Skip to content

Guthabenkarten im Müll

Ein wohl auf den ersten Blick für Außenstehende verstörender Anblick: Ein riesiger Haufen an iTunes-Guthabenkarten im theoretischen Gesamtwert von einem mittleren vierstelligen Betrag liegt bei uns im Müllcontainer.

Aber keine Panik: Einen Wert haben die Karten so nicht, denn sie werden ja erst an der Kasse freigeschaltet. Der Außendienstler der Agentur, die uns mit diesen Karten betreut, hat die Dinger aussortiert. Aus irgendeinem Grund sollen oder dürfen diese alten Karten so nicht mehr verkauft werden und sollten deshalb in die Tonne.

Ich stelle mir gerade die leuchtenden Augen eines Containerers vor. :-D


Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

naja on :

Wahrscheinlich ist das Design geändert worden, und dann gehts ja gaaar nicht, wenn noch altes Design im Handel ist! Weg und vernichten! Man muss doch zeigen, dass man ne hochwertige Marke ist!

Hendrick on :

die wären doch perfekt für die bösen Anrufer, die Guthabenkartennummern haben wollen. Wären dann sogar Originalnummern. :-)
Da die ja in der Regel nur Telefonguthaben haben möchten, könntest Du ja eine "Zusammenarbeit" anbieten und auch iTunes-Nummern abgeben. :-D

densch on :

Fun-Fact: Auch die im alten Design kann man problemlos aktivieren und verkaufen.... :-O

Horst-Kevin on :

Danke für die Info.

densch on :

Natürlich nicht der Containerer... Sondern die Kasse. Also mit bezahlen und so....
Wir haben die Bunten auch (Die neuen sind alle blau, egal welcher Wert) und die kann man aktivieren und einlösen...

Hendrik on :

Ach, die Containerer bepöbeln dann lieber den Container, warum der Container die iTunes-Karten nicht sofort wieder ausgespuckt hat.
Die Typen, die "containern" sind doch alle "anti-kommerziell" eingestellt. Für die ist Apple das absolut Böse.

Da leuchten die blutrot Augen (und das nicht alleine vom Kiffen) vor Wut auf das "pöse, pöse" Apple. :-D

Asd on :

Einfach bei eBay-Kleinanziegen zum halben Preis einstellen. Werden weggehen wie warme Semmeln.
Übergabe natürlich anonym auf einem Autobahnparkplatz.

Hendrik on :

Die macher des Verpackungsgesetzes hätten sich bestimmt eine andere Trennung gewünscht. Altpapier ist Rohstoff

Sven_ on :

Keine Ahnung, wie das in Bremen ist, aber hier wird Altpapier explizit mit Verpackungsmaterial zusammen gesammelt.

Fabi on :

Und warum liegt da immer noch Altglas im Container?
Und wie muss man das bei euch überhaupt trennen - weil das sieht mir mehr nach allem zusammen reingeworfen aus?

Müllhersteller on :

Hilfe, die Müllpolizei ist wieder im Netz unterwegs.
Ich gestehe, den halbleeren Plastikjoghurtbecher habe ich in den Restmüll geworfen.
Allerdings landet bei uns der Restmüll mit gelben Säcken im Zementwerk zur thermischen Verwertung.

Kassen-Kalle on :

Schade um die originalverpackten Vanillemilch-Trinktüten am oberen bildmittig linken Rand. Muss das sein, die wegzuwerfen?

name on :

Wennäh! Sach ma, tut das Not dass die abgelaufene Milch nich bei Jemand für ordentlich Dünnschiss sorgen tut?

Kassen-Kalle on :

Wo steht, das sie abgelaufen ist?
Zudem: das ist H-Milch und so weit ich weiss heisst es MINDESThaltbarkeitsdatum und nicht Datum, ab dem der Inhalt zu Gift mutiert und die Menschheit tötet.

Nicht der Andere on :

https://www.topagrar.com/imgs/3/3/3/0/4/7/6/9238256d313cf135.jpg

Dazu: Klingt nur in meinen Ohren "... auch häufig nach Ablauf" so deutlich radebrechender als "... häufig auch nach Ablauf"? Sind inzwischen selbst Werbetexter, sowie Marketingleiter nicht mehr sprachgewandt und eloquent?

Oberaufseher on :

Tststs - der Mix in der Tonne entspricht doch garantiert nicht der Gewerbeabfallverordnung!!1elf!

Gleich morgen mal die Gewerbeaufsicht vorbei schicken, damit hier alles seine Ordnung hat!

Hendrick on :

ist das dann nicht automatisch "Baumisch", wie man hier bei unserem Wertstoffhof sagt? Schön mit "spitzem" i :-)

Oberaufseher on :

Tja, und genau das darf es nicht mehr sein. Man muss nach Abfallart trennen, die Abfallfraktionen dann jeweils einer geeigneten Sortierung und Wiederverwertung zuführen und dies auch noch dokumentieren.

Ausnahmen: Sortierung wirtschaftlich nicht vertretbar (muss natürlich nachgewiesen werden) oder weniger als 50 kg Müll / Woche - was selbstverständlich auch durch eine Dokumentation nachgewiesen werden muss...

Sozusagen der wiehernde Amtsschimmel at it's best.

Bernhard on :

Große Klasse, seine widerliche Einstellung zur Rohstofftrennung so offen zu zeigen ... Schande.

Da kenne ich u.a. einige der von dir verhassten Menschen mit Migrationshintergrund, die vorbildlich sortieren.

wupme on :

https://www.welt.de/img/kmpkt/mobile181558620/9172501337-ci102l-w1024/Nature.jpg

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
Form options