Skip to content

Regal am Eingang / Hmm …

Aktuelle Version unseres Regals am Eingang. Unten war Platz für zwei "halbe" Paletten mit Kohle und Briketts vorgesehen, dummerweise passen die dort in der Praxis gar nicht nebeneinander rein. Eine Palette (also das Holzteil) ist zwar nur 60 cm breit, das Regal bietet Platz für 1,21 m – aber gerade diese Sackware ist nie mit den Außenkanten der Paletten bündig gepackt und selbst mit ganz viel Gewalt ließen die beiden sich nicht nacheinander dort hineinschieben. Also haben wir eine Europalette unter das Regal gelegt und die Ware umgepackt. Da kommt dann die nächste Überlegung: Wenn wir sowieso umpacken müssen, kann auch die olle Palette weg und wir können einen grauen Sockel dort einbauen, wie er standardmäßig zu diesen Regalen gehört.

Der obere Teil des Regals besteht schon aus Grillzubehör (da sind ja auch schon die Salzsteine zu sehen) und noch aus Vogelfutter und KfZ-Frostschutz. Natürlich könnte man Vogelfutter und Frostschutz schon komplett abräumen und das Regal einem Thema widmen, jedoch werden diese Artikel immer noch gekauft. Man kann es drehen und wenden, wie man will, so ganz glücklich bin ich mit dem Regal immer noch nicht.


Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Josef on :

Ganz ehrlich und ohne die manchmal übliche Polemik hier: Ein Blickfang ist das Sortiment Vogelfutter und Grillzubehör nicht.
Und die Platzierung ist schon sehr prominent.
Aber wenn der Umsatz mit dem Zeug Dir Recht gibt...

TOMRA on :

Da fehlt eindeutig noch Streugut.
Zumindest konsequenterweise solange es Vogelfutter und Frostschutz gibt. ;-)

Zu weit weg um Kunde zu sein on :

Irgendwann fahre ich mal gucken, ob es den Laden wirklich gibt. Langsam kommt mir das wie Satire vor.

Da renoviert jemand den Laden von den Fotos her echt ordentlich und stellt dann Gemischtwaren wie bei einem 1 Euro Laden mitten in den Eingang sowie irgendwelche überzähligen Produkte in die Gänge vor die Regale - echt jetzt?

Bernd on :

Es gibt das Geschäft. Höchstpersönlich habe ich vor ein paar Jahren die heiligen Harste-Hallen bewandert. ;-)

Georg on :

Sieht bei REWE und Co auch nicht edler bzw.besser aus

#MeeToo on :

Nee, so ganz glücklich ist wohl keiner mit dem Regal ;P

Bernd on :

Für die Kritiker und Zweifler:
Das Regal steht VOR der Eingangsschranke, somit ist man vom Sortiment, welches man dort nehmen kann, sehr eingeschränkt.

Es müssen halt Dinge sein, die niemand wirklich klauen will. Das ist nunmal sowas wie Grillkohle, Vogelfutter und Konsorten.

Rasierklingen, Alkohol, Kaffee, Zigaretten und vegane Chemiepampe wäre schneller weg wie man es einräumen könnte.

Sträßler on :

Wenn das Schrappelstregal schon unabdingbar dastehen "muss": Warum nicht wenigstens Obst/Gemüse (oder die dollen Kräuter im Topf) hinstellen, was sogar vor der Türe steht (stand)? Wenn Björn der jetzige Quatsch soviel bedeutet, kann er diesen ja immer noch in der dunkelsten Ladenecke feilbieten.

wupme on :

Weil das in fast jedem anderem Supermarkt auch so gehandhabt wird, und nur hier in Björns Blog heulen die Leute deswegen herum.

Bernd on :

Ich würde vorschlagen, dass du erstmal selbst einen Supermarkt aufmachst, dir die Hörner abstößt, dich somit auf "Augenhöhe" begibst und dann kannst du ja mal (konstruktive!) Kritik anbringen.

Anderer Vorschlag wäre: Lass uns doch an deinem Berufsleben teilhaben. Wo ist dein Blog? Wo sind deine Erfahrungsberichte?

Bis dahin, machs wie der Herr Nuhr... "wenn man keine Ahnung hat: einfach mal ******* halten."

Madner Kami on :

Ein Podest würde ich dort nicht einsetzen, du wirst mit dem Schmutz und Schnodder der sich rundherum ansammelt, nicht glücklich werden. Palette raus, kurz gefegt und sauber ist die Ecke. Was will man denn mehr? Und wenn dir die Optik der Palette nicht zusagt, so gibt es andere Palettendesigns.

Horst-Kevin on :

Der Sockel fehlt in der Tat. Das sieht ohne einfach nicht so wertig aus. Hab's auch schon vor Ort gesehen.

Sträßler on :

Das wird immer übler. Soll das ein billiger Aprilwitz sein, das Sonderpostenregal in VIP-Lage noch mehr mit irgendwelchem Unrat aufzufüllen? :-O Das wäre nichtmal verständlich, wenn der Müll den halben Ladenumsatz einfahren würde.

Letztens schleppte mich die Holde auf der Durchreise in so einen Billigladen im schwierigeren Umfeld. Und ich stellte fest, dass deren Regale und -köpfe absolut ordentlich, aufgeräumt und ohne abweichende Platzierungen daherkamen und gleichzeitig der volle Platz ausgenutzt wurde. Die MA räumten der i.d.R. allzu sehr herumwühlenden Schnäppchenkundschaft sogar die ganze Zeit hinterher. Keine von der Struktur abweichenden Regale, keine Gitterboxen, keine Aufsteller, keine Produkte in Verpackungskartons, passende Auspreisung an den richtigen Stellen, unaufdringliche und dennoch auskunftsfreudige MA. Da können sich solche "langjährigen Experten" wie das Edeka-Netto zuvor (oder gar Björns Laden) eine dicke Scheibe abschneiden.

Gorden on :

Wäre Vogelfutter nicht besser beim Tierfutter aufgehoben? Oder verkauft es sich so gut, das die Platzierung dem genüge tut?

Wäre es vielleicht nicht interessanter, da quartalsweise (oder gar monatlich) ein bestimmtes Thema zu behandeln (wobei das dann wieder LD anlocken könnte).

Jakob on :

Gbts die Edeka WlL-Kisten nicht in größer? Machen lassen? Das würde die hier kritisierte Regalmauer etwas auflockern.

Jakob on :

Oder die schnell ausgediente Palettenummantellung aus der Gemüseabteilung ums Regal?

Patches O'Houlihan on :

Platzmäßig ist es ja mit der Sackware etc. immer schwierig, wenn sie nicht vor die Tür kann oder einen eigenen, richtigen Regalplatz hat. Und damit einhergehend ist das auch selten ein Blickfang. Wobei ich das hier jetzt gar nicht so unansehnlich finde.

Wenn du die Ware (irgendwie) woanders unterbringen könntest: Warum nicht den neuen Blumenständer nach vorne an diesen Platz? Dann wäre auch der Blick auf die neue O+G Abteilung "freier"?

aufrechtgehn on :

Die Europalette finde ich nicht störend, dass Grillkohle auf Paletten lagert, kennt man eigentlich von überall. Solange sie nicht direkt auf dem Fußboden steht wie das Katzenstreu, ist das völlig okay so.

Schlimm hingegen finde ich die Ansammlung von Autochemie auf dem Regaldach. Also, richtig schlimm. Ich erinnere mich noch an die Ansage, dass du das Draufsatteln von Ware auf das Regaldach in der Getränkeabteilung verhindern wolltest, weil es unordentlich aussieht (was ist daraus eigentlich geworden?). Und das tut es auch. Jetzt machst du das ausgerechnet an der prominentesten Stelle im Laden, am Eingang.

Ich will ja gar nicht erst wieder damit anfangen, dass das Schrabbelregal da weg oder wenigsten zur Wand gedreht gehört, um den Blick auf den wunderschönen Marktplatz der Frische nicht zu verstellen, da hörst du ja eh nicht drauf. :-) Aber bitte, bitte, räume die Autochemie in die Drogerie oder Haushaltswarenabteilung. Die hat da eh nichts verloren. Das wäre, als ob jemand Feinstrumpfhosen bei den Frischeiern platziert, würde ja auch niemand tun. Oh, warte...

Birger on :

Ich würde mal behaupten, dass es die meisten Kunden (mich eingeschlossen) in dieser Deutlichkeit gar nicht wahrnehmen. Hier im Blog ganz prominent fotografiert sieht es natürlich komisch aus, aber es steht am Rand. Und wenn ich in den Laden gehe, habe ich meinen Weg im Blick und sehe das Regal nicht so bewusst.

Außerdem würde ich insbesondere Grillkohle und Streusalz an genau dieser Stelle vermuten. Und es machen wirklich viele Märkte so, ich kenne kaum einen Markt, bei dem der Eingangsbereich wirklich hübsch ist. Ich war die Tage in einem neu eröffneten REWE und auch hier war der Eingangsbereich jezt nicht unbedingt besonders aufgeräumt (allerlei Allerlei). Ansonsten stehen die Sachen manchmal hinter der Kasse (also nach dem Bezahlen), aber so, dass man da auch vom Eingang aus hinkommt. Dann schaut man bei Warten an der Kasse die ganze Zeit auf ein buntes Kuddelmuddel und muss -wenn man das Kuddelmuddel kaufen will- hin- und herlaufen. Ist auch nicht berühmt. Wenn ich einen Markt finde, bei dem diese komplizierten Bereiche wirklich hübsch sind (und Holzkohle verkauft wird), mache ich Fotos.

Vielleicht noch ein Argument für den Ort und die Lagerung auf Palette: Sauberkeit. Eine Palette kann man wenigstens ab und an mal zur Seite fahren und den Kohlestaub aufwischen, das geht bei einem festen Boden nicht / nur umständlich.

Dieses recht große, kompakte Regal schützt Obst und Gemüse übrigens auch noch vor Kälte von draußen.

Regaloptimierer on :

Wenn die versackte Ware eh von Hand umgepackt wird: Menge auf 2/3 reduzieren, Regalböden darüber tieferlegen und die Autochemie passt mit unters Dach.

Erich on :

Das sieht ja genauso besch... wie Boden, Löcher im Boden, Eingangsschranke, Pinnwand aus. Björns Problem ist, dass er nur isoliert die paar Verkäufe, nicht aber die durch den Schandfleck entstehenden Verluste sehen WILL. Aber für den Außenstehenden eine schöne Gruselbelustigung :-D

Chris_aus_B on :

W-T-F ?

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
Form options