Skip to content

Lustige Strichcodes – 468

Fundstück von Susanne auf einer Packung "Simply V", einer veganen Käsealternative. Das kleine Vögelchen haben sie schon länger im Einsatz, hier im August 2018 war der Piepmatz auch schon mit einer großen Sprechblase auf einer Simply-V-Packung zu sehen.

Vielen Dank für die Zusendung! :-)


Lustige Strichcodes – 444

In den Müllsack vor unserem Leergutautomaten hatte jemand diese leere Flasche "Eco Freude" Waschmittel von Rossmann geworfen. Ich sah sie im Vorbeigehen, war neugierig und entdeckte diesen Strichcode mit Gräsern oder anderen kleinen Pflanzen:


Lustige Strichcodes – 431 (a, b, c und d)

Die Schwartau-Etiketten wurden / werden in diesen Wochen auf ein neues Design umgestellt. In dem Zusammenhang haben die Strichcodes auch ein paar Verzierungen bekommen. Neben ein paar Gräsern finden sich auch immer die jeweiligen Früchte aus dem Glas wieder. Hier vier Beispiele:

3-Beeren-Konfitüre (Himbeeren, Erdbeeren, rote Johannisbeeren)



Waldfrucht-Konfitüre



Sauerkirsch-Konfitüre



Erdbeer-Konfitüre


Und alle so: Jaaa, Mann, coool, Mann!

… dann war da noch die Kundin, deren alternative Erscheinung das Potpourri an Klischees noch einmal unterstrich und die einen dermaßen intensiven Duft nach frisch gemähtem gerauchtem Gras verströmte, dass man schon aus mehreren Metern Entfernung (!) das Gefühl hatte, sie würde noch mitten im Laden am Joint ziehen.

Tat sie natürlich nicht, aber der Geruch muss an allem gehaftet haben, was sie trug. :-O

Pseudogetreide

Schon mal gehört? Pseudogetreide? Noch nie? Ist vermutlich nicht weiter schlimm und auch mir war der Begriff nach 25 Jahren im Beruf bis vor ein paar Tagen überhaupt nicht bekannt.

Pseudogetreide sind die Körnerfrüchte von Pflanzenarten, die nicht zur Familie der echten Getreidearten gehören, aber ähnlich wie Getreide verwendet werden. Sie besitzen zwar keine Eigenbackfähigkeit, wie beispielsweise Weizen oder Roggen, werden aber ansonsten ähnlich wie Getreide verwendet. Die bekanntesten Vertreter der Pseudogetreide sind Buchweizen, Quinoa und Amarant.

Mehr darüber findet ihr in der Wikipedia.