Skip to content

Choirblax - Die wollten nur ins Blog! :-)

Gestern Abend gegen 20:30 Uhr standen plötzlich die Choirblax hier im Laden. Angekündigt hatten sie ihren Blitzbesuch zwar, aber eine genaue Uhrzeit wusste ich auch nicht.

Nachdem wir uns kurz begrüßt hatten, kamen die vier relativ schnell zur Sache und fingen einfach an, zwischen meinen Tiefkühltruhen zu singen:





Zwischen den einzelnen Songs wanderten die Choirblax langsam durch den Laden. Angefangen bei den Tiefkühltruhen, sagen sie später vor dem Brotregal und schließlich vor meinem Aufbau mit Biermixgetränken...



Obwohl sich zu der Zeit relativ viele Kunden im Laden befanden, hatte ich das Gefühl, dass kaum einer den Gesang zu würdigen wusste. Ein paar Kunden blieben stehen und haben sich die Vorführung bewusst angesehen. Bei anderen Kunden bin ich mir nicht sicher, ob sie den Gesang gar nicht mitbekamen, oder ob sie zwar zugehört, aber ansonsten ungestört ihren Einkauf fortgesetzt hatten...



Es folgten noch einige Lieder mehr, unter anderem "The lion sleeps tonight", "Only you", "Barbara Ann" und später noch "SPARbara Ann"... :-)

Kühles Beck's kühlt krächzende Kehlen. :-)



Es durfte natürlich nicht das Gruppenfoto mit mir fehlen...



Viele Kunden haben gefragt, ob das nun "jeden Samstag" so ist. Andere Kunden haben erfreut festgestellt, dass das hier "nicht nur ein langweiliger Supermarkt, sondern ein richtiger Treffpunkt" ist.

Die Stimmung gestern Abend war jedenfalls unbeschreiblich genial.

Liebe Choirblax: Ich danke euch für den spontanen Besuch hier bei mir im Laden. Und, ja, ihr habt es geschafft:

Ihr seid im Blog! :-)


Nachtrag: Video gelöscht.

Alfons-Plakat

Nachdem sich gestern sogar schon zwei Kunden nach meinem Alfons-Plakat erkundigten, habe ich beschlossen, erstmal ein Foto davon zu machen. Wer weiß, wie lange das da noch hängt - zu verkaufen habe ich nämlich keine.

Das Plakat ist ein Überbleibsel von seinen beiden Live-Auftritten bei mir im Markt.

Auftritt von Alfons am 17.11.2004

Heute tritt Alfons live bei uns im Laden auf. So richtig mit Bühne und Leinwand und Abendkasse und Publikum. Dafür braucht es natürlich auch etwas Ton- und Lichttechnik, die notgedrungen wie alles andere auch hier im Laden im Laufe des Nachmittags improvisiert aufgebaut werden muss. Zum Beispiel auf unserem Stehtisch und einem Esstisch aus unserem Aufenthaltsraum:



Die beiden kleinen Tiefkühltruhen haben wir beiseite geschoben, um Platz für die Bühne zu schaffen. Oooooops. :-) (Passiert und ist im Grunde nicht zu vermeiden …)



Die Leinwand wird aufgebaut:



Ich habe mir mal das weltberühmte Puschelmikrofon für eine kleine Fotosession ausgeliehen. Dem lieben Alfons steht das Ding einfach besser. Aber das Mikro ist schon erstaunlich groß und ganz schön puschelig. :-)



Die Klappstühle für die Zuschauer werden in den beiden großen Gängen links und rechts unserer Tiefkühltruhe aufgebaut:



Erste Probe mit Licht und Ton:



Es geht los …



… und war ein sehr unterhaltsamer und kurzweiliger Abend. Alfons hat seine Filme gezeigt und dazu immer wieder etwas ezählt. Es hat viel Spaß gemacht und ist hier im Detail im Grunde nicht wiederzugeben.



Danach gab es noch ein paar Minuten offizielle Einkaufszeit für alle Anwenden und auch der Star selber hat sich noch etwas für zu Hause eingepackt. Da gab es natürlich noch ein Foto von uns beiden zusammen. :-)