Skip to content

1 von 3: Leer!

Ich weiß schon, warum ich drei von diesen Aufstellern bestellt hatte. Nummer eins ist nämlich inzwischen schon leer – nach nicht mal einer Woche hier im Laden.


Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

SPages on :

Das sind 9x4 oben und 9x2 unten oder? Also 54 Pullen in 6 Verkaufstagen mit je 16 Stunden Öffnungszeit (6-22 Uhr). Daher pro Stunde 0,56 Flaschen.

Also alle zwei Stunden etwas mehr als eine Flasche.

Irgendwie fehlt mir das Verhältnis, ob das nun viel oder wenig ist. Gefühlt aber eher wenig.

Der Hamburger on :

Sicher werden wohl Milch, Butter, Wasser und Becks wohl häufiger verkauft. Als Maßstab kann man sicherlich die Ladenhüter des Jahres sehen, wo nur wenige Artikel überhaupt verkauft werden. Ein komplettes Display eines bislang nicht verkauften Produktes zu verkaufen, finde ich schon beeindruckend.


@Björn Was sagt das Warenwirtschaftssystem? Wurden die Flaschen wirklich verkauft oder war der Artikel bei Ladendieben sehr beliebt?

randers on :

Aus meiner Erfahrung bei Lidl läuft ein Artikel *sehr gut*, wenn man ein komplettes Display davon in unter einer Woche vernichten kann. Normalerweise bleibt vielleicht die Hälfte oder so übrig nach einer Woche, bei Lidl wird das dann in die Regale mit den Wochenangeboten geräumt um Platz zu machen für neue Displays.

unregistrierter User on :

Sieh es mal so: Artikel, die sich schnell verkaufen, kommen meist in großen Einheiten. Artikel, die eher selten verkauft werden, in kleinen Einheiten.
So ein Display ist dazu da, über einen etwas längeren Zeitraum mehr einzelne Artikel zur Verfügung zu stellen, als es im Regalplatz möglich wäre. Besonders spielt dies bei Werbeaktionen eine Rolle.
Und da nicht alle Einzelhändler bereit sind, sich gleich mehrere Displays in den Verkaufsraum zu stellen, dürfte die Industrie die Größe von Displays auf ausreichend für mindestens für eine Woche bei gutem Abverkauf (Werbeaktion) berechnen.
Demnach war das ein sehr guter Abverkauf.

Ich vermute jedoch viele Käufe von Menschen, die erst mal testen wollen und ggf. nicht erneut kaufen oder von Kunden, die sich daheim einen kleinen Vorrat anlegen. Display 2 und 3 dürften daher langsamer abverkauft werden und Björn so langsam ein Gefühl dafür bekommen, wie viel Standard-Platzierung er zukünftig braucht.

Das Wichtigste on :

Heute noch mit einer "gesunden Mahlzeit" zu werben (und das noch ohne Kleingedrucktes), ist durchaus mutig. Einige scheinen solchen Sprüchen ja noch immer blind zu vertrauen (oder reden sich selbst ein, dass das schon so stimmen wird).

Klaus on :

Die wichtigste Ernährungsregel: keine Kalorien trinken.

DBenger on :

Fun fact: Alkohol hat 6 kCal/ml, ein grosses Bier also z.B. bereits ohne die anderen Inhaltsstoffe 150 kCal oder 0,2l Wein 120 kCal.

Das Wichtigste on :

Hättest du das mal nachgerechnet, wäre dir aufgefallen, dass du ml mit cl verwechselt und somit das Komma um eine Stelle nach links verschoben hast :-|

DBenger on :

Wie so oft die aggressive grosse Klappe und Null Ahnung.
1ml == 6 kCal.

Kann der nicht nur am Trollen Interessierte am Einfachsten an Wodka nachrechnen.
100 ml Wodka == 225 kCal
40ml Alk == 225 kCal
1 ml Alk == 5.625 kCal, vereinfacht also 6 kCal


Quelle z.B. https://www.fitforfun.de/wissen/ernaehrung/wie-viele-kalorien-hat-wodka-551548.html: "(Alkoholgehalt in Milliliter x 0,8) x 7,1 = Kalorienmenge"

Das Wichtigste on :

Du hättest mal lieber in den ersten Klassen aufpassen sollen, anstatt virtuell herumzustänkern. Dann würdest du weder Massen mit Flüssigkeiten gleichsetzen noch irgendwelche doppelten Gleichheits- anstelle von einem Rundungszeichen verwenden.

"1 ml Alk == 5.625 kCal, vereinfacht also 6 kCal"

Soso. Darf ich mir aussuchen, ob du da drei Nullen zu viel reingemogelt, einen Punkt statt des nötigen Kommas verwendet oder ml mit l verwechselt hast?

"Quelle z.B. https://www.fitforfun.de/wissen/ernaehrung/wie-viele-kalorien-hat-wodka-551548.html: "(Alkoholgehalt in Milliliter x 0,8) x 7,1 = Kalorienmenge""

Derartig "wertige Quellen" haben solche grundlegenden Dinge wie Maßeinheiten natürlich nicht nötig. Einen Gehalt per Flüssigkeitsmenge anzugeben, ist im Übrigen ebenso unsinnig wie die fehlende Menge der Flüssigkeit.

Energie = ges. Flüssigkeit in ml × Ethanolgehalt in % × Alkoholdichte bei 20 ° C × Brennwert von Ethanol; z.B.: Energie = 500 ml × 4,9 % × (~0,7893 g/cm³) × (~7,1) ~ 137,30 kcal.

Das Wichtigste on :

Zu ergänzen wäre auch noch, dass alkoholhaltige Getränke im Vergleich zu manch anderen Getränken zwar einen geringeren Brennwert aufweisen, durch ihre appetitanregende Wirkung und die zum Verschleiern des intensiven Alkoholaromas häufig zugesetzten Stoffe wie Zucker faktisch jedoch intensiver zu Buche schlagen.

DBenger on :

Wenn Du meine Quelle nicht akzeptierst (es war eine willkürlich Ausgesuchte, mehrere Suchergebnisse waren sehr ähnlich) dann bring doch zunächst mal eine Bessere.

Der Rest ist, wie bei Dir wohl normal, ein Haufen Irrelantes um den Text aufzublähen.

Das Wichtigste on :

Um als "Quelle" für simple Alltagsphysik/-mathematik irgendein Burda-Schmierblättchen zu nennen, muss man schon ziemlich aufgeschmissen sein *lach*. Ich schlage vor, du gehst mal auf den Dachboden und führst dir ganz analog ein altes Schullehrbuch zu Gemüt ;-)

Jane Doe on :

Heute in Geschichten aus dem Paulaner Garten.

Frank on :

Jetzt fällt mir auch auf woran mich die Schriftart erinnert: Das Logo der Firma hüls (inzwischen geschlossen): https://www.huels.de/produkte/

Das Wichtigste on :

Das "Barebells Fast Food" (ebenfalls vergleichbar in den üblichen Sorten zum vergleichbaren Preis) scheint derzeit gut zu laufen, ist ebenfalls über die EDEKA zu haben und hat norddeutsche Wurzeln. Vielleicht auch einen Testaufsteller wert?

Only registered users may post comments here. Get your own account here and then log into this blog. Your browser must support cookies.

The author does not allow comments to this entry

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
BBCode format allowed
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
Form options