Skip to content

Neues Telefon an der Kasse

Das Telefon, das ich Ende Mai bestellt hatte, stand hier nun einige Tage unbenutzbar herum. Die Konfiguration so eines Gerätes soll bei den besseren Telefonen ja mehr oder weniger automatisch gehen, bei diesem billigen Fernsprechapparat hat es sehr viel Mühe und den mehrstündigen Einsatz eines Freundes gekostet – aber nun funktioniert alles, dazu sogar deutlich besser als gewollt:

Es gibt bei diesem Telefon nämlich eine "Hotline"-Funktion, diese bewirkt, dass beim Abnehmen des Hörers automatisch eine Nummer gewählt wird, in diesem Fall die eines anderen Telefons hier bei uns im Markt. So können die Mitarbeiter an der Kasse ohne auch nur einen einzigen Tastendruck schnell und unkompliziert Hilfe rufen.

Nach 20 Jahren sehen wir endlich wieder einer venuddelten Telefonschnur entgegen. :-D


Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Holger on :

Such mal nach anti twist adapter ..

Zeddi on :

Bei uns haben die nach 1-2 jahren für Knistern gesorgt, da kann man zum gleichen preis lieber alle 3-5 jahre nen neues Kabel kaufen und hat eine Fehlerquelle weniger.

yourrs on :

Der mitlesende Kunde weiß nun, dass er die Leute ärgern kann, wenn er "aus Versehen" den Hörer abnimmt oder "abfällt" :-D

Mitleser on :

Die Yealinks können eigentlich auch Autokonfiguration über die TK-Anlage...

DerEchteTheo on :

Jau, so isses. Kann man auch über Webinterface konfigurieren. Habs wie hier beschrieben gemacht und an die Fritzbox gehängt. Klappt super: https://www.zordak.de/2018/07/07/konfiguration-yealink-t21p-e2-voip-telefon-an-fritzbox-7490/

clekis on :

@Mitleser Björn hat aber keine Anlage ;-)
Dennoch ist es eigentlich keine große Sache, die Yealinks einzurichten, sodass es mich wundert, wieso es so schwierig war....

wupme on :

Wir hatten damals die Erfahrung dass gewissen Firmwareversionen ziemlich ätzend einzurichten waren. Weswegen wir eine Zeitlang bei jedem Gerät erst mal ein Firmware downgrade gemacht haben.

Nicht der Andere on :

Das mit der "Standleitung by default" ist 'ne feine und anstrebenswerte Sache.

Jan on :

Bei Siemens-Anlagen heisst das Leistungsmerkmal "Röcheln" und ist für jede Nebenstelle konfigurierbar. So eine Nebenstelle heißt dann "Röchelteilnehmer".
Wenn ein Röchelteilnehmer den Hörer abnimmt, wird automatisch eine Verbindung zur konfigurierten Nummer aufgebaut. Das kann, muss aber nicht die Abfragestelle (Zentrale) sein.
Gedacht ist es für z.B. Fahrstuhltelefone (die oft gar keine Wähltastatur haben) oder Krankenzimmer.

Mr.T on :

Übliches IT Problem,
Telefon war günstig, aber die Einrichtung hat viele Stunden verschlugen!

Lieber gleich was gescheites kaufen und keinen Stress haben :-)
Musste ich auch erst lernen

Ingo on :

Ein SIP Telefon richtet sich halt nur dann automatisch ein, wenn es eine passende Telefonanlage im Netz gibt, die da eine Autokonfiguration macht.
Ohne muss man den Zugang halt manuell einrichten. An sich geht das mit einer Fritz!Box aber relativ einfach.

Ulf on :

Eine Telefonschnur kann man vernuddeln lassen, muß man aber nicht! Es gibt ja Personen, die hängen die Schnur nach jedem Gespräch wieder säuberlich über den Haken neben dem Telefon und dann gibt es Mitbewohner, denen das egal ist...

Nachbar on :

https://m.youtube.com/watch?v=CaLIDOFEgDw
Rüdiger Hoffmann. Er hat das auch gleich eingesehen... :-D

One on :

Wäre zur internen Kommunikation ein Funksystem nicht einfacher (und vermutlich schneller eingerichtet)?

wupme on :

Du hast teurer vergessen

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
Form options