Skip to content

Oktoberfestbier

Wir machen hier zwar nie die große Oktoberfest-Ladendeko mit allem, was dazu gehört – aber zumindest eine Sorte passendes Bier muss sein. Dieses Jahr haben wir das Oktoberfest-Bier von Paulaner hier im Laden, dazu in einer überschaubaren Menge, damit wir die Ware nicht wieder bis Weihnachten verramschen müssen. (SO viel kann ich schließlich davon auch nicht trinken, wenngleich ich diese Biersorten sehr gerne mag.)


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Nordisch by nature am :

Oktoberfest? Wayne?!

Dazu ein peotischer Einblick in die Paarungsrituale der Eingeborenen dort:

https://www.der-postillon.com/2018/09/oktoberfest-flirt.html

Ischa bald Freimaak! :-)

Chris_aus_B am :

Und jetzt zurück zu den Freuden der Realität:

https://www.bento.de/haha/oktoberfest-dieser-schweinebraten-eines-professors-loest-eine-diskussion-aus-a-16f6c5fa-d35f-4159-952e-7c45d74da597

:-| :-( :'(

e.g. John Doe am :

Warum sollte irgendjemand freiwillig einem Bento-Link folgen?

Bento am :

Um zu lesen, was sich dahinter verbirgt?

Josef am :

Ich kann verstehen, wenn jemandem Bento zu dumm ist, es auch nur anzuklicken.
Wenn Berufsjugendliche es nötig haben, nicht nur Sex sells Artikel rauszuhauen, sondern diese auch noch mit abstrusen Themen und clickbaiting kombinieren, dann bin ich wahrscheinlich einfach zu alt für den Schei...:
"Das habe ich über mich erfahren als ich an einem muschi-workshop teilnahm" war da echt mein Favorit, neben vielen anderen. Man bekommt die headlines ja auf spiegel.de mit, wo ich doch noch ab und zu vorbeischaue.

Norbert am :

Der fette Bindestrich ... danke! Wirklich.

Georg am :

Gibt in der Neustadt also doch noch Menschen mit gutem Geschmackssinn wenn man die Plörre aus dem Feindlichen Ausland bis zum 24.12. nicht los wird.............. 8-)

Raoul am :

Also gerade jetzt nach dem Umbau auf das größere Getränkesortiment hättest Du doch dem Hacker-Pschorr noch eine Chance geben können. :-)

Ulf am :

Gespräch zwischen Ines und Björn nach Feierabend am heimischen Eßtisch:

Ines: Was gibt es heute eigentlich zu essen?
Björn: Im Markt waren noch Hackfleisch, Blumenkohl und einige andere Sachen über. Ich mache einen Auflauf, es wird gegessen, was auf den Ti... äh was im Laden übrig bleibt.
Ines: Und was machen wir am 31.12?
Björn: Keine Sorgen, Feuerwerk bleibt doch jedes Jahr über...

Da klopft ein Containerer, der wie auch immer die Privatadresse herausbekommen hat, an die Scheibe und schimpft: "Also überall kann ich containern und finde mal was, nur bei euch ist es immer leer. Wie macht ihr das bloß mit der guten Marktorganisation, daß nichts übrig bleibt?" :-D

Björn Harste am :

:-D

Sogar da würden die Containerer leiden. Unsere Mülltonne zu Hause ist nie voll. 60 Liter, alle zwei Wochen bei 4,5 Personen und meistens ist noch gut Luft (aber nie gute Luft, Katzenstreu sei Dank) darin.

Josef am :

Man merkt deutlich, dass das Sparkind schon aus dem Windelalter raus ist.
60 Liter ist ja die kleinste Größe meistens.

PS: Schön, dass es dem Kater noch gut geht.

Amsel15 am :

So lange die Maß nicht 11€ kostet, wirst Du es bestimmt los.

Josef am :

Mit Trinkgeld 12 EUR, so viel Zeit muss sein!
Und bloß keinen Schnaps dazu ordern, da kosten 4cl mehr als die ganze Maß.

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) 
BBCode-Formatierung erlaubt
Welche Farbe hat der Himmel?
Formular-Optionen