Skip to content

Frikadellen und Linsentopf – Teil 1

Von beiden Seiten zugängliche Regale, sogenannte Gondeln, haben meistens den gleichen Aufbau. Zentrales Element sind die Säulen mit den Füßen. Die Säulen werden von oben bis unten mit dünnen Rückwandelementen beplankt, vor denen dann die Regalböden hängen. Zwischen den Rückwänden bilden sich Hohlräume, die normalerweise oben mit Deckeln abgedichtet werden, damit kein Staub, aber vor allem keine Ware dazwischenfallen kann. Fällt etwas dazwischen und verkeilt sich zwischen den Rückwänden, hat man oft kaum noch eine Chance dort heranzukommen – es sei denn, man baut das Regal auseinander.

Als wir Anfang 2000 hier den Laden umgebaut haben, sind uns aus vielen Regalgondeln, die wir hier komplett zerlegt haben, etliche alte bis sehr alte Dinge entgegengefallen. Der Rekordhalter war eine Dose Faxe-Bier mit dem Haltbarkeitsdatum 1986. Einige der alten "KAISER'S"-Regale haben wir aber nur umgestellt und gesäubert, ohne sie zu zerlegen. Damals hatte niemand daran gedacht, aber einige Relikte aus "Kaisers Zeiten" dürften nach wie vor hier zwischen meinen Regalelementen schlummern.
Tzja – und wie es nun der Zufall wollte, haben sich jetzt diese beiden Teile losgerüttelt und lagen unter dem Körperpflege-Regal: Eine alte Packung eines sogenannten "3-Kammer-Menüs" und eine Tüte Knorr Linsentopf. Beide mit MHD 2000, bzw. 2001. :-O

Gut, dass wir die Gefunden haben und nicht irgendein Kunde zu Hause die große Überraschung erlebt hat. ;-)






Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Klaus Friese am :

Hätten die Kassen die Artikel überhaupt erkannt?

Erklärbär am :

Deine Kassierer/innen sind so schlau, dass sie a) keine DM-Preise eintippen und/oder b) ihnen das Fehlen der EAN im System merkwürdig vorkommt. ;-)

Ekelfan am :

Bitte das Gewiko 3-Kammer-Menü öffnen und fotografieren!
Möchte noch jemand das sehen?

Ralf27383 am :

JA, ICH ! Denn ich wette, daß das Chemie-Menü heute noch genauso grau und unappetitlich aussieht wie damals kurz nach der Produktion...

Und den "deftigen Linsentopf" würde ich auch mal aus dem Tiefschlaf erwecken, da kann sich doch in dem getrockneten Zeug in den letzten Jahren nicht viel verändert haben, oder ?

Also, Herr Harste... MAAAHLZEIT ! ;-)

marzipanbrot am :

ich bin auch fürs aufmachen, aber irgendwie glaube ich, dass die schon im müll sind...(aber ob das einen geschmacklichen unterschied macht??)

Predator am :

die faxe dose is ja ma geil :-D

Mithi am :

MHD 2000 ist doch harmlos.
Vor knapp einem Jahr habe ich ein Bürohochhaus entrümpelt, dabei fand sich in einer Ecke ein Karton mit "Sammelsurium vom Arbeitsplatz". Da hat wohl jemand der gekündigt hat seinen Schreibtisch ausgeräumt, alles säuberlich in einen Karton getan und dann vergessen. Inhalt soweit unspektakulär bis auf:
"5 Minuten Terrine", MHD Ende 1985 ... Kollege schaut und sagt: "Die ist ja älter als ich!" ... er ist 1986 geboren ... X-D

cya, Mithi

Aufrechtgehn am :

Bei meinen Eltern im Keller steht heute noch eine Dose Ragout fin mit MHD 1975. Und mit Original-Preisschild von Latscha (untergegangene Frankfurter Supermarktkette, heute Rewe). Die hat sogar schon einen Umzug überlebt. :-)

falkone am :

Hab letztens noch Coca-Cola mit MHD 12/2000 probiert,
da merkte man schon den Unterschied - ist aber drin geblieben!

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) :diamonds: 
BBCode-Formatierung erlaubt
Welche Farbe hat der Himmel?
Formular-Optionen