Skip to content

Verheiztes Gras

Die Kiffer unter euch werden jetzt weinen, aber dieses kleine Tütchen mit Marihuana, das wir vor einer Weile im Laden gefunden hatten, hat seinen Weg über unseren Großmüllbehälter in das Müllheizkraftwerk Bremen gefunden. Sorry.

Ach, kommt, so hatte über die Rauchgase aus der Müllverbrennungsanlage immerhin jeder hier in der Stadt etwas davon. :-D


Ausgekifft

Ein Typ kam in den Laden und stellte vorsichtig einen brennenden Joint an den Rand unseres Aschenbechers über dem Mülleimer. Dann ging er in den Laden, um sich zwei Bier zu kaufen.

Das alles hatte eine Kollegin aber gar nicht mitbekommen, die gerade in der Gemüseabteilung aufräumte. Ihr fiel nur irgendwann dieser penetrante Geruch auf und als sie der Sache nachging, entdeckte sie die brennende Zigarette im Aschenbecher. "Die hat wohl jemand nicht richtig ausgemacht", dachte sie sich, nahm das Teil und warf es draußen in eine Pfütze.

Keine Minute später stand der Mann mit zwei Dosen Bier in der Hand etwas verloren vor unserem Mülleimer, suchte alles ab und ging dann etwas geknickt davon.

Das hat die Kollegin aber wirklich nicht gemacht, um ihn zu ärgern.

Ha, ha, Ladendieb!

Es lief wohl so ab: Da wollte jemand eine Packung Kaugummi (Wrigley 5Gum) klauen, hat die Folie mit dem Sicherungsetikett abgemacht und sie sich zunächst in die Tasche gesteckt. Vor dem Keksregal kam dem Dieb dann wohl der Gedanke, die Folie zu entsorgen. Dabei hat er aber wohl nicht bemerkt, dass am sehr klebrigen Sicherungsetikett ein kleines Tütchen mit Marihuana hängengeblieben war.

Bringt mir zwar das Kaugummi nicht zurück, aber trotzdem feixte ich mir einen. Ich bin mit den Schwarzmarktpreisen von Gras nicht vertraut, aber das Tütchen dürfte den Wert des Kaugummis um ein paar Euro übersteigen. Nennt sich wohl in Fachkreisen ein Minusgeschäft.

Jetzt heißt es Gummi kauen statt Tütchen bauen. :-)