Skip to content

Glasfaser in die Gastfeldstraße

Seit dieser Woche ist eine große Baustelle auf der anderen Straßenseite eingerichtet:



Das Schild an der Absperrung verrät, dass dort ein Glasfaseranschluss verlegt wird. Yeah, hier wird's modern. Bleiben zwei Fragen: Kann die andere Straßenseite, also wir, da auch angeschlossen werden oder wird vor unserem Haus auch wieder alles aufgerissen? Und: So schön es klingt und eine Modernisierung in den Fingern kitzelt – was soll ich damit? Wir haben aktuell einen klassischen Anschluss mit meistens etwas über 35 Mbit/s und der ist für uns hier im Laden mehr als ausreichend. Aber schön zu wissen, dass wir demnächst ggf. umstellen könnten. :-)


Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Hendrick on :

Hallo Björn, bei der Telekom könntest Du VDSL 250 buchen. :-)

Jemand on :

In ein paar Wochen kommt dann jemand vorbei mit einer Telekom-Weste und einer Telekom-Mütze und einem Telekom-Badge und einem Telekom-Tablet. Dieser jemand wird dir sagen "herzlichen Glückwunsch, bei Ihnen ist jetzt Glasfaser verfügbar. Bitte unterzeichnen Sie hier und dann bekommen sie es. Wenn sie nicht unterzeichnen, wird dein DSL Port vermutlich bald abgeschaltet und dann stehst du ohne Internet da und wenn dann alle Glasfaseranschlüsse belegt sind, dann kriegst du auch kein Internet mehr!". Das ist eine gängige Masche, die ich schon zwei Mal persönlich erlebt habe. Wenn man diesen Leuten dann sagt, dass man mit DSL zufrieden ist und dabei bleiben will, werden die total pampig. Sind übrigens keine Telekom-Mitarbeiter, sondern Vertriebspartner, die so tun, als wären sie von der Telekom. Bekommen ca. 300 Euro pro Unterschrift mit Wechsel auf Glasfaser.

Supporthotline on :

Son verfickter "Vertriebspartner" hat hier im Haus mal nen Sperrfilter fürs Kabel installiert und dann Karten mit seinen Kontaktdaten in die Briefkästen geworfen. "Haben sie Probleme beim TV-Empfang?" Die Techniker und der Support waren not amused.

Peter Müller on :

Wurde bei uns schon verlegt, erst auf der einen Straßenseite rauf, dann auf der anderen runter. Superfix.
Gemeinsam von Telekom und SWB. Der Anschluss ins Haus ist bei der Aktion gratis, bis in die Wohnung war es bei der Aktion auch gratis, sonst 800 Eu. Die von der Telekom waren total nett und als wir nicht wollten, weil wir privat auch mit 25 Mb hinkommen, blieben die total freundlich.

Nicht immer in Vorurteilen denken!

Mitleser on :

Ich könnte auch schon länger Glasfaser haben, aber mir sind halt die Telekom-Tarife zu teuer und außerdem ist da immer noch die Telefon-Flat mit bei, die ich nun wirklich nicht brauche.

Ich bins nur on :

Was bringt Glasfaseramschluss:
Zukunftssicherheit
Erhöht den Wert der Immobilie
Mehr Stabilität im Betrieb
Weniger Stromverbrauch
Daher auf jeden Fall anschließen wenn geht und einfach nur den 50er Anschluss buchen

T on :

Wie kommst du denn auf das Argument mit dem geringeren Stromverbrauch? Also ich habe Glasfaser von der EWE (im Grunde selber Laden wie SWB) und da habe ich an der Faser erstmal einen Medienwandler hängen und dann meine FritzBox. Gut, die FritzBox könnte ich gegen jedes beliebige andere Gerät tauschen. Aber: Weniger Stromverbrauch... Wo das denn? Und wieso?

Ich bins nur on :

Der geringere Stromverbrauch bezieht sich auf die letzte Meile: da schneidet VDSL mit vectoring signifikant schlechter als die Glasfaserstrecke ab.

Supporthotline on :

300 Baud sind mehr als genug. Mehr brauch ich zu "Wir haben aktuell einen klassischen Anschluss mit meistens etwas über 35 Mbit/s und der ist für uns hier im Laden mehr als ausreichend." wohl nicht zu sagen.

ich bins nur on :

Wahrscheinlich braucht er aber doch wirklich nicht mehr für den Supermarkt-Betrieb in absehbarer Zeit.
Aber mit Glasfaser könnte er halt mehr haben, wenn er mehr bräuchte.
Deshalb: Umsteigen und kleinen Tarif nehmen.

Jerowski on :

Normalerweise gibt's den Hauptstrang nur auf einer Straßenseite, von da aus geht's dann mit kleinen Löchlein ab in die Häuser auf beiden Seiten.
Aber wenn's bei euch wie bei Glasfaser Nordwest ist: Absolutes Chaos, wird nicht fertig...

Supporthotline on :

Das wird wohl eher nach "Auslastung" geplant und verlegt. Hier wurden beide Seiten aufgerissen (Das ging super fix. Aufreissen, verlegen, zumachen. Und das ist hier definitiv nicht trivial. Hier gibts geschätzt 20 verschiedene Pflastersteinformen. :-D Subunternehmer aus Holland.) Und nebenan haben sie nur auf einer Seite verlegt.

Da ich mit 1gig Kabel momentan noch zu Frieden bin, bleibts erst mal beim Kabel. Ausserdem habe ich keinen Plan, wie sie die Anschlüsse hier im Gebäude verlegen würden, wenn jemand Interesse zeigt. Ich befürchte allerdings, das wird für ne ganze Weile ganz laut werden. Achja, und der Preis ist unverschämt.

oli on :

Die Glasfaser kommt im Keller in der Nähe der jetzigen TK-Verteilung an, da kommt dann der grosse Medienwandler hin und wird per jetzt schon verlegtem 2-Draht in die Wohnung geschickt.
Ich hab 100/40 mbit/s, bei meinem Anbieter hab ich aber schon was läuten hören, dass die das auf bis zu 500/200mbit/s demnächst aufblasen wollen

Supporthotline on :

Du meinst, die letzten Meter der Glasfasrerleitung werden über die normale Telefonleitung geschickt? Das verstehe ich auf den Infoseiten der Glasfaseranbieter ganz anders, nämlich dass bis zum Modem/Router alles Glasfaser ist und somit entweder schon vorhandene Leerrohre verwendet werden, um Glasfaser in die Wohnung zu verlegen, oder halt viel gebohrt werden muss. (Oder andere Wege gesucht werden, wie z. B. Aussenwandverlegung.)

Falls das technisch über die (Haus)Telefonverkabelung funktionieren sollte, wäre das natürlich super, aber wenn ich da an den Kabelsalat bei uns im Keller denke. :-(

Stop! Es war am Montag, nicht on :

willy.tel oder wilhelm.tel? ;-) Klingt nach deren Tarifen.

Bei den Bandbreiten wird wohl Glasfaser bis in die Wohnungen gelegt, das ist über Klingeldraht/Kupfer nicht mehr abzubilden (G.fast kann soviel Upload nicht, soweit ich weiß).

Christi@n on :

Derzeit wird bei uns im Ort auch heftigst die Werbetrommel für Glasfaser gerührt. Vorher hatte ich einen knapp 1.000er DSL (Fallback), mehr war nicht drin. Vor etwa 4 Jahren dann zu Kabel Deutschland (nun Vodafone) gewechselt und dank supernetter Techniker nun 400.000er DSL. Nun ratet mal, wer keinen Glasfaseranschluss will...

Percy on :

Wir haben es gebucht. Glasfaser lag auf der anderen Straßenseite, insgesamt 11m waren zu überbrücken. Die haben 835 Euro gekostet.

Michael on :

35 Mbit …. Süss. Ich habe hier in der Schweiz 10 Gigabit und es ist so schön, wenn grosse Dateien schnell übertragen werden. Endlich sind online Backups realistisch.

Supporthotline on :

Wenn man denn eine geeignete Gegenstelle findet. Noch ist es recht übersichtlich, wie oft ich meine Gigabit dediziert ausreizen konnte. Parallelen Datenverkehr mal aussen vor.

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
Form options

Submitted comments will be subject to moderation before being displayed.