Skip to content

Cramerstraße 135 / 13.11.2022

Natürlich hat der alte Markt, in dem ich Jahre vor meiner Selbstständigkeit gearbeitet habe, keine große Relevanz für euch. Nur gäbe es vermutlich ohne ihn dieses Blog nicht, denn dort fing durch einen ziemlich profanen Schülerjob meine gesamte berufliche Laufbahn im Lebensmitteleinzelhandel an und ohne diese hätte ich nun auch nicht mein eigenes Geschäft … Aber nicht nur ich habe dort gearbeitet, hier lesen ja nun mehrere Leute mit, die ebenfalls in der Vergangenheit mit diesem Markt zu tun hatten. Auch für euch ist dieses Video sicherlich eine schöne oder zumindest interessante Erinnerung.

Gestern Nachmittag habe ich einfach mal vor Ort einen der Mitarbeiter des Abbruchunternehmens gefragt, ob ich noch einmal in das Gebäude gehen und ein paar letzte Aufnahmen machen dürfte. Die Antwort war eine freundliche Einladung und so ist dann ziemlich spontan dieses kleine Video entstanden.

Sieht zwar alles nicht mehr so richtig nach einem Supermarkt aus, erstaunlicherweise stehen noch viele Kühlmöbel in dem vor Jahren ausgeräumten Markt, aber so gibt es eine letzte Chance, noch einmal in Erinnerungen zu schwelgen, bevor hier in den nächsten Tagen alles abgerissen und schließlich in den nächsten Jahren mitsamt einer kleinen Wohnsiedlung neu gebaut wird.

Das Kühlregal, das ab 1:40 zu sehen ist, ist übrigens baugleich mit unserem alten Wurst-Kühlregal und dementsprechend ebenfalls ein paar Jahrzehnte alt. Wer mit der Gurken-Oma (ab 2:46) nichts anfangen kann: Wir haben auch so eine. Der Aufenthaltsraum (5:15) steckt voller Erinnerungen. Unzählige Pausen habe ich dort verbracht, und es gab mal mit den Kollegen nach Feierabend eine feuchterfröhlichere Silvesterfeier, bei der von ein paar Kollegen Klasse1-Feuerwerkskörper unter den Tischen gezündet wurden und der ganze Boden irgendwann mit Glühwein nass war (inkl. vollgesogener Sockelblenden der Küchenzeile zwei Tage später), Jahre zuvor hatten Idioten vor dem Fenster Rollcontainer mit Pappe und Kisten angezündet, die Flammen waren durch das Fenster in den Raum geschlagen, der so zum Totalschaden wurde. So viele Erinnerungen, positiv wie negativ …

Wenn die Entkernung durch ist, kommen die Bagger und erledigen den Rest, aber bis dahin wird es wohl noch ein paar Tage oder Wochen dauern, denn für einen maschinellen Abbruch sind eigentlich noch zu viele Fremdstoffe in der Hütte …


Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

name on :

Sehr schön.

Aber den Boden müsste man dringenst mal abschleifen.

Björn Harste on :

Ich wage die Behauptung, dass hier sogar das komplette Gebäude geschleift wird. ;-)

Panther on :

Ein gutes Beispiel für den Sinn solcher sprachlicher Eigenheiten wie "geschleift ./. geschliffen" :-)

Georg on :

Die Oma hätte gerettet werden müssen 8-)

TOMRA on :

Oh, da waren ja auch schon Shoprocker aktiv.

Sind die Spar Schilder im Spar Museum in der Halle gelandet?

Supermarktsammlung on :

Es gibt ein SPAR-Museum?

Schade ist es auch um das co op-Band hinter der Verkleidung...

Hannes on :

Ich finde es faszinierend, wenn man sich anschaut, was sich im Allgmeinen so getan hat. Der Laden hier ist ja irgendwann vor 15 Jahren oder so stehen geblieben und wenn man das mit den heutigen Verhältnissen in einem Supermarkt vergleicht, sind die Unterschiede ja schon nicht klein. Wenn ich dann aber eben noch zurück denke an meine Jugend (und ich bin noch nicht mal 40) dann ist der Unterschied einfach nur noch gigantisch.

In meiner Erinnerung gab es Fleisch, Aufschnitt, Käse immer nur an einer Bedienungstheke, jeder Markt hatte noch einen separaten Getränkemarkt und alles eben nur in Getränkekisten mit Glasflaschen. Coca Cola mit den PET Flaschen war besonders. Insgesamt ist gefühlt die Auswahl in jedem Laden, egal wie klein, ein vielfaches von früher. Dagegen ist die Menge an Personal ziemlich geschrumpft, selbst bei Großmärkten. Man scheint einfach sehr viel mehr Waren von weniger Personal vor allem in Selbstbedienung zu erhalten. Vergleicht man das nun noch mit den historischen Bildern des alten Ladens der Familie Albrecht (also bevor sie Discounter wurden) so ist das einfach nur enorm und schmeisst mich etwas aus den Socken. Das soll übrigens auch nicht heissen, dass ich das schlecht finde, wie es sich entwickelt hat. Oh, mir fallen auch gerade noch die Ladenöffnungszeiten ein. So mit Mittagspause und Ende um 17 Uhr. Heutzutage habe ich sogar Apotheken, die regulär 6 Tage die Woche bis 24 Uhr auf haben.

Volker on :

Schöner Abgesang. Geschichte die vorbei ist.

Falk on :

"Welt des Käse", da komm ich gar nicht drauf klar -
geht das anderen auch so?

Björn Harste on :

Ja, gruselig. War mir gestern auch sofort aufgefallen ...
"Welt des Käses" hätte (wenn auch grammatikalisch richtig) auch irgendwie komisch geklungen, "Welt der Käse" wäre eine akzeptable Alternative gewesen.

ich bins nur on :

Zur Zeit ist auf der Welt eh alles Käse. ^^

Mann im Mond on :

"Die Welt is(s)t Käse" wäre doch passend.

Chris_aus_B on :

Wie würde es Meister Yoda wohl formulieren? :-D

Sven on :

Wir sind Deutschland und damit Weltmeister. Zumindest in Bindestrichen und Komposita.

Also einfach Käse-Welt oder Käsewelt. Finde ich :-)

Marco on :

Ich hadere noch ob das oder die Alternative 'Welt von dem Käse" schlimmer wäre. ;-)

Kai on :

"Welt vong Käse" müsste das heißen 8-)

Techniker on :

"Der Welt ihr Käse"

Andi on :

"Dem Käse seine Welt" :-D

Schlimmer geht immer on :

Weld vong Khäse, alla!

Heinz Wäscher on :

Da soll also neben einem neuen Supermarkt ein Neubaugebiet entstehen? Link zur Planzeichnung dazu ist im Artikel enthalten: https://www.dk-online.de/lokales/delmenhorst/artikel/-20381438

Andreas on :

Gibt es eigentlich noch Fotos aus dem Inneren, wo der Laden noch geöffnet war?

John doe on :

Hat voll die Fallout 4 vibes
Hab immer geguckt ob da ghule oder andere Viecher kommen. Geh in den Supermarkt da gibt es viele Sachen. Nee der war so leer wie der Laden hier

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
Form options

Submitted comments will be subject to moderation before being displayed.