Skip to content

Nicht nur bei uns: Eingeschlossene Pistazien

Vorab fasse ich mal ein paar eigene und externe Links zusammen:

Das Phänomen, dass Pistazien (offenbar bevorzugt in der gerösteten Version) gerne geklaut werden, dazu in rauen Mengen, ist uns vor ein paar Jahren schon aufgefallen. Dass mitunter gleich komplette Regalbestände in den Taschen der Ladendiebe verschwinden, hatte ich euch in diesem Video bereits gezeigt.

Da der Pistazienklau überhaupt kein Ende nahm, haben wir vor rund zwei Jahren aus lauter Frust sämtliche relevanten Produkte aus dem Sortiment geworfen. Nachdem dann aber die ehrlichen Kunden anfingen, Pistazien zu vermissen, haben wir sie wieder eingelistet und dort untergebracht, wo die Diebe eigentlich hingehören: Hinter Schloss und Riegel.

Sucht man im Internet nach Pistazien als Diebesgut, landet man bei mir hier im Blog, aber auch auf zum Beispiel diesem Artikel oder bei der Westfalenpost auf diesem Artikel. Letzterer steckt zwar hinter einer Bezahlschranke, Überschrift und Einleitung sollten aber für meine Anschauungszwecke ausreichen.

Und nun berichtete mir Ines, die aufgrund des Lockdowns sehr viel mit unserer Kleinen zu Hause ist und darum häufiger mal in anderen Läden einkauft (der Weg zum eigenen Laden lohnt sich da leider nicht immer), dass sie nicht nur in einem anderen EDEKA-Markt erlebt hat, dass es die Pistazien nur auf Anfrage beim Personal gab, sondern sogar in einer LIDL-Filiale waren die Pistazien in einem Fach des vergitterten Zigarettenträgers untergebracht.

Normalerweise werden ja bevorzugt Markenartikel geklaut, aber bei Pistazien scheint es völlig egal zu sein, ob Seeberger oder gut & günstig, Alesto oder EDEKA drauf steht – sie scheinen sich unabhängig von allen solchen Merkmalen dennoch gut zu Geld machen zu lassen.

Da stelle ich mir gerade wieder einmal die Frage, warum ausgerechnet Pistazien so unglaublich heiß begehrte Ware im Umfeld der Beschaffungskriminalität sind. Lesen hier irgendwelche Kriminalbeamte mit oder welche aus dem Justiz-Umfeld, die genau dazu nähere Informationen haben?

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Hans on :

Alternativ lesen vielleicht auch Kriminelle mit, die sich hier anonym zur hohen Pistazienbegehrlichkeit äußern können. :-)

Heiko Grieff on :

Es gibt Kreise die Pistazien lieben und daher gibt es bei uns auch einen großen Ansatzmarkt dafür. Nicht nur zum Naschen. Auch zum weiteren verarbeiten von Süßspeisen etc.

Wenn ich da an den Kulturkreis meiner Frau denke, dann wüsste ich eine Menge Abnehmer solche Waren. Die sind eben in großen Mengen nicht günstig und zu dem noch sehr beliebt.

Der Hamburger on :

In einem Artikel auf RP Online wird deine Argumentation bestätigt:

Der 28-Jährige allerdings ließ das Gericht wissen, dass er keinesfalls vorgehabt habe, sich mit den Pistazien einen fröhlichen Partyabend zu machen. Stattdessen wollte er sie verkaufen – und ja, die Dosen seien in der Szene begehrt, man könne sie leicht zu Geld machen.

https://rp-online.de/nrw/staedte/haan/pistazien-diebstahl-bei-aldi-haan-angeklagter-zieht-berufung-zurueck_aid-36038929

TS on :

Vieleicht hat der die Beschaffung angekurbelt:
Es scheint da echt einen Markt für zu geben...
https://www.gutefrage.net/frage/wo-bekommt-man-am-guenstigsten-pistazien :-D

ShadowAngel on :

Wenn man nach "Pistazien Diebstahl" sucht, findet man wirklich überraschend viele Meldungen. Hier mal 50 Kilo(!) geklaut, dort mal im Wert von 780€.
Aus einem der Artikel: "Wir wissen, dass in Osteuropa so eine Packung Pistazien das Zwei- bis Dreifache wert ist", sagte ein Sprecher der Polizei.
Liegt also wohl daran.

Phil on :

Ich werde mal bei ein paar Klienten nachfragen, wenn es sich anbietet. Ich gehe jedoch davon aus, dass sich Pistazien gut an Kioske verkaufen lassen.

Theo on :

Weil sie in Relation zum Gewicht relativ teuer und offenbar einfach zu klauen sind? Rasierklingen liegen ja schon lange im Automaten oder in beobachteten Bereichen. Aber Pistanzien? Irgendwo hinten bei den Nüssen wo keiner genau hinschaut.

Theo on :

Eine Googlesuche ergibt, dass Pistazien gern im großen Stil geklaut werden. Interessant: In Osteuropa scheinen Pistazien einen 2-3 fachen Wert als hier zu erzielen und es gibt offenbar Leute, die durchs Land ziehen und Supermärkte hier gezielt bestehlen.
Schmuggel von Pistazien von Bremen in den Ostblock? Keine Ahnung. Wenn man einen LKW voll laden kann, dann ist das ein Erwerbsmodell.

Marko on :

Die Pistazien im Zigarettenregal kenne ich auch aus "meinem" Lidl. Dafür liegen die mach3 Klingen aber offen im Regal rum :-O

Gast on :

Bei meinem LIDL sind seit einiger Zeit die Macadamia Nüsse im Kassenregal in Sicherheit gebracht worden...

Christine on :

Hier in der Stadt gab es letzten Herbst einen "Raubzug" https://rp-online.de/nrw/staedte/moenchengladbach/kultur/moenchengladbach-ladendieb-stiehlt-pistazien-im-wert-von-780-euro_aid-53482381 Mich hat es auch erstaunt, warum gerade Pistazien geklaut werden?!

Johannes on :

Naja, sie haben halt schon nen Wert....hast du auch Macadamia im Angebot? Die wären noch teurer.....

Hendrik Stiewe on :

Ein befreundeter türkischer Bäcker erzählte mir schon vor zwei oder drei Jahren, dass er in unregelmäßigen Abständen Pistazien angeboten bekommen hat, die ganz offensichtlich "vom LKW gefallen" sind. Dazu aber auch etliche andere Nüsse wie bspw. Haselnuss und Macadamia. In etlichen Gebäcksorten von ihm werden große Mengen Nüsse verarbeitet. Erstaunt bin ich über den Absatzmarkt Osteuropa wenig. Mir fiel in Polen bspw. auf, dass dort fast alle Nüsse relativ hochpreisig sind. Das dürfte sich also lohnen, hier größere Mengen zu stehlen und dann irgendwie dort abzusetzen.

Jürgen on :

Auf meinen Reisen habe ich gelernt, dass Pistazien bei der Bevölkerung in Südosteuropa, Kleinasien und dem Nahen Osten sehr beliebt sind.

Jane DAU on :

Eine Googlesuche ergibt, dass sich viele Leute gerne für Blogbeiträge zu Pistaziendiestahl interessieren. Interessant: Bei Shopblogger.de scheinen Pistazienkommentare einen 2-3 fach höreren Wert als bei Spiegel Online zu erzielen und es gibt offenbar Leute, die durchs Web ziehen und beim Shopblogger gezielt kommentieren.
Blogbeiträge von Pistazien von Bremen in den Heise News? Keine Ahnung. Wenn man einen LKW voll laden kann, dann ist das ein Erwerbsmodell.


;-)

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
Form options

Submitted comments will be subject to moderation before being displayed.