Skip to content

6 und 8 Bällchen

"Hast du schon zwei gegessen?", fragte ich Ines, nachdem wir die Packung hier eine Weile auf der Tiefkühltruhe liegend auftauen ließen. Sie verneinte. Und tatsächlich sind in der Packung laut Aufdruck nur sechs Quarkbällchen vorgesehen. Da hätten aber problemlos auch acht Stück reingepasst und "Füllmenge technisch bedingt" würde ich in diesem Fall einfach mal ausschließen.

Außer die Dinger haben dermaßen immense Größenabweichungen bei der Produktion, dass es mit dem Platz unter Umständen wirklich mal enger werden könnte. Aber in dem vorgefundenen Bällchen-Format hätten bequem noch zwei weitere in die Schachtel hineingepasst:


Detolf Nummer Acht

Inzwischen sind schon sieben Wochen ins Land gegangen, seit wir die ersten "Detolf"-Vitrinen für die Kassenzone aufgebaut haben. Die letzte stand hier noch sicher verpackt im Lager, aber die Baustellen Getränkeabteilung und Kühlanlagen kamen nun mal mit höherer Priorität dazwischen.

Dafür hocken wir jetzt auch auf richtig heißen Kohlen. Nächste Woche Dienstag kommen die letzten neuen Regale (wer ist eigentlich auf die glorreiche Idee gekommen, sowas am Montagsanfang einen Tag vor dem Feiertag zu veranstalten? (Oops :-) ) ) und dann sind alle großen Baustellen endlich durch. Aber die Vitrine musste sein, denn die alten Vitrinen müssen wir ganz dringend umräumen, da dort ab nächster Woche neue Regale stehen werden. Da ist morgen wohl mal wieder sonntäglicher Arbeitseinsatz hier in der Firma fällig. Vielleicht gibt es davon ja was zu berichten …