da alles auftauchen wird …


Die Sparsamen (Wayback Machine)

Natürlich durfte damals ein Hinweis auf unsere Eigenmarke "Die Sparsamen" nicht fehlen. Das Bild war ein fertiges von der SPAR-Website und hatte sogar für damalige Verhältnisse eine bescheidene Qualität. Warum wir nie ein eigenes Foto gemacht haben, kann ich leider nicht beantworten. Wenn wir ein offizieller EDEKA-Markt sind und die "gut&günstig"-Eigenmarke zur Preisempfehlung (Aldi-Niveau) verkaufen müssen, könnte man über eine entsprechende Erwähnung auf kauf-dich-satt.de mal wieder nachdenken. Ohnehin sollen dann wieder Hinweise auf allgemeine und spezielle Sortimente folgen.

Vor 15 Jahren haben wir auf der Website so auf das Discount-Sortiment mit den weißen Verpackungen hingewiesen:

Die Sparsamen

In der Preiseinstiegsklasse bietet das Sortiment "Die Sparsamen" viele Artikel des täglichen Bedarfs. "Die Sparsamen" verbinden gute Qualität und müssen keinen Vergleich mit den Discount-Preisen des Wettbewerbs scheuen. Neben dem SPAR-Logo tragen die in schlichtem Weiß gehaltenen Packungen den Schriftzug "Die Sparsamen", den Produktnamen und eine Produktabbildung sowie das Gütesiegel des Institutes für Qualitätssicherung. Das Sortiment umfaßt rund 400 Artikel.

Auf den Verpackungen der "Sparsamen" ist, anders als bei den meisten "No-Name-Produkten", der Hersteller mit angegeben - darunter befinden sich viele bekannte Markenhersteller.
Der letzte Hinweis war übrigens beachtlich. Sicherlich war es (oft/meistens) nicht die Premium-Qualität, aber man konnte damit wunderbar argumentieren. Ich kann mich an keine Marken mehr erinnern, bis auf eine: Das Müsli kam von Brüggen.


Elemente aus dem Hinweisschild

Dieses alte "Die Sparsamen"-Preisschild lag hier auch noch im Büro herum. Inzwischen schon etwas verschlissener, aber ich habe mal die einzelnen Elemente rausgepickt: Das "Die Sparsamen"-Logo und das SPAR-Schwein.

"Die Sparsamen" waren toll. Hinzu kam, dass auf den Produkten nicht nur "Hergestellt für SPAR" drauf stand, sondern eben auch, welche Firma die Sachen produziert hat. Ich habe leider keine Beispiele mehr greifbar, aber oftmals waren es bekannte Markenhersteller. Die "Sparsamen" Müslis waren, wenn ich mich richtig erinnere, von Brüggen.



Das Schwein war damals auch die Vorlage für meinen Stempel, den ich für die (verworfenen) Rabattheftchen vorgesehen hatte. (Bald habt ihr ja die Deutschland Card…)



(Abfotografierter Druck. Ich bitte, das Moiré-Muster zu entschuldigen.)