Skip to content

Stiftespielerei

Der Fahrer eines Paketdienstes hatte mehrere Pakete in unser Lager gebuckelt. Nach dem alles abgestellt war, hielt er mir in der einen Hand sein kleines Datenerfassungsgerät vor die Nase und in der anderen Hand den dazugehörigen Stift.

Als ich gerade nach dem Stylus greifen wollte, ließ der Fahrer ihn mit einer Handbewegung nach unten rutschen, so dass ich ins Leere griff. "Haha, verarsch mich nur", lachte ich. Griff wieder zu und auch diesmal verschwand der Stift im letzten Augenblick. Erinnerte mich an diese nervigen Eisverkäufer.

Der Fahrer grinste, ich entgegnete: "Ach, ich kann auch die Annahme verweigern, dann kannste alles wieder zurück ins Auto schleppen."

Er meinte zwar, dass es ihm egal wäre, aber so ganz glaube ich das nicht. :-P

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Jemand on :

Mein Paketbote kann auch zaubern: er kann Pakete und auch sich selber verschwinden lassen.

Malte on :

Einfach den Kuli aus der Weste nehmen und damit unterschreiben. Oder - falls vorhanden - den Permanentmarker...

Klodeckel on :

Naja, wenn man mit jemandem auf du und du steht, sollte man auch einen Spaß verstehen können.

Asd on :

Der Paketfahrer kann auch machen, dass er dich nicht angetroffen hat, so dass du jedes Paket einen Tag später aus der Filiale abholen kannst. :-)

Konsequenzen bei Beschwerde: keine
Ist ein Scheißjob, den keiner machen will. Die suchen händeringend Fahrer und werden keinen feuern, solange er noch ausfährt.

DerBanker on :

Ich greife gerne kurzerhand zum Edding (natürlich mit Kappe!), aber inzwischen kennen die mich schon zu gut und zucken nicht mehr.
Fingernagel tuts auch.

Axt on :

Fällt, was die Nervigkeit angeht, in die Spruchkategorie "Ich kenne mich hier ein wenig aus."

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
Form options