Skip to content

Ein Tannen-Relikt im Kassenbüro

Fast zwei Jahrzehnte mit der Tanne, das prägt natürlich – und so fiel mir auch nur mit ein paar Monaten Verzögerung vor ein paar Tagen auf, dass unser Stempel ebenfalls noch mit einem Tannenbaum dekoriert ist. :-)



Wäre zwar ein nettes "heimliches" Andenken, aber da sowas nur Verwirrung stiftet und wir den neuen Namen trotz der zugegebenermaßen schwierigen Umgewöhnung (Hallo, 18 Jahre SPAR!) mit Stolz tragen, ist auch da nun ein neuer Stempel fällig. So wird er aussehen und dazu wird es ein selbstfärbender Stempel mit integriertem Stempelkissen, so dass wir nicht mehr mit diesen klassischen Stempelkissen (mit denen wir im Laufe der Jahre schon einige Dinge versehentlich eingefärbt haben) herumzuhantieren brauchen …


Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Josef on :

Ich würde aus mehr oder weniger naheliegenden Gründen nicht unbedingt ein 1:1 Faksimile Deines künftigen Firmenstempels online stellen.
Aber vielleicht bin ich da zu paranoid.

Kassen-Kalle on :

Ja, bist du...

Stephan535 on :

Ist ja nicht. Auf dem Online-Bild hat Bernd ja extra Björn geschrieben.

TOMRA on :

Fax ist ja heutzutage überbewertet.
Und eine E-Mailadresse bei den Kontaktdaten überflüssig, oder?

wumpe on :

Das integrierte Stempelkissen hat durchaus Vorteile

Roland on :

Die kaum gepflegte Website würde ich NICHT drauf tun, dafür aber die E-Mail Adresse

Nicht der Andere on :

Letzteres als Folge von Ersterem kann ich nur sekundieren. Lieber Kontaktmöglichkeiten als die praktisch ausschließlich weit zurückblickende Website. Nichts Aktuelles seit Anfang Dezember und das Bißchen bis dahin fast nur Umbau- und Umflaggungsbezogen.

Nichts von dem, was du in Richtung Saisonware, Aktionen, Veranstaltungsmitwirkungen, Wohltätiges machst. Oder, daß die Artikel zu Edeka-Werbepreisen erhältlich sind, soweit vorrätig. Nicht überall erhältliche Artikel wie Zotter; Bremensien, Regionales, Faires, Bio. Neuere Bilder. Vielleicht was zu den Mitwirkenden. Und und und. Oder zumindest: Oder oder oder.

Vorhanden sind eher Ranthemen, und die auch seltsam einsilbig und eher uninspiriert. Und einerseits "Scary Shopping" in der Hauptleiste und dort dann eine Ankündigung für Oktober 2020? Ist ja jetzt nicht die Auferstehung der Beatles in Urbesetzung oder zumindest die erste Abba-Tournee seit den 70ern.

Da kannst du auch gleich eine emblematische Website wie die der dienstältesten, nie aufgelösten Punkband aufsetzen: ea80.de

Und kauf-dich-satt.de wird mit der Zeit auch nicht besser. Aktionsbezogen ist das ja okay. Als leidenschaftlicher Individualist bist ja auch eher nicht abhängig von der Gunst anderer. Aber harste.info ist nicht nur seriös, sondern kauf-dich-satt.de geht so seltsam in Richtung Völlerei und Konsumrausch, und lässt einen gleichzeitig an Unterversorgung, Hunger und Armut denken. stopf-dich-voll.de oder billiger-schund.de wären starke Konkurrenten für die Banalität von kauf-dich-satt.de.

NixSpam on :

Ohne Fax und ohne Mail gibt's zumindest nur Telefonspam :-P

Michael K. on :

Verbesserungsvorschläge:
a) bei "e.K." gehört ein Leerzeichen dazwischen, also "e. K.",
b) der Bindestrich bei der Hausnummer sollte in einen Halbgeviertstrich (entspricht Gedankenstrich) mit Spatium davor und dahinter geändert werden,
c) bei der Telefonnummer würde ich einen Doppelpunkt und (auch wenn die DIN 5008 es nicht mehr vorsieht) teilweise Kolonnensatz setzen, also "Tel.: 0421 12 34 56".
d) Faxnummer und E-Mail-Adresse wären ganz gut.

wupme on :

Ich glaub irgendwie die Leute hier verwechseln einen Firmenstempel mit einer Visitenkarte oder?

Der Firmenstempel ist nicht dafür da ganzen die Kontaktdaten zu korrespondieren.

Auch wenn der Scheiß bei Ärzten so gefordert wird.

blub on :

Du wirst nicht glauben, wie oft ich schon gehört habe: "Visitenkarte habe ich gerade keine da, aber Moment, ich klopf mal schnell den Firmenstempel auf ein Blatt Papier"...
In manchen Geschäftszweigen haben Visitenkarten einfach keinen hohen Stellenwert und sind daher oft einfach nicht vorhanden. Ein Stempel mit mehreren Kontaktmöglichkeiten ist dann Gold wert.

wupme on :

Es gibt immer wieder Leute die nicht kapiert haben wofür ihr Firmenstempel da ist.

Das Ding hat eine Legitimationswirkung.

blub on :

Fehlen oder Vorhandensein eines Stempels hat im Rechtsverkehr keinerlei Auswirkungen.
Ausnahme: Notare, die einen Stempel zum Siegeln benötigen.

Sollte mir gegenüber jemand auf einen Firmenstempel als Legitimation bestehen, verweise ich ihn an das Handelsregister bzw. zweifle seine Eignung als Vertragspartner an. Mit manchen Menschen macht man lieber keine Geschäfte als hinterher Stress mit ihnen zu haben.

wupme on :

https://www.ebnerstolz.de/de/bgh-der-firmenstempel-neben-einer-unterschrift-wahrt-die-schriftform-beim-abschluss-von-gewerbevertraegen-12032.html

Viel Spaß dabei, der Stempel hat sehr wohl rechtlich eine Belangnis.
Weswegen auch die meisten Firmen dafür sorgen dass nur wenige Personen zugriff auf den Firmenstempel haben.

Bei meinem vorherigen Arbeitgeber war das Ding unter Verschluss und nur die drei Geschäftsführer hatten zugriff darauf.

John Doere on :

Was natürlich so unsagbarer Unfug ist dass man gar nicht darüber nachdenken möchte. Irgendeinen gestempelten Wisch nehmen und sich eine Kopie davon anfertigen lassen, je nach Größe ist man da bequem mit 20-30 Euro dabei - und dann kann man unautorisiert stempeln bis die Heide wackelt. BGH hin oder her, ein Stempel ist als Legitimation absolut ungeeignet weil er sich mit extrem wenig Aufwand und Kosten fälschen lässt.

wupme on :

Er ist geeignet aber anscheinend viele zu dumm Urteile zu verstehen oder gar mal zu lesen.

Aber mir auch wurst, der BGH stimmt zu, und irgendwelche Knalltüten widersprechen. Nicht mein Bier. :-P

John Doere on :

Ah, es geht doch nichts über schönen Kadavergehorsam. Jawollja, Urteil sagt Stempel ist geeignet, also muss Eignung tatsächlich bestehen! *Hackenknallen*

Wenn du das verlinkte Urteil selbst mal gelesen hättest würdest du begreifen warum der Stempel eben keine sinnvolle Legitimation ist: da könnte theoretisch eine einzige Person mit einem irgendwo billig nachgemachten Stempel unbefugt für eine Rechtslage sorgen die 14 anderen Personen finanziellen Schaden zufügt, ohne dass diese im Nachhinein dagegen vorgehen könnten unter Verweis darauf dass diese Person keine Befugnis zum Geschäftsabschluss hatte - es war ja ein Stempel drauf, dann muss das ja in Ordnung sein, sche***egal dass man sich so einen Stempel problemlos kopieren lassen und damit böswillig Schaden verursachen kann.

Hendrik on :

Was einige vergessen - und so wohl auch wumpe -, ist es, dass BGH-Urteile Einzelfallentscheide sind.

Sie sind per se erst einmal nur für den speziellen Fall, der beiden Gegner bindend, der vor dem BGH verhandelt wurde.

Für alle anderen Fälle sind sie allenfalls richtunggebend, aber nicht verbindlich. Für eine Rechtssicherheit wird ihnen oftmals aber gefolgt.

In Deutschland gibt es daher als solches an sich keine Präzedenzfälle, wie man sie aus dem Fernsehen (vor allem US-Filmen und Serien) kennt.

Und so ist es auch in dem zitierten Fall. In diesem Fall mag der Stempel ausgreicht haben, vermutlich gibt es sogar noch Hintergründe, die aus dem Auzug des Urteiles auf der genannten Seite nicht hervorgehen. So ist hier mutmaßlich der spezielle Fall der GbR zu nennen und zu beachten.

Daher sollte man nicht auf eine Allgemeingültigkeit schließen.
Das nächste AG, LG, oder sogar BGH könnte einen anderen Fall mit einem Stempel wieder gänzlich anders auslegen. Hier kommt es dann, wie immer vor Gericht, auf die Anwälte an und wie überzeugend diese argumentieren.

Nicht der Andere on :

Eigentlich ist der Firmenstempel doch nur ein Meinungsverstärker, Unterschriftsunterstreicher und Unterschriftsübersetzer. Speditionsfahrer fühlen sich ohne Stempelabdruck unwohl, aber sonst?

wupme on :

Ich vergesse da gar nichts. Aber wenn man mal kurz seinen Verstand einsetzt sollte einem klar sein was dieses Urteil bedeutet.
Genau, der Stempel kann deutlich mehr sein als ein einfaches "Hier sind meine Daten".

Nebenbei wird er ja auch so gehandhabt in einigen Branchen.
Frag mal deinen Arzt warum auf dem Stempel steht was drauf steht. Weil dir sonst die Apotheke das Rezept nicht einlöst, und warum er überhaupt einen Stempel benutzt.

Stempel sind nunmal teilweise Legitimation, dem ist auch der BGH mit seinem Urteil gefolgt.

Teil on :

Ein Unternehmensstempel ohne Faxnummer, Mailadresse u. dgl., dafür mit "seriöser" .info-Domain (die Schnapsidee ist genauso hohl wie der Friss-mich-satt-Quatsch zuvor)? *LOL*

wupme on :

Was ist denn an .info unseriös?

Mithi on :

von einem Tweet geklaut:
"Könnten sie mir ein Kopie faxen?"
"Nein ich kann keine Faxe verschicken von wo ich lebe."
"Wo leben sie denn?"
"Im einundzwanzigsten Jahrhundert!"

Nicht der Andere on :

Achso ... "6-24 Uhr" und "Durchgehend geöffnet" stoßen in der Wahrnehmung aufeinander. Mittagsschließungen dürfte es insbesondere bei Supermärkten kaum gehen. Stattdessen wird letztere Formulierung heutzutage, seit Wegfall des gesetzlichen Ladenschlusses eher als 24h-Öffnung verstanden.

Molli on :

In Bayern nicht ;-)

Georg on :

Im finsteren feindlichen Ausland ist ja sehr vieles anders als in der zivilisierten Bundesrepublik............. 8-)

Theo on :

In den zivilisierten Bundesländern, die wir finanziell kräftig fördern, weil sie's nicht auf die Reihe bekommen? Deren Bürger geradezu überfallartig in unser schönes, erfolgreiches und "wildes" Bundesland drängen, um ein besseres Leben genießen zu können? 8-)

(Ja, ja, wir wissen schon, dass wir ein paar Jahre lang auch ein Nehmerland waren. Deswegen nehmen wir Euch ja gerne auf und ertragen Euren ungerechtfertigten, neiderfüllten Spott ;-) )

Ara on :

Ich werde nie vergessen, wie im Frankreichurlaub mittags im Supermarkt das Licht ausging und die Leute uns ungläubig anschauten, da wir keine Anstalten machten den Laden zu verlassen. Wir haben an einen Stromausfall gedacht.

igel on :

Was macht man mit so einem Stempel?
Auf den Lieferschein drauf bei Übernahme.

Was noch?

Also wozu e-mail und Fax?

Dazu hat man Visitenkarten. (Diese auch überprüfen ob noch Spar drauf steht)

wupme on :

Gehen wir das mal alphabetisch durch.
A: Arbeitsverträge, Arbeitszeugnisse, Auftragserteilung, Artikelbestellungen...

B: Bananen...

Nee on :

Bitte keinen Doppelpunkt vor die Nummer. Ist das TELefon oder TELefax?

Fon wäre eindeutig.

Nicht der Andere on :

a) Nicht mitbekommen, daß Fax sehr ungängig geworden ist, b) kaum noch jemand im Berufsleben jung genug ist, um "Telefax" auch nur zu denken, c) zudem noch nie jemand eine einzige Nummerangabe namens "Tel" für Fax gehalten hat und d) eine im alleräußersten Extremfall denkbare Verwechslung nichtmal tragisch wäre?

"Meine Fon-Nummer lautet so-und-so" hat auch noch niemand gesagt.

Martin Härtelt on :

Ich hoffe, Du nimmst wenigstens einen stieber (Niedersachsen) und keinen von den beiden Österreichern...

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
Form options