Skip to content

Leerer wird das Konservenregal

Ist es nur ein Zufall oder fangen einige Leute tatsächlich schon wieder an, bestimmte Produkte auf Vorrat zu kaufen? Beim Toilettenpapier ist der Effekt definitiv seit zwei Wochen spürbar. Dass das Regal mit den Fertiggerichten in Dosen so leer aussieht, könnte natürlich auch nur ein Zufall sein, aber wenn ich an unsere normalen, durchschnittlichen Abverkäufe denke, so glaube ich eher, dass das unmittelbar mit einem möglichen Lockdown / Shutdown, immerhin sind wir hier offiziell ein Corona-Risikogebiet, zu tun haben könnte. (Wenngleich irgendein "Hamster-Effekt" bei weitem nicht so spürbar ist, wie vor einem halben Jahr!)


Kein Weißblech aus China?

Seit Wochen gibt es (sich langsam bessernden) Lieferschwierigkeiten bei Konserven aller Art. Egal ob Tomatenprodukte, Fertiggerichte oder Gemüsekonserven, vieles ist derzeit noch knapp.

Bislang begründete ich das damit, dass Leute einfach nur länger haltbare Lebensmittel auf Vorrat zu Hause gebunkert haben.

Nun meinte eine Kundin, dass das daran läge, dass das Metall für die Dosen aus China käme und die Mengen nicht reichen würden. Ist es so? Gibt es Quellen dazu? Ich habe jedenfalls nichts darüber gefunden, wenngleich die Begründung durchaus plausibel sein könnte.

Ausgeräumtes Dosenregal

Als ich aus der Getränkeabteilung kam und um die Ecke bog, staunte ich nicht schlecht: Jemand hat einen kompletten unteren Fachboden des Regals mit den Obstkonserven ausgeräumt und alles auf dem Fußboden verteilt. Was zum..?

Die Lösung war denn jedoch viel weniger spektakulär: Ein Kollege war einfach nur dabei, alles sauberzumachen und hinterher die ganze Ware wieder ordentlich ins frisch gereinigte Regal zu stapeln. Guter Mann. :-)