Skip to content

Bioweihnachtsgeflügelvorbestellung 2017

Wie immer bieten wir auch dieses Jahr wieder hochwertiges Bio-Geflügel an. Die Preise sind teilweise gestiegen, teilweise gesunken, wobei die Gänse- und Ententeile und das Damwild in dieser Kalkulation fast schon "durchlaufender Posten" sind – die Artikel hätten eigentlich teilweise über 50 Euro pro Kilo kosten müssen.
Aber das hätte ich nicht mehr ruhigen Gewissens anbieten können … :-O


Letzte Chance auf einen Bio-Weihnachtsbraten

Ihr habt in den nächsten Stunden noch die letzte Chance, einen Bio-Weihnachtsbraten bei uns vorzubestellen. Morgen muss ich die benötigten Mengen meinem Lieferanten melden.

Mit immerhin 50% der Bestellungen sind in diesem Jahr übrigens die Puten-Oberkeulen der Renner. Dass niemand eine komplette 8kg-Pute für letztendlich rund 150€ bestellt, war zu erwarten. Aber immerhin wollte ich es mit angeboten haben.

Bio-WH-Geflügel-Vorbestellungsflyer

Preislich geht's eigentlich. Die Demeter-Ware ist nun mal ziemlich hochwertig, was sich eben im Preis wiederspiegelt.

Mit Damwild und Lamm haben wir uns diesmal an ein paar neue Produkte herangewagt. Mal gucken, ob sich dafür Interessenten finden lassen.

(Der "Novemver"-Tippfehler ist auf der gedruckten Version weg. Hier im Blog lass' ich das Bild aber jetzt so stehen…)


Biogeflügelpreisentwicklung

Uiuiuiuiuiui… :-O

Ich habe heute die aktuellen Preise für Bio-Frischgeflügel bekommen. Die Puten müsste ich eigentlich mit rund 24 Euro pro Kilogramm verkaufen. Das ist schon deutlich mehr als im letzten Jahr. Eigentlich traue ich mich kaum noch, die Preise überhaupt anzugeben und vermutlich werde ich das Geflügel mit bescheidenerer Marge als sonst anbieten.

Jetzt brauche ich erst mal einen Whiskey Moment, um das zu verarbeiten. Die Preisliste für die Vorbestellungen kommt dann später.

Nachtrag: Ich rudere mal etwas zurück, habe gerade Demeter-Puten mit Naturland-Puten verglichen. So gesehen wird sich der Preis wohl doch nicht ganz so krass verändern. Insgesamt aber dennoch viel Kohle.