Skip to content

"BeCKeR"-Werbung

In meinem Rundgang-Video von Mitte November in dem leeren und fast vollständig entkerntem Markt in Delmenhorst weise ich am Anfang darauf hin, dass sich einst ein Imbiss mit in dem Gebäude befand. Später war das ein irgendwie privat betriebener (und für mich wenig vertrauenerweckender) Imbiss, auf jeden Fall in den 80ern bis in die 90er hinein war es eine Filiale der Imbisskette "Becker", bei denen es immer die besten Brathähnchen gab. Ich habe keine Ahnung, wie groß Becker war und wo sie überall zu finden waren, aber sie hatten zumindest mehrere Filialen hier im Großraum.

Becker gibt es schon seit Ewigkeiten nicht mehr, aber in Huchting (Ortsteil von Bremen) befindet sich an einer Hauswand noch die Werbung dafür, die bei Google Street View noch zu sehen ist und sich auch bis heute noch tatsächlich an der Wand befindet.

Passende Erinnerung parallel zum Abriss des alten Ladens …



(Bild: Google Maps)

Huchtinger Heerstraße 118

Im Stadtteil Huchting ist an der Huchtinger Heerstraße 118 Mitte September ein weiteres altes Haus mit interessanter Architektur verschwunden. Ich bin an dem Haus schon unzählige Male vorbeigefahren und habe schon so oft gedacht, dass das mal echt ein uriges Gebäude ist.

Für den Denkmalschutz ist (war) das Haus wohl nicht bedeutend genug, wenngleich es zumindest als "1-gesch. Wohnhaus von um 1910" den Weg in die Liste der erwähnenswerten Gebäude und Anlagen im Wikipedia-Artikel der Huchtinger Heerstraße geschafft hat.

An der Stelle wird vermutlich, ganz dem aktuellen Modetrend folgend, ein gesichtsloser, nichtssagender Flachdach-Mehrfamilienbau im pseudo-mediterranen Stil in Windeseile hochgezogen werden.




Alter Tresor im Fleet

Gefunden hatte diesen alten Tresor wohl ein Magnetfischer, der auf dieser Brücke am Mittelshuchtinger Fleet häufiger zugange ist. Da ein Flatterband mit dem Aufdruck "Polizeiabsperrung" daran befestigt war, hatte er (oder sie) die Sache wohl vorsorglich der Behörde gemeldet.

Das Vorher und Nachher war mir relativ egal, mir blieb dieses Foto:


Führ mich heim!

Graffiti an einer Garagenwand im Stadtteil Huchting. Falls der Paketbote Hermes gemeint sein sollte, könnte es mit dem Weg nach Hause noch länger dauern.

Mit Glück wird ja immerhin der Nachbar benachrichtigt. :-D