Skip to content

Freifläche für Lindt

Die drei Fachböden unter den klassischen 70g-Zotter-Tafeln sind inzwischen freigeräumt und gereinigt und sollten, wenn alles klappt, heute noch mit Ware bestückt werden. Zumindest hatte der Lindt-Außendienst angekündigt, dass Schokolade und Pralinen heute geliefert werden müssten.

Ich werde berichten, wenn es so weit ist.


Der zukünftige Zotter-Lindt-Gondelkopf

Unser Zotter-Regal macht gerade eine Wandlung durch. Die Trinkschokoladen und Balleros haben wir seit dem Ende des Onlineshops eigentlich nur noch aus Tradition im Sortiment gehabt. Natürlich haben wir davon auch immer wieder welche verkauft, aber oft kamen wir mit den Haltbarkeitsdaten an die Grenze.

Da immer wieder Kunden nach Lindt-Schokolade fragen, haben wir nun beschlossen, das Regal zu optimieren. Von Zotter behalten wir nur noch die klassischen 70g-Tafeln, auf fünf Fachböden immer noch in erstaunlicher Auswahl, aber die drei Fächer darunter werden wir für eine Auswahl an Schokolade und Pralinen aus dem Hause Lindt zur Verfügung stellen. Schiefgehen kann eigentlich nicht viel, im Gegenteil sogar, denn Lindt tauscht abgelaufene Ware wieder um.

Während wir die restlichen Produkte aus Österreich verkaufen, stehen die Schweizer also quasi schon in den Startlöchern. Jetzt fehlt dazwischen nur noch eine kleine Ecke für Spezialitäten aus Liechtenstein, dann haben wir's. :-)


Weiteres Tierzubehör

Das kleine, improvisierte Regal mit den Tierzubehör-Resten vom Projekt "Pica's Tierfutter", wird nach wie vor von uns gepflegt und bestückt. Die letzte Kiste, die ich aus der Halle geholt habe, beinhaltete wieder einmal Hundeschuhe (meine Güte, warum haben wir davon so viele gehabt?!) und diesmal ein paar Kleinigkeiten für Aquariumpflege (Schlauch- und Scheibenreiniger) und auch Spielzeug für Vögel. So nach und nach wird alles weniger.

Spannend wird es, wenn wir irgendwann mal nur noch die unzähligen unverpackten Leinen und Halsbänder haben. Dass wir sowas hier in dem Maße "nach und nach" verkaufen können, halte ich für ein Gerücht. Aber das werden wir noch sehen. :-)




Nachgelegtes Tierzubehör

Inzwischen ist unser kleines Regal mit den Tierzubehör-Artikeln wieder voll bestückt. Einige Katzenhalsbänder und vor allem Bürsten, Kämme und Striegel sind dazugekommen, dazu noch Krallenscheren und Katzentoilettenbeutel. Und ein ganzer Karton mit Katzenspielangeln.

Mal gucken, wann ich Nr. 3 aus der Halle holen kann. :-D


Verkauftes Tierzubehör

Sagt mal nichts, die Sachen verkaufen sich tatsächlich. Ein Sicherheitsgurt, Katzenspielzeug und mehrere Fellbürsten haben schon den Besitzer (und nachgeprüft auch den Eigentümer) gewechselt.

Wenn das in dem Tempo weitergeht, bin ich nicht unerfreut. :-)


Unser neues Regal für Tierbedarf

Da wir den Platz und das Material für das kleine Regal hatten, habe ich nun beschlossen, die Reste von Picas Tierfutter ganz gesittet hier im Laden neben dem Regal mit Tiernahrung mit anzubieten. An das Kopfregal (links im Bild) haben wir eine Seitenwand gebaut, an der man Haken befestigen kann. Daran werden wir nun zunächst erst mal nach und nach alle "aufhängbaren" Artikel anbieten. Aktuell haben wir dort verschiedene Fellbürsten, Hundestiefel, Sicherheitsgurte (um den Hund im Auto anzuschnallen), Automatik-Leinen, Katzen- und Hunde-Halsbänder, ein Regenmantel für Hunde, eine Fellschere, Katzenspielzeug, eine Katzentür und mehrere Terrarien-Thermometer (sehr speziell, aber wir haben sie nun mal …) hängen. Wem das eine komische Mischung erscheint: Das war einfach der Inhalt einer Lagerkiste, die wir vor ein paar Tagen aus der Halle mitgenommen hatten.

Bin mal gespannt, ob sich davon irgendwas verkauft. Aber das ist auf jeden Fall besser, als die Sachen in der Halle in Kisten verpackt zu lagern. Macht auf jeden Fall einen ordentlichen Eindruck:


Zotter-Regal (fast fertig)

Aktuelle Ansicht des neues Zotter-Regals. (Obwohl inzwischen auch nicht mehr, mittlerweile sind auch an den unteren drei Ebenen die Preisschilder dran …)

Obwohl das Regal nur noch einen Meter breit ist, statt wie früher zwei Meter, hat sich das Sortiment lediglich bei den kleinen Tafeln um ein Sechstel reduziert. Und wenn in den nächsten Tagen die bereits nachbestellte Ware geliefert wird, sieht es wohl wieder richtig hübsch aus:


Vollständigere Regale

Unsere neue Ladenausstattung reift langsam nach: Inzwischen sind die Regale in der Getränkeabteilung, vor allem auch die sechs Gondelköpfe, vollständig mit den vorgestellten Stützrohren versehen und am Boden verankert. Da verschiebt sich nichts mehr, selbst wenn versehentlich mal jemand mit einer Getränkepalette dagegen rumpelt:


Von den Backmischungen zu den Getränken

Auf der Leiter stehend der Blick vom ersten Gondelkopf quer über die neuen Regalreihen in der Ladenmitte in Richtung Getränkeabteilung:


Man sieht jedenfalls viel Ware!

Hier noch mal eine Ansicht mit den Backmischungen im Vordergrund, der Blick nach hinten gerichtet. Ein unbestreitbarer Vorteil der schrägen Regalanordnung ist, dass man von jedem Standpunkt eine ziemliche Warenfülle sehen kann. Das gefällt mir definitiv. Nicht wegen möglicherweise mehr Umsatz, sondern weil es wirklich schön aussieht!


Leeres Kopfregal

Eigentlich war hier auf dem Kopfregal Ware von Lindt vorgesehen. Da wir die Sachen nicht da haben, ich einen Außendienstler seit ca 200 Jahren schon nicht mehr gesehen habe (und das auch von anderen so höre), ist diese Fläche bis auf Weiteres unbelegt. Da werden wir zunächst wohl die Fertiggerichte erweitern, bis wir hier das Sortiment entsprechend optimiert (--> verkleinert) haben.


Backmischungen mit Gemüse

Hier noch mal ein Blick auf die erste Regalgondel mit dem Backmischungen-Kopfregal. Links sind übrigens die Naturkost-Produkte von Rila (Rinatura) und in dem frei stehenden Regal rechts neben dem (noch leeren) Kühlregal stehen Salatdressing, Kräuter, Croutons und ähnliche Produkte.

Bei dem Palettenstapel mit den Bananen drauf wird demnächst auch endlich dieses Material, das nun schon seit Februar (wow, so lange schon wieder …) hier bei uns herumsteht, zum Einsatz kommen.


Kopfregal-Seitenblenden

Der Wanzl-Außendienstler hatte sie mir damals mit angeboten und ich war sofort hellauf begeistert: Seitenblenden für die Stirnregale an den einzelnen Gondeln, die den Blick auf den Bereich hinter der Ware verhindern. Prima Idee, und natürlich auch wieder in der "Eisenglimmer"-Beschichtung. :-)


Backmischungen-Gondelkopf

Blick aus der Gemüseabteilung leicht nach links hinten in den Laden. Auf diesem ersten Kopfregal stehen die Backmischungen, auf dem nächsten Gondelkopf in Laufrichtung dahinter stehen dann die fertigen Kuchen: