Skip to content

Augen auf beim Clementinenkauf

Martin hat mir geschrieben:
Hallo Björn,

ich war neulich bei Netto und habe Mandarinen im abgepackten 1kg Netz gekauft. Dabei ist mir aufgefallen, dass die Netze ungewöhnlich leicht waren. Also ab auf die Waage – und siehe da: Teilweise waren nur gute 800g im Netz. Keines von fünf gewogenen hatte mehr als 920g.
Nun kann man ja schlecht die Mandarinen so auswählen, dass genau 1kg raus kommt und es verdunstet sicher auch das eine und andere Gramm an Wasser während des Transports/Lagerung.
Aber ich kam bei mir so viel und vor allem konstanter Abweichung nach unten schon betrogen vor. Gibt es da Regelungen wie weit das Gewicht vom Aufdruck abweichen darf?
Ja, die gibt es. Wenngleich ich momentan keine genauen Infos darüber habe, wie groß die Abweichungen überhaupt sein dürfen.
Gängige Praxis ist übrigens, eine schlechte Clementine (bzw. Frucht allgemein) aus dem Netz zu entfernen und (meistens mangels loser Früchte) nicht wieder aufzufüllen. Ist natürlich keine schöne Art. Ob das in diesem Fall auch so war oder ob die Lieferanten nur mangelhaft befüllte Netze geliefert haben, lässt sich natürlich via Ferndiagnose ganz und gar nicht feststellen.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Medienfreak am :

Hier kann man sich ja mal an das zuständige Eichamt wenden. Die kümmern sich (unter anderem) auch in solchen Fragen um den Verbraucherschutz. :-)

Carsten am :

Ich bin nicht ganz sicher, ob die hier gilt, aber laut Fertigpackungsverordnung, dürfen bei Nennfüllmengen zwischen 500 und

Carsten am :

Oh, da hat das Blog was verschluckt. (Konnte man hier nicht mal bearbeiten?

Also laut Fertigpackungsverordnung dürfen bei Nennfüllmengen zwischen 500 und weniger als 2000 g nur 5 g zu wenig drin sein.

http://bundesrecht.juris.de/fertigpackv_1981/__25.html

DJ Teac am :

Bearbeiten ging glaube ich noch nie hier.
Aber vorsichtig sein mit spitzen klammer < > sollte sich direkt davor oder dahinter, also ohne leerzeichen, ein anderes zeichen befinden interpretiert S9Y das als Code und löscht es.

Finde ich schade dass man hier nicht eine Funktion nutzt die wirklich HTML und ähnliches erkennt.
Ach ja, eine der weiteren Baustellen von Serendipity :-(

Fabiiilein am :

Zumal man mit nur einem einzigen Befehl eigentlich alle html tags unschädlich machen kann lol

malte am :

Als andere Quelle habe ich bei Wikipedia gefunden:

500-1000g: Abweichung max. 15g (absolut)
http://de.wikipedia.org/wiki/Schätzungszeichen

Carstens Quelle dürfte zuverlässiger sein...

Franky am :

Ganz klar BETRUG. Wo es doch EU-RECHT gibt. Man sollte wirklich sofort zur BEHÖRDE und dort STRAFANZEIGE erstatten. Ich hab doch GARANTIE!

The other one am :

http://www.daujones.com/detail.php?usrid=7070

Nachbarin am :

*roflmao*
Danke für den Link!

DJ Teac am :

10-20% sind definitiv Betrug.
Oder wie erklärt man das sonst?
Schrumpf-Clementinen ?

milliway42 am :

Netto nennt es wohl "Erhöhung der Marge" ;-)

Franky am :

Merkel nennt es "mehr netto vom brutto".

The other one am :

Ich nehme an das ist eine Antigravitationserscheinung bei den neuen "Clementinen Light". 8-)

DJ Teac am :

Ach die Teile sind doch eklig.
Die kommen einem doch immerwieder hoch nach dem Essen 8-)

The other one am :

Echt? Mein Magen ist da wie ein schwarzes Loch. 8-)

Klodeckel am :

Hab heute bei Penny das 2-Kilo Netz Orangen nachgewogen. 2168 Gramm zeigte die Waage an. Geht doch! :-)

MHD am :

Mache ich immer so :-) , egal ob Obst oder Gemüse. Beim Aldi hatte ich eine 1 Kilo Schale Möhren die genau 1300 Gramm gewogen hat :-)

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
BBCode-Formatierung erlaubt
Welche Farbe hat der Himmel?
;-) 
Formular-Optionen