Skip to content

Neuer Notausgang, unverputzte Innenansicht

Unsere Handwerker sind es ja mittlerweile gewohnt, dass ich ständig mit einer Kamera bewaffnet durch deren Arbeitsplatz stapfe. Dennoch versuche ich natürlich immer, sie so wenig wie möglich zu belästigen. So gibt es hier eine Innenansicht der bereits eingebauten aber noch nicht angeputzten neuen Fluchttür – während draußen gerade die Außenwand mit frischem Zementmörtel wieder hergerichtet wird. :-)

Genau rechts neben der neuen Tür kann man noch die Fläche erahnen, an der sich einst die alte Tür von der Anlieferung für die Fleischabteilung befunden hat:


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

SB am :

So aus dem Bauch heraus denke ich, die Tür ist recht einfach mit einem Truck o.ä. nach aussen herauszuziehen?
Mit anderen Worten: Ich vermisse die formschlüssige Verankerung der Tür.

Hendrick am :

Nun, mit Gewalt kommt man fast überall hinein.
Ich denke nicht, daß die Möglichkeit mit dem Truck o.ä. (um bei Deinem Beispiel zu bleiben) relevant für die Versicherung sein wird.
Den Aufwand wird unbemerkt wohl niemand sinnvoll in Betracht ziehen.
Wer rein will, kommt auch rein. Dann kann auch das Fenstergitter mit dem Truck ausgerissen werden

SB am :

...es ist wie in der IT. Mit jedem Aufwand kann man die Hürde nur höher legen.
Es gilt aber dennoch das Pareto-Prinzip und das sehe ich hier nicht eingehalten (Mangels Formschlüssigkeit, die recht günstig herzustellen wäre).)

Feierabend am :

Ich denke auch, das ist eher ein Szenario, um das sich ein Juweliergeschäft Sorgen machen müsste, aber nicht ein Supermarkt

Mitleser am :

Du kommst aber mit einem Truck dort nicht hin, weil die Moscheebesucher alles zugeparkt haben.

*scnr* 8-) :-D

SB am :

Da siehst Du, wie unsere Nochtnichtsolangehierlebenden Alles zum Besseren wenden.
Dank ihnen schaffen wir das!

Andreas2 am :

und woher weißt du, wie lange die einzelnen Moscheebesucher schon hier leben? Einige vermutlich länger als ich. Viele vermutlich auch wie ich seit ihrer Geburt.

Horst-Kevin am :

Bei der Außenansicht vorhin war mir aufgefallen, dass das Türblatt ja sozusagen von außen auf der Zarge aufliegt, also von oben Wasser eindringen könnte. Ist da noch ein Dächlein geplant?

Ship am :

Glaub auf dem aktuelleren Post eine Regenleiste zu erkennen

John Döö am :

gibts denn im Bereich der neu verputzten Wände überhaupt keine Steckdosen, Lichtschalter oder Leitungen unter Putz?

Wird das alles über den Keller oder den umlaufenden Brüstungskanal an der Decke geführt und endet dann in einer Aufputz-Installation?

Björn Harste am :

Da gibt es nichts und ist auch nicht geplant. Falls es Installationen nachzurüsten gibt, wird das tatsächlich aufputz erfolgen.

Claus oder doch nicht Claus? Ich habe Fans! Juhu! am :

Und ich war so naiv zu glauben, Türen und Fenster wären separat alarmgesichert.

SB am :

Moderne Alarmanlagen arbeiten z.B. MIT Infra shall messing, da braucht es keine Tür- under Fensterkontakte.

SB am :

GEEZ!
"mit Infraschall(messung)"

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) 
BBCode-Formatierung erlaubt
Welche Farbe hat der Himmel?
Formular-Optionen