Skip to content

Lycheeweinspuren in der Flasche

Von dem längst ausgelisteten Lycheewein haben wir zu Hause auch noch eine Flasche hinten im Schrank stehen gehabt. Die war schon mal irgendwann geöffnet worden und dürfte die Flaschen hier aus dem Laden noch um ein paar Jahre übertroffen haben. Was auch immer da genau mit dem Inhalt passiert war: Irgendwie haben sich färbende Bestandteile an der Oberfläche der Flasche versammelt und schwammen, nachdem ich die Flasche bewegt hatte, schließlich als schwarze Bröckchen in der Flüssigkeit.

Das ging dann direkt in den Ausguss …


Blaubeersaftmehrwegflasche

Als ich diese Flasche im Leergut entdeckte, wunderte ich mich zunächst, wer dort wieder eine Mehrwegflasche zum Aufbewahren irgendwelcher sonderbaren Substanzen zweckentfremdet und dadurch ggf. unbrauchbar gemacht hat. Aber so dramatisch war es dann wohl gar nicht. Der Inhalt war Blaubeersaft, dessen Rückstände noch mit beeindruckender Deutlichkeit in der Flasche zu sehen sind:


Hitzewarnung auf Thermopapier

Unser heimischer Wasserkocher hat einen Deckel aus Metall, an dessen Henkel ein kleiner Anhänger aus Papier befestigt ist, auf dem sich das internationale Symbol "Warnung vor heißen Oberflächen" befindet. Ironischerweise ist das Bild kaum noch erkennen, da der Anhänger ausgerechnet aus Thermopapier besteht, das sich durch die heiße Oberfläche des Wasserkocherdeckels nach und nach dunkel gefärbt hat. :-D