Skip to content

Eigenmarken-Limo-und-Wasser-Platzierung

Seit der Neugestaltung unserer Getränkeabteilung im September 2018 hat sich viel getan. Das im verlinkten Beitrag erwähnte "Feintuning" haben wir aus unterschiedlichen Gründen bis heute nicht hinbekommen – im Gegenteil sogar eher, denn durch ständige Sortimensveränderungen (selbstgemachte oder durch Veränderungen in der Produktlandschaft entstandene) ist mittlerweile sogar die vormals "halbwegs mit Sinn und Verstand" entstandene Platzierung inzwischen stellenweise schon wieder arg aus den Fugen geraten. Daran arbeiten wir jetzt aber, damit wir mal wieder eine ordentliche Getränkeabteilung mit Sinn und Verstand hier im Laden haben.

Ein erster Schritt war jetzt, die Platzierung der Limonaden und Mineralwasser unser Eigenmarke zu überarbeiten. Vor allem haben wir jetzt sowohl Platz für die Sechserträger in Folie als auch darüber für die einzelnen Flaschen der selben Ware – in der Hoffnung, so mal dieses Chaos mit den aufgerissenen Paketen in den Griff bekommen zu können.


Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Theo on :

Könnte sogar klappen, da die einzelnen Flaschen bei Euch in Griffhöhe stehen. In Märkten, in denen die einzelnen Flaschen teils über Blickhöhe stehen, werden die Pakete ja trotzdem aufgerissen ;-)

Chris_aus_B on :

Wenn man vier Flaschen kaufen will, ist es recht praktisch, so einen 6er-Pack etwas aufzureißen und zwei Flaschen an einem Ende zur Seite zu legen. Die restlichen vier Flaschen werden meistens gut zusammengehalten und man hat immer noch den Griff, um sie auf einmal zu tragen.

Und falls es mit den Aufreißen nicht gut ging, dann liegt halt eine offene Packung umher...

Und durch die viele Nutzung von Computern und Handys schauen viele Leute wahrscheinlich gar nicht mehr in Augenhöhe sondern haben ihren Blick eher gesenkt. Wäre inetessant zu wissen, ob sich der Aufmerksamkeitsbereich der Leute beim Einkaufen in den letzten 15 Jahren verändert hat.

S W on :

Die Supermärkte selbst trainieren den Kunden doch den gesenkten Blick an - die Eigenmarken und alles, was günstig ist, sind immer Bückware, also schaut man zuerst nach unten, bevor man die mittleren Reihe mit der teuren Markenware in Betracht zieht.

Anonymous on :

So eine Getränkeabteilung „mit Sinn und Verstand“ hab ich persönlich leider noch nicht erleben dürfen.
Die wäre bestimmt ein angenehmer Gesprächspartner.

PS: das wäre doch eine neue passende Zeile unter dem Titel. Der shopblogger - mit Sinn und Verstand! ;-)

TT on :

Das Textverständnis, das hier einige an den Tag legen, ist erschreckend. Selbst einfache Redensarten werden nicht mehr als solche erkannt.

Paterfelis on :

Das Humorverständnis, dass hier einige an den Tag legen, ist erschreckend. Selbst einfache Witze werden nicht mehr als solche erkannt.

Paterfelis on :

Ich klaue mir ein "s".

SUPPoRTHoTLiNE on :

Auch noch ein Dieb :-O

Anonymous on :

Oder du solltest deinen Ironiedetektor neu justieren.

TT on :

das könnte sein...

Michael on :

Gibt es überhaupt eine Chance, gerade mit und bei den Sechserträgern, da dauerhaft Ordnung zu bekommen?

Bandana Joe on :

Ich finde das eine Superidee, mögliche Einkaufende-Unfälle hin oder her.

Und bei Bier-Sixpacks klappt das Prinzip in manchem Supermarkt hier in der Umgebung der subjektiven anekdotischen Wahrnehmung nach jedenfalls ziemlich gut.

Ich bin gespannt, wie's bei Euch läuft. :-)

Alauner on :

Auf dem blanken Boden? Und nach dem Wischen klebt alles unten dran?

Nudelsuppe on :

Ich weiß ja nicht wie du Zuhause wischst, aber bei mir ist der Boden danach sauber und nicht klebrig.

Sascha on :

Das sieht aber lecker aus. Für übergewichtige Menschen ist es aber sicher nicht sehr optimal. Viel Erfolg weiterhin

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
Form options