Skip to content

Frau im Supermarkt kennenlernen

Blogleser Luis fragt mich in einer E-Mail:
Hallo!

Am Freitagabend in einer kleinen Runde kam folgender Vorschlag zum Thema Partnersuche auf:

Wenn man Frauen kennenlernen will, so sollte man doch mal in den Supermarkt gehen.

Es soll in Minden wohl einen Supermarkt geben der wohl als Singlebörse verschrieen ist. Die Fragen die sich mir nun stellen:

1. Woran erkenne ich am Einkauf Singlefrauen?
2. Und zu welcher Uhrzeit kaufen Singlefrauen im Supermarkt ein?
3. Wollen Menschen sich überhaupt im Supermarkt kennenlernen?

Hast Du dazu vielleicht ein paar Antworten als Supermarktleiter?
Schmeiß dich an die Kassiererin ran.
Zu Frage 1: Wahrscheinlich erkennt man Singlefrauen beim Einkauf genauso wie beim Tanzen in der Disco oder beim skaten auf dem Deich: Gar nicht oder eher zufällig. Ich kann jedenfalls nicht bestätigen, dass Singles durch eine bestimmte Produktauswahl auszumachen sind.

Zu Frage 2: Bei uns zwischen 0 und 24 Uhr. Auch das ist eine Frage, die man nicht sinnvoll beantworten kann. Alle Menschen ticken anders und es gibt Singles, die morgens vor der Arbeit einkaufen und Singles, die nachts nicht schlafen können und lieber einkaufen gehen. Das trifft allerdings gleichermaßen auf Männer und Frauen zu.

Zu Frage 3: Warum sollten sie es nicht wollen? Okay, im Supermarkt ist es meistens stressig und die meisten Menschen sind froh, wenn sie wieder draußen sind, weshalb ein Einkaufsmarkt nicht gerade die optimale Grundlage für entspanntes Flirten ist - aber warum sollte man sich nicht in einem Supermarkt kennenlernen können? Ich persönlich halte die Chancen im Gastronomie-Bereich (Disco, Bar etc.) allerdings für deutlich besser. :-)

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Anke on :

1. an der Margarinepackung :-P
2. Frühmorgens nach Nachtschicht oder nachmittags nach 16 Uhr, jedenfalls nicht vormittags, da sind die Mamas da (aber vllt alleinerziehend ;-) )
3. nee ;-)

Uwe on :

Marktkauf Göppingen, Wochentags so ab 18:45 Uhr bis ca. 19:30 Uhr sind die optisch attraktivsten Frauen beim Einkaufen.

Ob die freilich Single bzw. paarungswillig sind, weiß ich nicht.

Aber zum Flörten reicht's allemal.

Shopbloggersexwife on :

Ein wunderbares Paar um die 50, von dem ich die Story kenne, hatte sich bei uns im Supermarkt am Kaffeestand (Verkostung fairer Kaffee) kennengelernt. Sie sind jetzt seit Jahren glücklich miteinander. :-)
Bjöööörn? Kannst Du nicht wieder den ökofairen Kaffeestand aktivieren? Utamtsi würde sich betimmt gerne beiteiligen.
Du hattest doch mal überlegt, den in der Leergutannahme mit einzubauen, weil ein Lieferant oder Handwerker beim Aufbau diese Idee erwähnte...

Shopbloggersexwife on :

Grmpf. Vertippt. Utamtsi würde sich bestimmt gerne beteiligen.
Du kannst ja eine Umfrage starten, ob das angenommen würde. :-)

vincent vega on :

... Shopblogger Sexwife ... scnr

bbr on :

Hatte ich auch erst so gelesen. :-)

goofposer on :

Vor ewigen Zeiten, als der hiesige real noch Walmart hieß oder gar Wertkauf, da gab es dort mal eine Aktion namens Single-Shopping. Einmal pro Woche, ich glaub am Freitag nachmittag, konnte man sich an der Information eine "Bagger mich an"-Schleife abholen und sich an den Einkaufswagen hängen.
Die Show wollte ich mir mal live ansehen, aber als ich nach nur wenigen Wochen mal dazu kam, war die Aktion bereits wieder eingestellt.

Sven on :

Erinnert mich an diesen Witz:
Mann kommt zur Kasse. Die Kassiererin fängt an aufzuzählen: "Tiefkühlpizza, haltbare Milch, Tütensuppe...Sie sind wohl Single, wie?" - "Ja! Das haben sie an meinem Einkauf erkannt?" - "Ne! Weil sie so scheisse aussehen!" :-)

wayneswiss on :

MIGROS in der Schweiz hat das auch mal realisiert mit besonderen Einkaufskörben: http://www.woz.ch/artikel/inhalt/2004/nr09/Schweiz/5108.html

Giwy on :

> Ich kann jedenfalls nicht bestätigen, dass Singles
> durch eine bestimmte Produktauswahl auszumachen
> sind.

Aber vielleicht durch die Menge. (Mehrfache) Mütter wie ich haben den Einkaufswagen ruckzuck randvoll.

flippah on :

Sind deine Kassiererinnen also Singles?

Ben on :

Bei uns im Wal*Mart gab's eine Flirt-Einkauf-Aktion. Da konnte man sich ein Pappherz an den Einkaufswagen kleben oder so, war leider nie da. Das war dann jedenfalls das Zeichen, dass man angesprochen werden darf...

ollyy on :

ich komme aus minden. welcher supermarkt soll das denn sein?

D0NCamillo on :

Das würd ich auch zu gerne wissen

vincent vega on :

... aber Du bist gerade in England, oder was?

Luis on :

Gerüchten zufolge soll das der Wez hinten bei der Schachtschleuse sein. Ob das stimmt... Ich stell das mal als Gerücht hin.

taikuri on :

ehrlich wahr?! da habe ich eeewig eingekauft (naja, relativ - sooo lange gibt's den ja auch noch nicht) - angesichts der umgebung (viele familien, viele ältere leute) hätte ich nicht vermutet, dass man sich da gut verkuppeln kann.

Sharona on :

Ich meine mal irgendwo gelesen zu haben, dass es sich bei diesem Supermarkt um den Edeka (?) in der Nähe des Bahnhofs handeln soll.

Ich war dort auch einige Male einkaufen und irgendwie war es da recht hübsch, vielleicht regt das zum flirten an? Da ich das Einkaufen dort meist mit dem Abtransport meines Freundes bzw. dem Fahrkartenkauf anlässlich des Besuches beim Freund verbunden habe, war ich für potentielle Flirtversuche nicht empfänglich.

patty on :

ja als ich noch im Wal*Mart Bexbach arbeitete, da war das so... Mit dem Singleshopping...

Ich stand auf der Leiter um meine " Hochzone " zu ordnen, da bekam ich folgenden Dialog mit:

Eine sehr attraktive Blondine, mit dem Herz am Wagen schlendert durch die Gänge... Ein junger Mann, nicht hässlich spricht sie an... Darauf wird sie biestig und keift ihn an: Hör mal zu, quatsch mich nicht an, ich bin nicht hier, damit solche Kerle wie Du mich anmachen, Du bist NICHT meine Liga... Ich warte auf ganz was anderes!"

Sprichts und schleicht sich...

Der junge Mann stand da, wie vor den Kopp gestossen. Ich kam von der Leiter runter und meinte dann, Mach Dir nix draus, die ist das nicht wert. Du bist ein lieber Kerl, wer weiss, warum die Single ist, auch wenn so so attarktiv ist. DAS hast Du nicht nötig. Er bedankte sich leise, schaute mich traurig an udn ging dann weiter.

Kurz drauf kam er mit einer gelben Rose für mich... Einfach als Dank für die netten tröstenden Worte.

Bei dem Singleshopping passierte es mir dann auch 2 Mal, dass mich wer ansprach, aber ich war ja verheiratet. Ich meinte dann, sorry, ich gehör zum Inventar, wie die Regale...

Aber auch ohne Singleshopping, da gabs schon Angebote, einige wenige schlüpfrig, mehr schon ersthaft...

Man scheint wohl auf der Leiter oder vor dem Regal schuftend irgendwie anziehend???

Dee on :

Ich habe meine Freundin in der Tankstelle kennengelernt.
Wir haben uns beide über die 14jährigen lustig gemacht, die Alkohol kaufen wollten.
Darüber sind wir ins Gespräch gekommen und nach fünf Jahren immer noch zusammen.

Anna-Lena on :

Also das mit der Tankstelle trifft in jedem Fall zu.
Ich arbeite da als Kassiererin und kann nur sagen, dass das Flirtpotential sehr hoch ist. Egal zu welcher Tages- und Nachtzeit und sowohl zwischen Kunde und Kunde als auch zwischen Kassierer und Kunde. (Die Bezeichnungen "Kunde" und "Kassierer" lassen nicht auf das Geschleccht schließen. ;-) )
Aber ob man das auch auf Supermaerkte uebertragen kann...?!

Isi on :

ich komme auch aus minden und hab null ahnung, welcher supermarkt das sein soll... die umgebung des bahnhofes ist zudem so unattraktiv, kaum vorstellbar, dass es die leute zum flirten dorthin zieht ;-)

Peter on :

Genau von dieser "Supermarkt als Singleplattform"-Situation habe ich vor kurzem in einem Buch Buch gelesen. (3-4 Seiten recht am Anfang.) Ein Supermarkt in San Fransisco ist an einem Abend in der Woche ebenso als "Singlebörse verschrieen". Die Anbaggergespräche der Männer hab ich aber als ziemlich stereotyp in Erinnerung. Hätte so ähnlich auch in einer Bar oder Disko stattfinden können. Es geht wohl nur darum, dass sie Leute mit ähnlichen Absichten an einem Ort versammeln.

Peter on :

Ups, da hat das Linkeinfügen nicht geklappt:
http://en.wikipedia.org/wiki/Further_Tales_of_the_City_%28novel%29

Peter on :

Oh, man, was mache ich denn hier?
Ich meine, es war das erste Buch der Serie. Also folgendes:
http://en.wikipedia.org/wiki/Tales_of_the_City_%28novel%29

Tobias on :

Ja! "Single-Einkaufstage", das wär's! :-)

der jörg on :

Los, Björn...

2-farbige Einkaufswagen, ROT für Verheiratet, GRÜN für Single... oder eher SCHWARZ statt ROT und BLAU statt GRÜN für die Leute mit der rot/grün-Schwäche.

Und nen dickes Schild an der Tür, 0-24 Uhr Single und Nicht-Single-Shopping... ;-)

alpha on :

Also ich finde Björns Kassiererinnen schon scharf.. sind die eigentlich Single ^^? Hab mich bisher nie getraut zu fragen...

Andreas on :

Kennt Ihr den?

Eine Frau geht zur Kasse im Supermarkt und legt eine kleine Packung Toilettenpapier, eine Tiefkühlpizza, eine kleine Flasche Wein und eine halbe Melone aufs Band.

Der Kassierer schaut auf den Einkauf, dann auf die Frau und meint: "Sie sind Single, oder?"
Die Frau: "Ja, haben Sie das an meinen Einkäufen erkannt?"
Der Kassierer: "Nein, daran, sie so potthässlich sind!"

:-D

Viele Grüße,

Andreas

piet on :

jo. steht hier schon. :wall:

Azubinchen on :

ich glaub die sind alle vergeben, außer ich :'(

Gerald on :

Frauen beim Einkaufen als Single identifizieren ist wohl schwierig. Aber ansprechen ist doch easy. Es gibt so viele Situationen die dafür passen.

- dir fällt etwas im Gang runter
- beim warten an der Kasse kann man für Sie den "Stock" aufs Band legen und sagen: "Ich leg für dich einfach mal den stock hier hin"
- Unauffälliges anstoßen mit den Einkaufswagen und anschließende Entschuldiung
...

Oder?

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
Form options