Skip to content

Lieber mit Polizei

Ein Ladendieb hat sich hier von den Kollegen erwischen lassen und sah den üblichen Konsequenzen in Form einer Anzeige und des Hausverbots entgegen. Seinen Ausweis hatte er dabei.

Allerdings hatte er sich konsequent geweigert, diesen vorzuzeigen. "Das würde aber die Sache vereinfachen", erklärte mein Mitarbeiter ihm, "denn dann bräuchte die Polizei nicht extra herzukommen."

War dem Mann egal und so wartete man gemeinsam auf die Polizei.

Was das sollte? Keine Ahnung. Vielleicht hatte er gepokert und gehofft, dass wir bei "so einer Mühe" von einer Anzeige absehen würden.

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

DerBanker on :

Erinnert mich an den Kunden, der nicht vom Tresen weggehen wollte, um sein Anliegen zu erzwingen und dachte, ich würde bluffen, als ich gesagt hab, ich ruf die Polizei. Der war ziemlich überrascht, als er mitbekam, dass ich wirklich angerufen hatte und verschwand dann ohne ein weiteres Wort.

(Keine Angst vor sowas - einfach nochmals die 110 anrufen und freundlich berichten, was passiert ist und dass man sie nicht mehr benötigt. Hatte sowas schon öfters - und noch nie ein böses Wort gehört deswegen.)

Supporthotline on :

Hättest du mit einem Anruf bei der Supporthotline gedroht, hätte ihn das sicher auch nicht groß beeindruckt ;-)

Ich bin nur on :

Hatte er Komplizen, die einstweilen alle Ritter Sport, Red Bull, Jacobs Krönung sowie eine Auswahl an Spirituosen mitgehen ließen?

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
Form options

Submitted comments will be subject to moderation before being displayed.