Skip to content

Zutritt nur mit Maske

Aufgrund der Gefahr einer zweiten Welle und der gefühlt wieder größer werdenden Zahl an Maskenverweigerern haben wir heute die Beschilderung aktualisiert und werden nun deutlich härter als in der Vergangenheit durchgreifen. Bislang haben wir Kunden ohne Maske zwar gewähren lassen, aber ab heute bleibt denen der Zutritt zu diesem Geschäft verwehrt.

Eine ältere Frau hatte ein Attest dabei, da habe ich dann ein Auge zugedrückt und direkt die eigene neue Anweisung missachtet – aber ansonsten werden wir das rigoros umsetzen.


Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Daniel on :

Vielen Dank! Ganz sicher keine leichte Entscheidung, wenn man bedenkt, wie aggressiv die Maskenverweigerinnen inzwischen vorgehen.

kiter on :

Ich würde maskenlose Kunden reinlassen ... aber nur wenn sie ihren Alu-Hut sichtbar tragen :-D

Thomas on :

Ich habe ja das Gefühl, dass die Maske der neue Alu-Hut ist ;-)

Roland on :

Ich habe ja das Gefühl das Thomas der neue Kevin ist..

Fjdjjdudkbrdid on :

Das ist ein Verstoß gegen HIPAA und ADA.

KomRef on :

Wir sind ja zum Glück nicht in Amerika. Diese Gesetze sind hier belanglos.

Leere Dose on :

Und selbst in Amerika ist das diesbezüglich kein Verstoß.

(Ich lebe gerade dort und du kommst schon seit über nem Monat ohne Maske in keinen Supermarkt mehr rein)

Anonymous on :

Einen Kunden mit Attest gewähren zu lassen, ist in meinen Augen kein Regelverstoß.

KomRef on :

Die meisten Atteste sind ziemlicher Humbug. Nur ein wirklich verschwindend geringer Anteil der Bevölkerung kann keine Maske tragen - und dieser Teil bleibt in der Regel zu Hause, da sie körperlich so angegriffen sind. Wer wegen einer Maske droht umzukippen sollte nicht die Last von Einkaufstüten tragen.

SUPPoRTHoTLiNE on :

Da ist es wieder, dieses Binärdenken. Unerträglicher Hautausschlag, Panikattacken, Zwangserkrankungen und was es sonst noch für Gründe geben könnte, kommen gar nicht erst in Betracht.

TT on :

Man kann halt nicht auf jede Spinnerei Rücksicht nehmen.
Es gibt Masken aus so vielen Materialien, da wird wohl was ohne Hautausschlag bei sein (der Mensch läuft ja nicht nackt rum).
Panikattacken, Zwangserkrankungen? Irgendwann reichts aber auch.

TheK on :

Ich kann mir schon vorstellen, dass es Leute gibt, die psychisch ein Problem mit der Maske haben. Ob das eine irgendwie relevante Zahl ist, hab ich aber dann schon meine Zweifel.

Wer dagegen wegen Probleme mit den Atemwegen keine Maske verträgt, sollte wahrscheinlich ERST RECHT nicht ohne einkaufen. Beim Supermarkt kann ich dann noch in Ansätzen verstehen, wenn die trotzdem kommen (aber immer nur einer davon zur Zeit!). Wenn solche Menschen bei Karstadt oder Mediamarkt (da hatte ich entsprechende Berichte zu gelesen) rausfliegen, geht mein Mitleid hingegen gegen Null.

Alexander M. on :

Wer behauptet, durch die Maske "keine Luft zu kriegen", ist entweder tatsächlich massiv vorerkrankt und sollte dann sowieso nicht in den Supermarkt - oder er lügt. Wir haben im Freundeskreis mal den Test gemacht: Pulsoxymeter angeklemmt, Sauerstoffsättigung gemessen. ohne Maske ruhend, ohne Maske mit körperlicher Anstrengung, mit Maske ruhend, mit Maske mit körperlicher Anstrengung. Sowohl ruhend als auch nach körperlicher Anstrengung gab es keinen signifikanten Unterschied bei der Sauerstoffsättigung, egal ob mit oder ohne Maske

SUPPoRTHoTLiNE on :

Jo, hat jeder Freundeskreis mal so rumliegen. Sag doch einfach, dass du eine der vielen Postings von Ärzten und Krankenschwestern gesehen hast. Ja in der Tat, an der Sauerstoffsättigung ändert so eine Maske nichts.

Johann Doe on :

Die Dinger konnte man für einen 10er bei Lidl kaufen. Haben also wohl recht viele Leute zu Hause liegen, Du Experte.

Alexander M. on :

Wenn Du aus meinem Posting auf "Jeden" schließt, dann solltest Du an Deinem Textverständnis arbeiten.

Da ich selbst bei einer HiOrg aktiv bin und Teile meines Freundeskreises ebenfalls aus dem Blaulicht-Milieu kommen, sind die Teile aber bei uns tatsächlich vorhanden.

Alexander M. on :

Ich hab übrigens gestern Abend mal nachgezählt, wir haben hier im Zweipersonenhaushalt sogar 5 Pulsoxys verfügbar: zwei in den persönlichen Notfallrucksäcken, die meine Lebensgefährtin und ich in unseren Autos mitführen, zwei in unseren Einsatzjacken und eins in der Hausapotheke. Mag nicht unbedingt repräsentativ sein, aber als Mensch, der sich im Blaulichtmilieu bewegt, ist man halt ein wenig besser ausgestattet als Otto Normalverbraucher. Zwei Menschen, zwei Rettungssanitäter, zwei Helfer einer großen HiOrg - das prägt.

Alexander M. on :

Unerträglicher Hautausschlag? Von den Masken? Hm, was ziehen die vermeintlich davon Betroffenen denn sonst an Klamotten an? Muss dann ja eine Art allergische Reaktion sein. Da würde ich dann von einem Betroffenen erwarten, dass er ziemlich nackt durch die Gegend rennt.

SUPPoRTHoTLiNE on :

Da ist es wieder, das binäre Denken. Wer sagt denn, dass der Stoff die Ursache ist? Es gibt Leute, die müssen sich mit medizinischen Salben eincremen (die teilweise nicht ohne sind) und bei der Sommerhitze kann das teils unerträglich werden unter einer Maske. Einfach mal über den Tellerrand denken.

Alexander M. on :

Weiter so, zieh noch mehr "Argumente" an den Haaren herbei. :-p

Nicht der Andere on :

Gibt dies, gibt das, auch wenn schon dein höchstsubjektives "unerträglich" jedwede Eröterung obsolet, nein, unerträglich macht. Wenn du oder sonstjemand unter irgendwas davon leidet, dann sollte derjenige gefälligst einfach eine Einkaufshilfe akzeptieren und fertig. Das Attestgehampel ist einfach nur Zinnober und sonst garnichts.

SUPPoRTHoTLiNE on :

Alles was dir hilft, dein Leben zu ertragen. *tätschel*

AnTiSUPPoRTHoTLiNE on :

https://s12.directupload.net/images/200827/zoty9lzw.jpg

Risikiopatient on :

Einfach nur Danke!

Jemand on :

Am besten auch die Leute rausschmeissen, die ihre Masken unter der Nase tragen.

Frank on :

Nach DEM Zettel: Clownmaske ja, Mund+Nase bedeckt nein. Hat die Edeka keine sinnvollen Vorlagen, obwohl woanders zumeist zutreffende MNB-Pflicht-Aushänge angebracht sind? Man könnte bei dem Eintrag meinen, der Ladenbetreiber könne sich rein freiwillig für die MNB-Pflicht entscheiden.

Frank on :

Mit Tuch, Schal ... nicht? Interessant auch, dass man in Bremen so langsam auf MNB aufmerksam wird, während sie in Deutschland seit einigen Monaten Pflicht sind.

John Doeer on :

Ich gehe stark davon aus, dass es hier - wie bei den meisten Schildern - um eine vereinfachte Darstellung geht und man sicher auch mit einer anderweitigen, sinnvollen Mund-Nasen-Verdeckung in den Laden darf.Ein Schild mit "Nur mit Maske, Schal, Tuch, Jute-Beutel, ..." wäre vermutlich auch schon wieder zu viel Text für jene Mitbürger, für die diese Schilder relevant sind.

TheK on :

Mich beeindruckt ja echt, dass es immer noch Leute gibt, die dafür auf einen Schal oder ähnliches zurückgreifen. Haben die es echt in jetzt ziemlich exakt 4 Monaten (Ende April kam die Vorschrift) immer noch nicht geschafft, sich Masken zu besorgen…?

Alexander M. on :

Ich nutze häufig sog. Schlauchschals (auch bekannt als Buff), weil die Teile einfach praktisch sind. Im Normalbetrieb trag ich das Teil um den Hals, wenn ich dann in eine Situation komme, in der ich eine Mund-Nasen-Bedeckung brauche, zieh ich das Teil einfach hoch.

Martin Eckel on :

Ich hab einen Schlauchschal mit eingearbeitetem FFP3 Filter und Nasenbügel. Wenn man den noch in den Kragen steckt, dann ist der sicherlich wesentlich besser als jede einfache Maske.

naja on :

Stimmt, so ein Fetzen Papier, der in irgendeiner chinesischen Hinterhofwerkstatt billigst zusammengetackert wurde macht einfach mehr Sinn! *dong*

hartmut on :

citation needed

John Doe on :

Am Anfang hieß es noch von der Wissenschaft Maske hilft nicht, aber dann gabs von der Politik auch für die Akademiker ein Maulkorb und Denkverbot ... das Volk hat Maske zu tragen, als Sinnbild für die Unterordnung gegenüber der herrschenden Klasse da oben.

Zusätzlich können Frauen sich dadurch schon an die neue Kultur des Burka Tragens gewöhnen

... alles schleichende Prozesse, macht die Augen auf und denkt mal quer, lasst euch nicht alles gefallen.

In unserer Demokratie wird diese gerade extrem eingeschränkt, selbst Demo am Wochenende in Berlin ist verboten, wo führt dies noch hin....?

Opa John Doe on :

Aluhutträger....AfD-Jüngelchen..............Intelligenzverweigerer......

John Doe (ein anderer) on :

Guter Deutscher. Guter Untertan.

Nicht der Andere on :

Du wirfst uns etwas vor, obwohl du es dir für uns alle so sehr wünscht? Verkehrte Welt oder könnte das etwa nur eine billige Masche sein?

Alexander M. on :

Heul leise, Brauner.

Kuddel Daddeldu on :

Nein, die Demokratie wird nicht eingeschränkt.
Demokratie bedeutet, dass das Volk (bzw. die gewählten Volksvertreter im Rahmen ihrer Befugnisse) Entscheidungen trifft.
Demokratie bedeutet nicht, dass diese Entscheidungen unverbindliche Empfehlungen sind, die man als Aluhutträger getrost ignorieren kann und/oder mit jedem, der es hören mag oder nicht, tausendmal lautstark diskutieren muss.
In deinem Zuhause kannst du machen, was du willst. In Björns Laden bedeckst du Mund und Nase. Wenn dich das am Absondern von Geifer hindert: Win-Win!

hartmut on :

Nein, es hieß am Anfang, dass es sich für den "Normalbürger" bei der bestehenden Knappheit nicht lohnt sich Masken zu beschaffen, da sie dann in medizinischen Einrichtungen und in der Altenpflege, wo sie dringender gebraucht werden, fehlen.

In der damaligen Situation konnte das tatsächlich als "bringt nichts" verstanden werden, weil die Verringerung des Risikos für die "Normalbürger" dem deutlich höheren Risiko in Risikogruppen durch Maskenmangel gegenüberstand.

Und die Demo am Wochenende in Berlin ist verboten weil der Anmelder / Veranstalter sich bereits bei der Demo vor vier Wochen als nicht in der Lage gezeigt hat Auflagen durchzusetzen, und auch jetzt nicht glaubhaft erklären konnte, dass das diesmal anders läuft.

Natürlich darf man auch gegen die Maskenregeln demonstrieren, aber solange sie geltendes Recht sind hat man sich trotzdem an Masken- und Abstandsauflagen zu halten und sie nicht gezielt zu ignorieren.

20.000 Demonstranten (die angemeldete Anzahl) die mit Maske, oder mit hinreichenden Abständen, im Freien demonstrieren, wären überhaupt kein Problem, auch wenn ich es für Unfug halte. Und wäre zu erwarten, dass das auch nur einigermaßen so abläuft gäbe es auch keine Handhabe das im Vorfeld zu unterbinden.

Der Anmelder von Querdenken-711 (?) hat da einfach ein Eigentor geschossen. Und viele der Teilnehmer, vor allem die, die sonst so gerne vom rechten Rand aus für "Recht und Ordnung", "starken Staat" und "Respekt vor Polizei und Rettungskreften" plädieren ...



Wobei ich noch eine 50:50 Chance sehe, dass das Verbot im Eiverfahren, oder nachträglich, vor Gericht noch kippt. Andererseits verstehe ich aber auch nicht warum Demo-Anmeldungen in fünfstelliger Größenordnung in Berlin überhaupt schon wieder möglich sind.

Nicht der Andere on :

Kannst demonstrieren bis zum Erbrechen, auch gegen Gesetze und Verordnungen, aber natürlich unter Einhaltung von Gesetzen und Verordnungen. Heißt also 1,5m Abstand und Maske. Also nicht pro Quadratmeter 4 Enthusiasten, sondern pro Enthusiast 7 Quadratmeter (1,5m*1,5m*pi). Passen also auf die Straße des 17. Juni (55.000m²) knapp 8.000 Enthusiasten.

Wenn ihr dann mal die Macht übernommen haben werdet, könnt ihr dann ja wieder beliebig dicht gedrängte Aufmärsche veranstalten.

Gray on :

Dann hast Du aber 3 m Abstand (weil jeder 1,5 m um sich herum aufspannt). Wenn man mal mit 'nem halben Meter Mensch rechnet, kannst Du alle 2 m (0,25 + 1,5 + 0,25) einen hinstellen. Überschlagsmäßig also 4 qm pro Nase.

Nicht der Andere on :

Stimmt, das war zuviel Luft, danke für den Hinweis! (:

Sagen wir einfach mal pi m², dann dürfen's 17.500 Leute auf jener Straßenfläche sein. Müssten sich die von der abschreckenden Demo am 1. August also lediglich verteilen statt ballen.

llamaz on :

Genau die Wissenschaftler ändern ständig ihre Meinung. Grad war die Erde noch flach, dann war sie plötzlich rund, dann war sie das Zentrum des Sonnensystems, dann flog sie um die Sonne im Kreis, dann plötzlich in Ellipsen, wer soll das noch verstehen...

Ne ernsthaft - tu die selbst und deinem Umfeld einen Gefallen und verabschiede dich sechs Monate aus dem Internet. Mach mal ne Entgiftungskur von Facebook, Youtube usw.

hartmut on :

"In unserer Demokratie wird diese gerade extrem eingeschränkt, selbst Demo am Wochenende in Berlin ist verboten, wo führt dies noch hin....? "

Ja, im Rahmen der Rechtsgüterabwägung gibt es zur Zeit vereinzelte Einschränkungen. Aber "extrem"?

Es gab auch in der Vergangenheit schon die Möglichkeit, Demonstrationen mit Auflagen zu belegen, und sie zB. in der Wahl des Zeitpunktes, des Ortes, oder der Dauer einzuschränken.

Das ganz klassische Beispiel: wenn es unter 50 Teilnehmer sind dann muss der Demonstrationszug in der Regel auf dem Bürgersteig bleiben und darf nicht auf die Fahrbahn. Geht daran unsere Demokratie unter?

Harms on :

Ahja, ein "Querdenker".
Erspar uns bitte dein Geschwurbel.

Peter G. on :

Den öffentlich-rechtlichen Rundfunk bekämpfen, aber im öffentlich-rechtlichen Rundfunk auftreten wollen.

Anderen das Maul verbieten, aber Meinungsfreiheit fordern.

Die Demokratie abschaffen wollen, aber auf Demokratie pochen.

Es könnte lustig sein, wäre es nicht so gefährlich.

John Doe Fangirl on :

Knutschi Johnny, du bist der Allerbeste!

mike hansen on :

Danke, John!

Jan on :

Wie sieht das mit Kindern bei Euch aus? Hier in NRW sehe ich ganz häufig Eltern mit Maske, Kleinkinder ohne. Dazu oft Verkäufer mit Medical Face Shield - also auch ohne Schutz vor Tröpfchen.. Geht alles schön drunter durch..

Anonymous on :

Bei uns tragen Kinder den ABC-Schutzanzug, Erwachsene nur die Atemmaske.

Nicht der Andere on :

In den meisten Ländern gilt die Maskenpflicht ab 6 Jahren.

Die Maskenpflicht dient ja nicht primär dem Eigen-, sondern dem Fremdschutz. Und das leisten die Visiere ja ebenfalls.

DerBanker on :

Nur halb, die groben Tröpchen bleiben kleben, die feinen Aerosole werden mit dem Luftstrom umgelenkt.

Nicht der Andere on :

Bin jetzt kein Strömungstechniker, aber die werden dann ja wohl nach unten abgelenkt statt beim Gegenüber gradlinig im Gesicht aufzutreffen.

TheK on :

Dazu heißt es meines Wissens bundesweit einheitlich "ab 6". Also brauchen die ganz kleinen grundsätzlich keine Maske.

Was die Mitarbeiter angeht, ist das Schild ja schon eine positive Ausnahme. Viele haben die Sonderregelung für Supermarkt-Kassen (die nach aktuellem Forschungsstand wahrscheinlich gar nichts bringt) als "Personal braucht generell keine" missverstanden und laufen auch im Gang ohne rum.

Nicht der Andere on :

Sachsen: Wenn die Eltern denken, daß das Kind in der Lage dazu ist
Hamburg: 7
Sachsen-Anhalt: 2

Maximilian on :

Sorry Björn, aber da hoffe ich dann jetzt doch auf einen massiven Umsatzeinbruch. Wenn du eine tragen willst, okay, dann mach das, aber zwing es verdammt nochmal anderen nicht auf!

Anonymous on :

Gehts noch?

Nicht der Andere on :

Die letzten Monate unter einem Stein verbracht? Seit April gilt in allen Geschäften Maskenpflicht. Aber du und die deinigen könnt ja einfach eigene, verdeckte Geschäfte eröffnen und euch da gegenseitig eurer Überlegenheit und eurer Halbstarkeneigenschaft unmaskiert und abstandslos versichern. Wir werden euch nicht vermissen.

Jerry on :

Komisch, dass der Einzelhandel trotz (oder gerade wegen?) der Bedeckungspflicht von Mund und Nase zu den Profiteuren der laufenden Monate zählt! Die Masse scheint also nicht den Regelverweigerern zuzuordnen sein.

Amsel on :

Ja, dann frage mal die Einzelhändler, die z.B. Klamotten oder Schuhe, Haushaltwaren, Schmuck, Elektronikartikel usw. verkaufen. Keiner geht mehr gern einfach mal shoppen mit der Maskenpflicht. Merke ich ja an mir selbst. Das ist einfach nur nerfig. Lebensmittel werden gekauft, weil man muss. Der Rest, nur wenn es nötig ist oder es wird im Netz bestellt. Und ich war vor 2 Wochen in der Schweiz, da muss ein anderer, nicht EU-Corona-Virus sein. Dort gilt Maskenpflich nur in den öfftlichen Verkehrsmitteln. Beim Shoppen oder im Restaurant gibt es das nicht.

Amsel on :

Sreiche das "f" und ersetzte es durch "v" bei "nervig"

Nicht der Andere on :

In "nervig" ein f durch ein v zu ersetzen ist doch eine Nulloperation. Ist aber auch keins zu finden, also Null durch Null, hehe.

Anonymous on :

"Keiner geht mehr gern einfach mal shoppen ..."

Das wäre ja auch ohne Maskenpflicht im Sinne von "social distancing" sinnvoll ...

Und was andere Länder angeht: nicht das Virus dort ist anders sondern das Land. Extrembeispiel: USA. Ob man sich an diesem Beispiel allerdings wirklich ein Beispiel nehmen sollte?

Habakuk on :

In den zwei Wochen, seit du in der Schweiz warst, hat sich einiges verändert. Auch die Schweiz kämpft mit steigenden Corona-Fallzahlen und es wird über die Einführung der Maskenpflicht diskutiert. In einigen Kantonen, z.B. Basel und Freiburg, ist sie schon erfolgt.

Ich mag die Maske auch nicht, aber Corona mag ich noch viel weniger.

Rosali on :

Dann gibt es mich wohl nicht... Und meine Freunde und viele meiener Familienangehörigen gibt es dann wohl auch nicht.
Mich stört die Maske echt ehrlich und wirklich kein bisschen. Ich war in den Sommerferien mehrfach zum shoppen in den Innenstädten der benachbarten Großstädte. Das einzige, was mich zum Ende der Ferien von weiteren Ausflügen in die Stadt abgehalten hat, waren die ganzen Vollidioten, die meinten, dass man im Zug keine Maske tragen muss. Das nahm zum Ende der Ferien leider deutlich zu. Somit bin ich dann lieber zu Hause geblieben... Neben denen wollte ich echt nicht sitzen.
Beim Einkaufen musste man dann auch zusätzlichen Abstand für die Asozialen einplanen, die die Nase nicht mit bedecken.
Gäbe es also weniger Menschen, denen der Schutz ihrer Mitmenschen egal wäre, könnte man auch wieder/weiter entspannt einkaufen gehen.

Sascha Beutler on :

Ich hingegen gehe dort nicht gerne hin, weil es zu viele gibt, die es nicht schaffen, sich die Maske richtig aufzusetzen. Ich mag deren Egoismus nicht (ich schütze diese Leute dadurch, dass ich meine richtig trage, die interessieren sich hingegen nicht dafür, mich auch zu schützen).

Santino on :

Hui, ein Covidiot.

John Doe on :

Ich staune wieviel linke Kommentare hier auflaufen, obwohl Björn ja eher dem rechten politischen Spektrum zuzuordnen ist, wenn man hier seine Einträge und Meinungen zu den Moschee Besuchern oder Laden mit Migrationshintergründen liest.

Ja mal schauen, ob es mit der Demo in Berlin noch klappt. Einen Tagesausflug ist die Hauptstadt alle mal wert, ob Demo nun genehmigt wird oder nicht. Wäre es Demo fürs Klima, Flüchtlinge oder Schwarze wäre sie unter Jubel der noch herrschenden politischen Klasse zugelassen

Georg on :

Kannst du BITTE etwas leiser dumm sein ???

Nicht der Andere on :

Man stelle sich demonstrativ an den linken Rand und betrachte den vermeintlichen Rechtsruck der Umwelt. Tatsächlich bewegt man bei dieser Rechtsverschiebung ja ausschließlich sich selbst.

hartmut on :

Oder es ist halt in Wirklichkeit genau andersherum ... das gute alte "fahren wir los, oder ist es doch der Zug auf dem Nebengleis" Problem ...

Mag ja sein, dass die Union etwas mehr zur Mitte gerückt ist über die Jahre, aber das, was da mittlerweile den rechten Rand aufgefüllt hat, das ist schon deutlich weiter rechts als ich selbst die CSU über die letzten drei bis vier Jahrzehnte in Erinnerung habe ...

nur eine Meinung on :

Es ist schon erstaunlich, wie sich hier manche sich aufführen und berufen fühlen, alle zu beleidigen, niederzumachen zu beschimpfen oder am besten den Tod wünschen (infizieren und dann Behandlung verweigern), die nicht ganz 100% der Regierung(smeinung) folgt.

Erschreckend! Konnte es mir nie erklären wie das in den dreißiger Jahren in einem Deutschland mit guter Bildung passieren konnte. Inzwischen kann ich es mir aber sehr gut vorstellen. Und irgendwie sind es genau die gleichen Krakeler, die gleichen Themen vom Schutz des Volkes. Ob braun,rot,schwarz.. exakt die gleichen Mechanismen, das gleiche Überlegenheitsgefühl. Und wieder die Deutschen. in keinem anderen demokratischen land geht's so zu. Ich bin sicher, eure Großväter haben's auch nur gut gemeint, als sie beim jüdischen Laden die Scheibe eingeschmissen haben. Was ist nur kaputt bei Euch? Ihr Deutschen lernt einfach nix aus der Geschichte.

hartmut on :

"die nicht ganz 100% der Regierung(smeinung) folgt."

Ich bin mir nicht sicher wen Sie hier gerade anzusprechen versuchen.

Ich halte mich bestimmt nicht für jemanden der "ganz 100% der Regierung(smeinung)" folgt.

Aber auch nicht für einen "Querdenker" der meint, dass alles was von Regierungsseite kommt schon mal grundsätzlich falsch ist.

Georg on :

Na dann können wir ja alle Gesetze ignorieren denn diese wurde ja alle von einer Regierung erlassen.Anschnallpflicht im PKW?? Vergiss es,das schränkt meine Freiheit ein !! Radweg nutzen?? Quatsch,mein Freiheitsdrang schickt mich mit dem Rad auf die Autobahn !! Im Geschäft zahlen?? Nix da,das wäre ja zwang !!

Nicht alles was in der Berliner Räuberbude passiert findet meine Zustimmung aber wenn das tragen eines Stofflappens mich und meine Mitmenschen etwas schützt dann beisse ich halt in den sauren Apfel und trage solch einen

nur eine Meinung on :

Wow Georg, einfach nur Wow! War das nicht genau das, was 1945 all die kleinen und großen Mitläufer, die andere denunziert, malträtiert oder dem sicheren Tod überlassen haben als Ausrede angebracht haben - daß sie ja nur den Gesetzen gefolgt sind.

Tanja on :

Wieviele Menschen deportiert so eine Mitläufermaske denn?

Oder deportieren nicht doch genau die Maskenverweigerer?

Georg on :

Falsch,sie beriefen sich fast alle auf den Befehlsnotstand

nur eine Meinung on :

Nein, 'Befehlsnotstand' gibt/gab es allenfalls bei Kriegsverbrechen/Militär.

Die ganzen kleinen Denunzianten, die Beamten, die Firmen und ihre Angestellten, die ohne Hemmungen Zwangsarbeiter ausgebeutet haben, die Spekulanten, die sich an jüdischem Besitz bereichert haben, die in besetzten Gebieten geplündert und vergewaltigt haben, andere Völker wie Untermenschen behandelt und vor den Geschäften mit ihren Schildern 'kauft nicht bei Juden' rumgelungert haben hatten ganz sicher keinen Befehlsnotstand.

Santino on :

Die Demo ist halt für Idioten, Verschwörungstheoretiker, Nazis und Reichsbürger.

Ausser mehr Durchseuchung bringt das nichts.

A.B. on :

Ich bin ja eigentlich dafür die Demo zuzulassen..
Alle Regeln werden außer Kraft gesetzt, das Umarmen, Küssen, Abschlecken wird verordnet und dann schleust man mal gezielt ein paar Corona positive ein.
Und da es ja nur eine normale Grippe ist, wird dann jedem der Teilnehmer die Aufnahme in einem Krankenhaus abgenommen - es gibt ja wichtigere Fälle.

Achja, die Welt wäre soviel schöner... ;-)
*sarkasmus aus*

SUPPoRTHoTLiNE on :

Der vegane Koch ist einfach nur geisteskrank. Schwafelt was von Atommeiler hoch jagen, Todespsritzen und dass die Satanisten in der Regierung 50mio Deutsche ermorden wollen. Dieser Schwachmat hat auch noch knapp 75k Follower die blind alles glauben, was er ohne Belege so am Fliessband rauskotzt. Wenn man ihn zu seiner und unser aller Sicherheit wegsperrte, sähen sich seine hirntoten Drohnen bestätigt. Und wenn es die ersten Todesopfer gibt, will keiner die Anzeichen erkannt haben.

Santino on :

Vielleicht sollte man seine Follower einfach entsorgen.

SUPPoRTHoTLiNE on :

Aber dass Seehofer nun die Demokratie tatsächlich mit seiner Personenkennziffer gefährdet, interessiert die Idioten nicht die Bohne. Ist halt etwas komplexer das Thema. eine Stoffmaske kann man anfassen, beim Thema PK muss man lesen, denken und verstehen. https://cdn.netzpolitik.org/wp-upload/2020/08/2020-07-31_BMI_RefE_Registermodernisierungsgesetz.pdf

hartmut on :

Oder dass man statt auf George Soros vielleicht auch mal ein Auge auf Rupert Murdoch haben sollte ...

Nicht der Andere on :

Der Murdoch ist mit seinem Desinformationsimperium ja nützlich für die, die sich die Deppen, Rassisten, Großmäuler und Mitläufer als Gefolgschaft halten.

hartmut on :

Exakt. Noch geschickter hat das eigentlich nur noch Berlusconi gelöst gehabt, der gleich beides in einer Person war.

Donnerstagsschreiber on :

Nur Maske ist etwas zu allgemein.
Was ist mit Feuchtigkeitsmasken?
Und was die Atteste betrift, es war doch gerade groß in der Presse, dass die zum selbstausfüllen zum download zur Verfügung standen.

hartmut on :

Wieviel Text und Bilder auf dem Schild hätten Sie denn gern, damit auch wirklich jeder Sonderfall erfasst ist?

Erklärbär on :

Mund- und Nasenschutz reicht.

Jerry on :

Muss der Zettel nicht an die Eingangstür, statt erst an die Nervschranke?

A propos Nervschranke: Der Gegensatz zwischen antiquarischer Blockade des Kundenstroms und Covid-Zubehör reicht doch über viiiele Jahre. Quasi ein nur den unvermeidbaren Pflichten einer Zeit angepasstes Museum :-D

Max on :

Die NWO wird siegen!

hartmut on :

Was hat denn die Nederlandse Organisatie voor Wetenschappelijk Onderzoe (Niederländische Organisation für wissenschaftliche Forschung) damit zu tun? Arbeiten die auch an einem Impfstoff und sind kurz vor dem entscheidenden Druchbruch?

bartdude on :

Falsche NWO - Max meint sicher die Nordrhein-Westfälische Ornithologengesellschaft e.V. (siehe auch https://bit.ly/2QtusmT :-) )

Nicht der Andere on :

Nordwestost, ihr Plappernasen!

Georg on :

Auch falsch
es sind sicherlich die Nordrhein-Westfälischer Omnibusunternehmer e.V. gemeint.

Meine Frau meint das ich mich irre und es nur die Nord-West Oelleitung sein kann https://www.nwowhv.de/c/index.php/de/

DF on :

Na endlich. Wurde auch Zeit.

DerBanker on :

Finde ich gut.

Zieht meine Bank auch durch, bundesweit. Da nützt auch kein Attest.

Santino on :

In Niedersachsen ist der "Medical Face Shield" erlaubt:

https://www.niedersachsen.de/Coronavirus/antworten_auf_haufig_gestellte_fragen_faq/alltagsmaskenpflicht-in-niedersachsen-antworten-auf-haufig-gestellte-fragen-187161.html

Ich habe so einen, der an der Brille befestigt wird, man atmet viel freier und Tröpfchenschutz ist gegeben.

Aerosole hält die normale Maske oder der Schal eh nicht auf.

Atteste sind Stuss. Ich würde die nicht reinlassen.

@Björn:

Was spricht dagegen, wenn du mal testweise 100 Face Shields ins Angebot aufnimmst?

wupme on :

Die Maske hält reduziert Aerosole effektiv und schütz andere vor dir.
Die Face Shields hingegen dienen nur dem Selbstschutz.

Santino on :

Die Face-Shields verhindern sehr wohl das direkte Anniesen - oder Husten anderer.

Ich finds besser als die Maske komplett zu verweigern, und ich finds immer noch besser als Fake-Atteste.

Und der Shield verhindert effektiv, dass man sich dauernd ins Gesicht fasst.

Und - wie gesagt, er ist erlaubt.

Bonni on :

Diese Face Shields aka legalisierte Maskenverweigerungen gehören verboten. Es ist sehr nett, proforma irgendwelche Ausnahmen auszunutzen und auf den Sinn - den Schutz seiner Mitmenschen - zu sch...!

Btw: Vorhin war ich in einem wenig angenehm aussehenden inhabergeführten Edekaladen (war unterwegs leider die einzige Option) mit großem, selbstgestalteten, ausrufezeichenüberlasteten Alibiaushang zur "Maskenpflicht" einkaufen. Es waren weder Plexiglaswände o.ä. an den Kassen installiert noch trugen die Mitarbeiterinnen an der Kasse oder beim Herumlaufen irgendeine halbwegs korrekte MNB! Nachdem die Dame an der Kasse auf Nachfrage gleich pampig wurde, bat ich um den Inhaber (es stand eh kein anderer Kunde an). Dieser traute sich nach mehreren Versuchen doch noch (MNB-los) aus seinem Büro heraus, nur um mich anzugehen: Es sei mittlerweile ja wohl hinlänglich bekannt, dass die Maskenpflicht nur für Kunden gelten würde und wenn ich weiterhin was anderes behaupten würde, würde er einfach angeben, ICH hätte keine Maske angehabt und dann würden "wir" mal sehen, wer hier recht hat (alles sic!).

Diese Leute durften dann doch einige Artikel und den Einkaufswagen selbst zurückräumen. Die Edeka (selbe Region wie bei Björn) hat an der Einhaltung der Vorschriften ganz offensichtlich kein Interesse. Auch sonst sollte der Ladenbetreiber samt Angestellten besser in einer anderen Branche tätig werden :-O

Uiiiii on :

... der Paulanergarten betreibt inzwischen auch Edekaläden :-O ;-)

hartmut on :

"Ob auch die Mitarbeiter der Maskenpflicht in Kaufhalle, Einkaufszentrum und Supermarkt nachkommen müssen, variiert je nach Bundesland. So gibt es zum Beispiel in Bremen keine Verpflichtung für Mitarbeiter im Einzelhandel. ... Andere Bundesländer halten hingegen auch für Angestellte an der Maskenpflicht im Einzelhandel fest."

https://www.bussgeldkatalog.org/maskenpflicht-einzelhandel/#tabelle

Bonni on :

Es handelte sich um Niedersachsen.

Aber gleich welchen gesetzlichen MINDESTmaßes waren in dem Fall sowohl die Maskenverweigerung als auch das Verhalten des Inhabers mitsamt Anhang unverantwortlich.

hartmut on :

Ok, dann habe ich "gleiche Region wie Björn" missverstanden

Mareijlke on :

https://verbund.edeka/minden-hannover/

Rebecca on :

Ich möchte noch mal darauf hinweisen, dass es gesetzlich (!!) folgende Ausnahmen von der Mund-Nasen-Schutz-Pflicht gibt:

1. Kinder unter sechs Jahren,
2. Gehörlose oder schwerhörige Menschen, ihre Begleitperson und im Bedarfsfall für Personen, die mit diesen kommunizieren
3. Personen, denen die Verwendung einer Mund-Nasen-Bedeckung wegen einer Behinderung, einer Schwangerschaft oder aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich oder nicht zumutbar ist

Ein ärztliches Attest in in Bremen nicht erforderlich!

Und ja, auch behinderte Menschen müssen ab und zu Lebensmittel einkaufen (man stelle sich das vor!).
"Die können dann ja zu Hause bleiben" ist echt kein Argument.
Und auf diesen Menschen dann noch rumzubashen ist das Allerletzte!

Bonni on :

Es ist das allerletzte, auf Grundlage unpassender wie verlogener Hinderungsgründe andere zu infizieren. Durch die Vielzahl an zulässigen MNB wird jedem Kind/Behinderten/.......... ein reibungsloser Alltagsschutz der Mitmenschen zur Verfügung gestellt. Schlimm genug, dass es subjektive Störungen in fix und lobbygeschwächt erlassene Gesetze schaffen.

Gerade (Klein-) Kinder sind im Coronazusammenhang höchst problematisch und ihre Überträgerwirkung mangels vieler Symptome kaum kontrollierbar. Und gerade diese Gruppe darf je nach Bundesland bis 2/6/7... Jahren "keinen Bock aufs Tuch" haben dürfen?

soso on :

Du glaubst ernsthaft, daß dir ein 3cents Papierpfetzen vor der Nase vor der tödlichen Seuiche schützt?

'Gerade (Klein-) Kinder sind im Coronazusammenhang höchst problematisch und ihre Überträgerwirkung mangels vieler Symptome kaum kontrollierbar.'
Was für ein pseudo-interlektuelles Geschwurbel. Worin sollen sich Kinder ohne Symptome von Erwachsene ohne Sympts. unterscheiden?
Die WHO rät von Masken für unter 6 explizit ab - auch bei 6-11jährigen nur Ausnahmen (in (Hoch-)Risikogebiete und auch da nur wenn verschiedene weitere Bedingungen erfüllt sind). Also labber nicht so einen Blödsinn.

Manche sollten sich echt mal untersuchen lassen...

Helge on :

Schon wieder vom Randaldemonstrieren zurück oder warum werden schon wieder "Gründe" an den Haaren herbeigezogen?

Anonymous on :

Eine Maske soll nicht schützen?

Dann müssten ja alle Chirurgen und OP-Schwestern seit Jahrzehnten falsch liegen.

soso on :

Warum haben die in den Corona-Testzentren alle Vollkörperschutz an, wo simple Papiermasken doch schützen sollen?

Vielleicht einfach weil die Papiermasken ('OP-Masken') gar nicht dafür gedacht sind, auch wenn das eher einfach gestrickte Geister wohl ernsthaft meinen.
Zu Papier(OP-) Masken: 'Diese werden eingesetzt, um zu verhindern, dass Tröpfchen aus der Atemluft des Behandelnden in offene Wunden eines Patienten gelangen.' Also Verhinderung von Tröpfcheninfektion 'größere' Tröpfchen über 5 µm und in unmittelbarer Nähe etwa zu Wunden helfen und helfen sollen (diese Tröpfchen sinken direkt zu Boden bzw. bleiben in der Maske hängen) und überhaupt nicht gegen kleinere Aerosole, die gerade mit dem Leckstrom (links/rechts/oben) in die Umwelt gehen.
Nebenbei sitzt der Arzt auch üblicherweise vor dem Patienten sitzt und nicht vor ihm herläuft. ;-) Ohne Maske landet beim Laufen der größte Teil der Atemluft im eigenen Gesicht, wo er an feinen Härrchen, Fett, Poren vorbeistreicht und ein größerer Teil hängen bleibt. Mit Papiermaske wird der Luftstrom jetzt konzentriert zur Seite als schöne Wolke direkt für die nachfolgenden Person rausgeblasen.

https://www.bfarm.de/SharedDocs/Risikoinformationen/Medizinprodukte/DE/schutzmasken.html

Noch ein Bonbon:
Träger der beschriebenen Mund-Nasen-Bedeckungen können sich nicht darauf verlassen, dass diese sie oder andere vor einer Übertragung von SARS-CoV-2 schützen, da für diese Masken keine entsprechende Schutzwirkung nachgewiesen wurde.

PS: Hey, man muß gar kein Verschwörungstheortiker sein, um die ganzen Covidio**n hier schon fast wieder lustig zu finden.

Anonymous on :

Danke, dass du meine Aussage, das Masken schützen, bestätigst. :-P

soso on :

Masken schützen... - hab ich was anderes behauptet!
Nur halt gegen was? Gegen das Virus halt sicher wenig bis gar nichts bis sogar kontraproduktiv...

hartmut on :

> Gegen das Virus halt sicher wenig bis gar nichts

Würde sich das Virus frei bewegen, dann wären die Masken viel zu grobporig, ja. Aber das tun sie eben nicht ...

Und auch wenn die einfachen Masken Aerosol-Tröpfchen nicht vollständig zurückhalten, so doch zumindest einen Teil.

Natürlich nicht perfekt (sogar weit von "perfekt" entfernt), aber genügend um, zusammen mit anderen Maßnahmen, insgesamt die Infektionsweitergabewahrscheinlichkeit so weit zu drücken,
dass wir in den Bereich fallender statt steigender Fallzahlen kommen.

Garantiert ein einfacher MNS, dass man sich nicht infiziert? Nein ...

Garantiert er, dass man, wenn man selbst bereits infiziert ist, die Infektion nicht weitergibt? Nein ...

Reduziert er das Risiko für beides? Ja, daran besteht eigentlich kein Zweifel.

Du möchtest das Risiko weiter verringern? Es steht Dir frei in bessere Schutzmaßnahmen zu investieren, bis hin zum ABC Vollschutz.

hartmut on :

Welcher Teil von "Die Mund-Nase-Bedeckungen dienen vor allem dazu, die Weitergabe an anderer zu verhindern" ist so schwer zu verstehen?

In der Kombination "beige Gegenüber tragen MNS" natürlich noch besser.

Noch besser wäre es wenn wir alle mindestens FFP-2 Masken tragen würden, aber das ist dann auch wieder ein "wo sollen die alle herkommen und wer bezahlt das"? Faktor.

Deshalb überlassen wir die "besseren" Masken wieter vor allem denjenigen, die tatsächlich ein höheres Ansteckungsrisiko tragen als die durchschnittliche Allgemeinheit, und denjenigen die mit Menschen umgehen für die eine Covid-19 Infektion tatsächlich mit hoher Wahrscheinlichkeit fatal wäre.

Ganz besonders trifft das natürlich diejenigen, die die Tests durchführen, denn die treffen mit am höchster Wahrscheinlichkeit auf akut infizierte.

Uns "normale" schützt der einfache Mund-Nase-Schutz tatsächlich längst nicht vollkommen, aber das wesentliche Ziel ist ja zunächst erst einmal einfach die Reproduktionsrate auf unter 1.0 zu drücken (woran wir in den letzten Wochen leider scheitern).

Wer sich darüber hinaus noch stärker schützen will kann das gerne tun, die Masken- und Abstandsverordnungen geben einfach nur das Minium vor, dass auf jeden Fall erfüllt werden sollte.

Stichwort auch: "Nirwana-Fehlschluss"

Herrje on :

Du widersprichst dir immer wieder gern selbst, was?

Übrigens sind das MINDESTvorgaben, während du natürlich auf beispielsweise ein Ganzkörperkondom appgräiden kannst.

relativ on :

So viel Verschwörung auf einem Haufen ist chronisch, manche sollten sich echt mal behandeln lassen.

Oliver on :

Lass dir gerne das Attest zeigen, Hebammen und Heilpraktiker haben kein Recht auf Ausstellen eines solchen.
Und auch die merkliche Häufung der Ausstellung durch einen Arzt oder einem Arzt von $ganzweitweg könnte ein Alarmsignal auf Fälschung sein

Santino on :

Ich BIN gehörlos, trotzdem trage ich wenigstens einen FaceShield.

Bonni on :

Darf man fragen, inwiefern dich eine WIRKSAME MNB (Maske, Schal, Tuch usw.) beeinträchtigen soll? Ausgerechnet Gehörlosigkeit, Blindheit u.ä. als Vorwand für die MNB-Verweigerung anzugeben ist schon sehr dreist.

soso on :

Sorry, aber gehörlos, vielleicht in einem Umfeld mit anderen Gehörlosen arbeiten, wo traditionell Gebärdensprache die intensiv mit Gesichtsausdruck arbeitet, dazu von Lippen abgelesen wird....

Protip: Nächstes Mal einfach mal nachdenken Bonni, bevor man seinen Senf dazugibt, verhindert zuverlässig daß man am Ende als Vollpfosten dasteht. mal so ganz dreist gesagt.

PS: FaceShield zählt als Maske! Und das 2ct. Stück Papier mit dem die meisten rumrennen ist kaum wirklich wirkungsvoller.

Bonni on :

Im Einzelhandel wird nicht sehr häufig Lippenleserei oder Gebärdensprache betrieben, vor allem nicht von den Lippen des Kunden. In der Behindertenwerkstatt, dem Sozialtreff oder ähnlichen Orten mit Gleichgesinnten mag das anders aussehen, was aber nichts mit korrekter MNB in Läden zu tun hat.

Ich liebe Leute, die ihre eigene Bequemlichkeit über die Gesundheit vieler anderer Menschen stellen...

Mokantin on :

ui, dünnes Eis.

Wer (trotz vorhandener Alternativen) Auto fährt, schädigt durch seine Abgase andere für die eigene Bequemlichkeit. Wer falsch parkt, ohne Schulterblick abbiegt, zu schnell fährt, unter Alkohol- oder Medikamenteneinfluss fährt, gefährdet die Gesundheit anderer für die eigene Bequemlichkeit.

Wer Fleisch ist, besonders von "konventionell" gehaltenen Tieren, befördert den Verbrauch von Reserve-Antibiotika und das Abbrennen des Amazonas und gefährdet damit klar die Gesundheit anderer Menschen.

Wer nicht dazu beiträgt, die Ursachen von Flucht und Vertreibung zu bekämpfen, und wer Flüchtenden Menschen nicht hilft, gefährdet deren Leben und Gesundheit für die eigene Bequemlichkeit.

So, und jetzt fassen wir uns mal jeder an die eigene Nase und denken darüber nach, ob Du und ich so heilig sind, dass wir über andere richten können.

Holger on :

Hehe. Wenn keine Argumente da sind, wird der Whataboutism rausgeholt.

Maske auf und keine Diskussion. Schafft übrigens der Großteil der Bevölkerung.

Anonymous on :

Troll!

soso on :

Hier sind Gehörlose meist zu mehreren oder mit Helfer unterwegs.

Und zu deinem '...inwiefern dich eine WIRKSAME MNB (Maske, Schal, Tuch usw.)...'
nur mal so als Tip:
"Träger der beschriebenen Mund-Nasen-Bedeckungen können sich nicht darauf verlassen, dass diese sie oder andere vor einer Übertragung von SARS-CoV-2 schützen, da für diese Masken keine entsprechende Schutzwirkung nachgewiesen wurde....
Für Hersteller:
Hinweise für Hersteller: ...Besondere Klarheit ist bei der Bezeichnung und Beschreibung der Maske geboten, die nicht auf eine Schutzfunktion hindeuten darf, da diese nicht nachgewiesen ist. " aus https://www.bfarm.de/SharedDocs/Risikoinformationen/Medizinprodukte/DE/schutzmasken.html

Also am besten mal vom hohen Ross runterkommen. Vielleicht hat ein Faceshield am Ende sogar mehr Schutzwirkung als deine Pseudomaske. Gelle! ;-)

Herrje on :

Hab lange nur mitgelesen, aber so dumm-ignorant-verachtend kann ein Mensch doch gar nicht sein! Jetzt wird sich schon auf < 100 % Komplettschutz rausgeredet, um überhaupt nichts (ggf. in Form von regional zulässigen Pseudo-Plasteschildchen) zu tun. Das KANN nur Satire sein. :-O

hartmut on :

Nirvana-Fehlschlüsse sind leider häufiger, als man denkt ...

Alexander M. on :

Die Aussage "Faceshielt zählt als Maske" ist so pauschal nicht korrekt. Das kommt auf die Auslegung im jeweilen Bundesland an.

https://www.doz-verlag.de/news/corona-wo-visiere-als-alternative-zur-maske-gelten

Mareike on :

Nach dem Link nur in Hamburg, Niedersachsen und Hessen als MNB-Ersatz zulässig.

Also sollte der "Beeinträchtigte" erstmal nachdenken :-D

Georg on :

https://www.ndr.de/ratgeber/gesundheit/Corona-Ansteckung-Diese-Masken-schuetzen-am-besten,maske278.html

Georg on :

Das passt wie Faust aufs Auge:

https://taz.de/static/images/kari.jpg

Jens Roege on :

Leider schon x mal Maskenverweigerer gesehen..die Dame an der Kasse meinte nur: ach nicht so schlimm..geht gar nicht sowas..

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
Form options