Skip to content

Hier beginnt … der Wasserschaden?

Ein Kollege sprach mich eben an und wies mich darauf hin, dass beim ersten "N" von "Hier beginnt das süße Leben" irgendwas aus einem der Bohrlöcher läuft und ziemliche Spuren an der Wand hinterlässt.

Darüber, was das ist, kann ich gerade höchstens mutmaßen. Sollte eine Frischwasserleitung getroffen worden sein, die ja als Bleirohr leicht zu durchbohren gewesen wäre, käme das Wasser nicht erst Wochen oder Monate später aus dem Loch. Abwasserrohre hätten das Potential für eine solche Spur, aber ein dickes Gussrohr durchbohrt man eigentlich nicht mal eben so. Eine andere Erklärung habe ich dafür jedoch nicht.

Akuter Handlungsbedarf besteht meiner Meinung nach nicht. Jetzt werde ich erst mal klären, wer für den Schaden haften muss. Ist das mein Problem oder z.B. das der Werbetechniker, die das Loch gebohrt haben? Werde ich hoffentlich diese Woche noch erfahren. :-(


Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Ulrich on :

Falls es doch ein größerer Schaden ist, könnte das Abwarten aber zu Problemen führen. Stichwort Schadensminderungspflicht.

Björn Harste on :

Bei meiner Versicherung habe ich angefragt, wer überhaupt nach deren Meinung haften muss. Mit "akutem Handlungsbedarf" meinte ich Aktionen wie heute noch die Wand aufzustemmen.

Zu weit weg um Kunde zu sein on :

Nach dem Motto "Melden macht frei" würde ich ich schnellstmöglich jemanden mit Ahnung (fachlich passender Handwerker) oder Verantwortung (Hausmeister, WEG-Verwaltung) befragen.

matthiasausk on :

Abwarten ist immer da, wo eine Versicherung tätig werden soll, schlecht. Stichwort "unverzüglich". Aber die Versicherungen lesen ja alle hier mit, sodaß das als universelle Schadensmeldung durchgehen kann.

Herkules on :

Abwarten und Tee trinken ist in einem solchen Fall ja genau das richtige Mittel :-| Und da du deine einzigen Ursacheverdachte selbst ausschließt, liegt eigentlich gar kein Schaden vor.

PS: Liegen über das Gebäude keine Leitungspläne vor? Und hast du nicht geprüft, ob die Anbringenden eine Leitungssuche durchgeführt haben? :-O

Johannes on :

So oder so, ist sehr schade, dass die Wand nicht mehr schick aussieht.

Pony p. on :

„Akuter Handlungsbedarf besteht nicht“ sagte der Einzelhändler während braune Scheisse seine Wand runterlief.

Supporthotline on :

Oder die Wand ist so marode, dass sich durch das Schild ein Kanal gebildet hat, in dem nu die feuchte Wand nen Ablauf gefunden hat.

AM on :

Ist es sicher, dass das Abwasserrohr ein dickes Gussrohr ist? Viele bestehen aus Kunststoff.

Georg on :

Das ist ein Altbau und bei dem sind solche noch aus Guss...........

Hendrik on :

Ich finde es immer wieder beeindruckend, wie offen du mit Problemen umgehst. Die meisten würden das dezent und hochpeinlich verschweigen.
Deine Offenheit finde ich wirklich gut. - Doch jetzt kommt das aber.

Wärst du eine Schrauberbude, die alte Autos zusammen schraubt, wäre es vielleicht egal, was da an der Wand runter läuft, aber DU BIST EIN LEBENSMITTLER!

Bei dir liegen offenen Lebensmittel rum und wenn da wirklich Fäkalien die Wand runterlaufen, dann ist das nicht nur ekelig, sondern als Kunde, wenn ich davon erfahre, würde ich kein einziges Lebensmittel mehr kaufen.

Der Kunde denkt sich: „Wenn dir schon egal ist, dass Fäkalien die Wand runterlaufen, wie geht ihr dann möglicherweise erst mit den offenen Lebensmitteln um?“

Deine Mitarbeiter und/oder du fassen die Aufbackbrötchen, den Aufbackkuchen, das O&G (eine Fleischerei hast du ja nicht) und so weiter an.
Als Kunde muss man euch vertrauen können, dass ihr euch an grundlegende Hygienemaßnahmen haltet und dann läuft da, um es deutlich zu sagen, "Scheiße" die Wand runter.

Igitt, ich würde als Kunde verzichten und notfalls ein Stadtteil weiter fahren, um dort einen EDEKA aufzusuchen.

Natürlich musst du jetzt nicht sofort die Wand aufstemmen, aber vielleicht wäre einmal angesagt, zumindest eine Leiter aufzustellen und ggf. das Regal auszuräumen, auf die Leiter klettern und an der Wand zumindest Fäkalien auszuschließen. ?Wenn es Fäkalien sind, dürfte eine kleine Geruchsprobe ausreichen.
Vermutlich ist ja noch ziemlich frisch, was da rausdrückt, ansonsten hättet ihr das wohl schon eher gesehen.

Ich meine das nicht böse und will nicht trollen. Es soll ein Appell sein, die Hemdsärmeligkeit abzulegen und an deine Verantwortung zu appellieren. Verantwortung dir, deiner Familie, deinen Angestellten und Kunden gegenüber.

Man, das hast du doch auch in der Ausbildung gelernt, oder lernt man das alles in Bremen nicht?

Georg on :

Jung was glaubst du was alles für Dinge im Bereich Lebensmittelverarbeitung und Verkauf geschehen die mit der Hygieneordnung nicht konform gehen,da sind evtl.nicht gewaschene Hände von Herrn Harste nebst Mitarbeiter und diese Spuren an der Wand noch harmlos..............

Björn Harste on :

Entspann dich. Da schwappen keine Fäkalien die Wand runter, das ist alles trocken und auch nur auf einer Länge von etwa einem halben Meter und nicht mal für normal große Menschen mit bloßen Händen zu erreichen. Offene Lebensmittel liegen auch nicht in der Nähe, selbst das Regal hat einen Abstand von fast 10 Zentimetern zur Wand.

Josef on :

Kann sein, dass da irgendwas kondensiert ist und die Farbe Rost?

Steve on :

Solange es keine Leiche ist...
Riecht es denn streng?

Alauner on :

Die doppelte Beschriftung war halt ein Griff ins Klo.

Kai on :

Wildeste Phantasie bisher: Das Bohrloch belüftet einen Hohlraum und durch die Temperaturunterschiede der letzten Tage kondensiert Wasser und reagiert mit Bestandteilen der Konstruktion (Mauerwerk, Armierung, Dübel, Anschlagmittel), ggfs. befördert durch Kaltfluss? :-P
Achso: Daumen sind für eine einfache Lösung gedrückt!

Falk on :

Noch gewagter wäre die Kombination
Leiter - Lappen - Gummihandschuh und mit sanft kreisenden Bewegungen den Grundton der Wand wieder herstellen...

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
Form options