Skip to content

Bankschaden

Unser neuer Packtisch hat immerhin über ein Jahr durchgehalten, bis irgendjemand oder irgendwas es geschafft hat, die angeschraubte Sitzbank vom Hauptteil des Möbels abzureißen.

Klar hätte man das sicherlich stabiler befestigen können, als mit nur vier Schrauben – aber wie das überhaupt jemand geschafft hat, ist mir ein Rätsel. Die meisten Berührungen, auch stärkere, geschehen ja meistens in Richtung Scheibe oder Packtisch. Die angeflanschte Bank gewaltsam in die andere Richtung zu bewegen, muss schon Mutwillen oder viel Pech vorausgesetzt haben. :-(

(Naja, gut, das lässt sich mit einem Akkuschrauber wieder beheben …)


Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Himmel on :

Das kommt davon, wenn jemand im gewerblichen Bereich private Bastelideen (und davon noch die primitivsten) einbaut. Allein bei der instabilen "Bank" selbst kannst du froh sein, noch keine Forderungen wegen entsprechender Personenschäden erhalten zu haben.

Über soviel Dilettantismus kann ich nur den Kopf schütteln.

flox on :

Hallo Himmel,
ihr Kommentar ist äußerst unangebracht. Auf dem Foto ist nichts erkennbar, das nicht fachgerecht wäre.

tschäng on :

Ja. Äußerst fachgerecht, zwei klapprige MDF-Teile einfach mit ein paar Spanplattenschrauben zusammenzufrickeln. Der Materialausbruch ist bei sowas doch von Beginn an geplant. Danke für solche tollen Verletzungsquellen im öffentlichen Raum *mad*.

Mitleser on :

Weil Björns Geschäft vor allem öffentlicher Raum ist....

Rosi on :

Immer diese Trolls...
Für alle, die sich nicht erinnern: Das ganze wurde von einem professionellen Ladenbauer gebaut und aufgestellt...

Georg on :

Das ist den "Ichhabaufderarbeitunddaheimnixzumelden"-Schmierfinken doch egal..................

Marvin on :

Was ist denn hier in letzter Zeit los? Ständig solche Trolle, die einem wirklich alles vermiesen und jede Entscheidung von Björn (der da übrigens sein eigenes Geld riskiert) wird runter gemacht...

SPages on :

Naja hier hat diese Individuum ihm hört jemand zu und er wäre wichtig. Etwas was Menschen dieser Art im Alltag nicht erleben.

Anonymous on :

... das Gefühl ...

Hacker ohne Porsche on :

Vielleicht ist jemand mit einem Rad des "Hackenporsches" hängen geblieben und hat dann einfach nur brutal dran weitergezerrt, statt erst mal zu schauen, wo er/sie/es/* festhängt?

Klodeckel on :

Oder jemandem ist eine Münze in den Spalt gefallen. Und dann wurde mit kräftigen Tritten erfolgreich versucht, den Spalt so zu vergrößern, dass die Münze wieder herausgefingert werden konnte. Das ist meine Theorie. :-)
Unabhängig davon frage ich mich, ob die Bank auch echte Schwergewichte trägt. Ich denke da an echte "Fettsäcke" mit über 150 Kilo Gewicht. :-O

Melli on :

Wie heißt es so schön: Fettsäcke können abnehmen, aber bei solchen Hohlbratzen wie Dir ist meist Hopfen und Malz verloren...

Habakuk on :

Immerhin ist die Bank noch da. Sonst müsstest du jetzt bei der Polizei einen Bankraub melden.

Oliver on :

wo ist der Like-Button? :-)

Stefan G. on :

Wie wäre es mit grosszügigem Aufbringen einer kleinen Flasche Holzleim auf die Aussenfläche der Bank und einer Verbindung mit 8mm Holzschrauben?

Oder soll das "demontierbar" bleiben...

wupme on :

Ein Vorschlag der nur von einem Laien kommen kann.

Oder Jemanden der absolut unzerstörbare Möbel besitzt.

! on :

Was hat der Krempel mit Holz zu tun?

Ingo on :

Da sollte Hr. Harste als Kunde mal den Pfuscher fragen, der das so hingestellt hat. Soll der eine vernünftige Befestigung einbringen.

Stefan G. on :

Eine der Regeln des Einzelhandels besagt, dass nichts, aber auch gar nichts, auf Dauer die Begegnung mit dem Kunden überlebt. Weder unbeschadet, noch auf andere Weise...

Da braucht es keinen Pfusch, auch wenn das für den Unbedarften auf den ersten Blick so aussehen mag...

zaddels on :

Große Maschinenschrauben mit Unterlegscheiben, dann reißt es an der Stelle nicht mehr auseinander.

SPages on :

Doch. Weil auch hier war schon nicht (nur) die Schraube der Schwachpunkt der Konstruktion, sondern das Holz (auch aufgrund der kurzen Einschraublänge) nachgegeben. Größere Schraube -> Holz kaputt.

Ni on :

Ich frage mich, ob die ganzen Nörgler echt glauben, etwas gutes zu tun, indem sie sich in Björns Blog über ihn aufregen. Was soll das bringen?* Wäre Björn, wie häufig dargestellt, ein geiziger Menschenausbeuter, der nur Wert auf die äußere Wahrnehmung legt, würde er die Kommentare doch einfach löschen. Er würde den Laden nur aus den schönsten Perspektiven Fotografieren und keine Beiträge über gemachte Fehler verfassen.

* vielleicht das kurzfristige Gefühl jemanden, der etwas im Leben erreicht hat**, diese Leistung abzusprechen?

** und ich finde, es ist eine Leistung, einen Laden jahrelang zu führen und wichtige Entscheidungen zu treffen

Andy on :

Eigentlich bleiben bei den Trollkommentaren hier nur drei Möglichkeiten:

- ein Konkurrent, der meint, Björns Reputation angreifen zu können, indem er ständig Björn und seinen Laden heruntermacht

- ein Bekannter oder vielleicht ein ehemaliger Mitarbeiter, der aus irgendwelchen Gründen persönlich etwas gegen Björn hat und deswegen herumstänkert

- oder ein armseliger Troll, der einfach nur um Aufmerksamkeit bettelt

Ich persönlich vermute die erste oder zweite Option, weil es sich durchweg um verbale Angriffe auf Björn bzw. seinen Laden handelt statt um "normales" herumgetrolle.

Peter G. on :

Oder einfach nur die Ladendiebe der letzten Jahre ....

Peter Lustig on :

Die haben laut B.H. doch keine Repressalien erleiden müssen?

Peter Lustig on :

All den Gruppen wäre es angeraten, B.H.s manchmal fraglich erscheinende Denkweisen zu bejubeln, anstatt ihn immer mal wieder in die richtigen Bahnen umlenken zu wollen. Es ist ja nicht so, dass einige Kommentare sich hinterher (oder in ihrer Umsetzung) als sehr positiv in der Wirkung herausgestellt hätten. B.H. sollte grundsätzlich froh darüber sein, die erhofften Hinweise und Antworten der Leser meist zu erhalten.

Björn Harste on :

Versuchst du nun, fehlende Körpergröße mit einer großen Klappe zu kompensieren? Mach doch einen Führerschein und kauf dir ein dickes Auto, vielleicht hilft das auch. (Ich kann dir auch noch einen alten Handkarren anbieten.)

Georg on :

Dickes Auto??
Bezweifle das sich solche Nervensägen einen Mercedes oder BMW leisten können...........

Peter Lustig on :

OT

Auch wenn du Feindbilder finden willst, der Einwurf ist leider gescheitert. Dementsprechend muss ich leider alle Vermutungen dementieren. Nächster Versuch?

Ach ja, zur Protzkarre: Da spricht u.a. meine ernsthafte Lebenseinstellung dagegen. Es ist mir zum Glück (bzw. zum Dank an die eigene Arbeit) möglich, sichtbare und unsichtbare sinnvollere Dinge im höheren Kostenbereich zu genießen.

wupme on :

*gähn*

Björn Harste on :

Lol, klar. Ich brauch kein Feindbild, du hast dich mit so vielen Aussagen verraten, dass mir jetzt klar ist, wer du bist. Da wird's mir noch mehr Freude machen, deine stilvollen Anmerkungen zu ignorieren oder zu kommentieren.

Peter Lustig. on :

Na, wenn du meinst. Bitte mal als Antwort an dieser Stelle meinen Namen nennen. Da ich mich ja verraten habe, genehmige ich es hiermit :-D

Georg on :

Kerl du bist der Wendler des Internets............... 8-)

Peter Lustig on :

@ B.H.: Und wo bleibt mein Name? Du darfst ihn hier gern komplett veröffentlichen, stehe ich doch zu meinen Kommentaren :-) Oder harste dich doch zu weit aus dem verklebten Fenster gelehnt?

Ni on :

Nur wenn du angemeldet wärst könnte Björn sicher sein, dass du der gleiche Peter Listig wie oben bist. Sonst könntest du ihm nacher vorwerfen, nicht mit der Veröffentlichung einverstanden gewesen zu sein und er würde datenschutzrechtlich bedenklich handeln.

Wie sieht ein Leben aus, in dem man im halbstündigen Tackt die Antworten auf seine Kommentare oder neue Beiträge eines Blogs kommentiert?

Peter Lustig, on :

Sag ich doch, kein Name. Tja, harste selber gemerkt, dass das Ha(r)ss(te)raten danebenging :-P

Peter G. on :

"Lol, klar. Ich brauch kein Feindbild, du hast dich mit so vielen Aussagen verraten, dass mir jetzt klar ist, wer du bist."

Und das ist der geilste Moment beim Bloggen. Egal wie die sich Anstrengen, sie verraten sich irgendwann und der Köstliche Geruch des Sieges umnebelt die Sinne. HERRLICH! :-D


btw: Glückwunsch zur "Identifikation". Bei mir hatte es damals etwas länger gedauert :-)

Arne on :

Ich glaube, ich würde das einfach durchbolzen. Und mit Schlossschrauben etc. befestigen.

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
Form options