Skip to content

Gabudd!!!

"Isch mach alles gabudd hier!!!"

Das war die wesentliche Aussage eines Mannes, der ein E-Plus-Guthaben gekauft hatte, dieses jedoch auf Grund eines technischen Problems bei E-Plus nicht aufladen konnte. "Zurücknehmen" kann und darf ich diese Karten auch nicht (einerseits vertraglich regelt, andererseits habe ich gar keine Chance, zu überprüfen, ob die Guthaben nicht doch schon verwendet wurden), was ihn ganz leicht erregt hat.
Meine Argumentation, dass eine andere PIN ihm nicht weiterhelfen würde, da die Aufladungen derzeit generell nicht funktionieren würden, kam in seinem Hirn offenbar nicht an. Stattdessen schrie er herum, drohte mit diversen Szenarien, die allesamt Sach- und Personenschäden beinhalteten und versuchte noch, uns mit der Androhung eines Polizeieinsatzes einzuschüchtern. Hätte mich jedoch überhaupt nicht eingeschüchtert, im Gegenteil sogar. Ein Kollege war ja selber schon kurz davor, die Nummer vom Notruf zu wählen.

Nachdem ein Mitarbeiter der E-Plus-Hotline das Problem dem Mann noch mal ausdrücklich bestätigt hatte, trollte er sich schließlich. Jedoch nicht, ohne mit Beleidigungen um sich zu werfen und noch einmal Randale anzudrohen, falls er nach Ablauf der genannten Frist nicht sein Guthaben auffrischen könne.

Solche "Kunden" habe ich ja immer wieder gerne im Laden.

Nicht!

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Nicht der Andere am :

Welche Frist hat der Gabuddkunde denn gesetzt? Nur, damit wir zur Fortsetzung pünktlich auch wieder hier sind, um herauszufinden, ob die neue Einrichtung und die neue Bestückung auf dem Spiel stehen.

Wobei ... solche Kandidaten könntest du doch auch nun mit der auch für ihn extra angeschafften und aufgebauten Einrichtung zu besänftigen versuchen.

max am :

Und deswegen die AFD wählen !

SPages am :

Wenn die AFD die Lösung sein soll, hätte ich gern das Problem noch mal gesehen.

SB am :

Das Problem ist die unbegrenzte Zuwanderung, die gewollt offenen Grenzen.
Ob die AfD ihre Versprechen einhält oder nur die nächste Lügenpartei ist werden wir leider erst wissen, nachdem sie Regierungsverantwortung haben.
Bis dahin sind sie wenigstens die Einzigen (die sicher über 5% kommen), die es versprechen.

SPages am :

Sagen wir es mal so. Ich habe mir auch das Parteiprogramm der AFD durchgelesen. An einigen Stellen zugar Passagen in ihrem Parteiprogramm gefunden die ich auch sofort unterschreiben würde. Doch habe ich beim lesen auch festgestellt das abseits des eindeutigen Hauptthemas der AFD "Ausländer", das Parteiprogramm eher wenig Inhalt bietet. Die 76 Seiten Parteiprogramm findet ggf. sehr leicht per Google und kann sich dann eine eigene Meinung ohne dazwischen geschaltete Personen bilden.

KAWEWE am :

...vielleicht bin ich schwer von Begriff?
Über welchen gedanklichen Umweg kommt man denn von einer nicht funktionierenden Guthabenaufladung zur ... sagen wir mal freundlich "realitätsverschobenen" Polemik der übleren Art?

Ich spinne deine "Idee" mal weiter:
Also alle unsere Grenzen geschlossen, Einwohner fein säuberlich sortiert nach Hautfarbe und Abstammung uswpp...

Wie genau hätte sich in diesem Fall das Guthaben aufladen lassen? :-P

SB am :

...Kontext ist eben Alles (und: Die Hassbrille absetzen!).
Ich antwortete auf SPages Aussage "Wenn die AFD die Lösung sein soll, hätte ich gern das Problem noch mal gesehen."

Im Übrigen hast Du die KZs vergessen, in denen alle Nicht-Arier bei lebendigem Leibe über kleiner Flamme geröstet werden werden. Mit Liveübertragung im NaziTV.

Ingo am :

Sie hat auf kein einziges der für die Menschen in Deutschland wichtigen Themen irgendeine sinnvolle Antwort. Rente? Arbeit? Wohnen? Umwelt? Energie? Null, nada, nix. Sie lügt auch so schon ständig.

Wozu soll man sie in eine Regierung wählen, wenn sie jetzt schon ständig lügt und keinerlei Lösungen für wichtige Probleme hat?

SB am :

"Rente?[i/]"
Sehr viel entspannter, wenn man nicht Million(en) Zuwanderer hat, die (laut Nahles) "zu 90% nicht arbeitsmarktverwendungsfähig" (== langfristig abhängig von Umverteilung) sind. Die Rentenkasse wird nämlich staatlich (== aus Steuergeld) bezuschusst und man kann Geld bekanntlich immer nur 1x ausgeben.

"[i]Arbeit?
"
Sehr viel entspannter, wenn man nicht Hunderttaused(e) Zuwanderer hat, die um den Niedriglohnsektor mit Einheimischen konkurrieren.
Sehr viel entspannter, wenn man nicht auf Grund explodierender Sozialausgaben die Steuern wird erhöhen müssen (spätestens bei der nächsten Rezession)

"Wohnen?"
Sehr viel entspannter, wenn man nicht Million(en) Zuwanderer hat, die um günstigen Wohnraum mit den Einheimischen konkurrieren.

"Umwelt?"
Sehr viel entspannter, wenn man nicht Million(en) Zuwanderer hat, die hier einen deutlich höheren ökologischen Fussabdruck hinterlassen, als in ihrer Heimat.

"Energie?"
Ich hoffe doch auf die Rücknahme der Energiewende in der jetzigen Form.



Bzgl. der Lügen: Das müsstest Du doch von allen 'demokratischen Kräften' nun hinlänglich gewohnt sein.

Tamara am :

Noch mehr gröhlende Dumpfbacken der AFD würden dann bezahlt, dass sie auch im Parlament und im Fernsehen gröhlen und drohen, statt nur in Ladengeschäften. Das ist keine Lösung.

Ingo am :

Bei der Aussprache würde ich an jemanden aus dem tiefsten Osten Deutschlands denken. Insofern sollte man die AfD gerade nicht wählen - das machen da schon viel zu viele Leute.

Asd am :

Habe ich schon und werde ich wieder, egal was kommt.

Und was irgendwelche linksgrün versifften hier dazu sagen juckt mich nicht.
Und für jede Beschimpfung oder Pöbelei hier hier gibt es fünfzig Euro mehr Spende an die AfD. :-)

Simmiy am :

Als ob IHR was dafür könntet wenn so eine DUSSELIGE Telefonkarte nicht funzt...tz...Menschen gibt es. Hausverbot wegen Drohnung und gut. Ihr verkauft die Teile ja nur. Warum die immer zu euch gedackelt kommen. Wenn dann ist der ansprechpartner der Telefonanbieter und nicht ihr.

Engywuck am :

Prinzipiell ist der Händler tatsächlich der korrekte Ansprechpartner, da die einzige Vertragsbeziehung des Kunden nunmal zum Händler besteht.
Wenn Du eine verdorbene Konservendose kaufst gehst Du ja auch nicht zum Hersteller sondern zum Händler - oder um aus dem Lebensmittelbereich herauszukommen: einen defekten Fernseher.

Klaus am :

Schick' ihn doch auf den Hof, da kann er sich an den Altmöbeln abreagieren.

Ulf am :

o2 (haben E-Plus übernommen) ist der allerletzte Anbieter. Andauernde Ausfälle aller Art. Mal geht das Netz nicht, mal keine Aufladungen, dann wieder das Login in den Kundenservice nicht und die Wartezeiten an der Hotline sind auch lang. Dafür sind sie aber günstiger als die anderen Netze. Entweder billig oder zuverlässiger...

Und ja bei allen Guthaben- und Geschenkkarten kommen gelegentlich solche Probleme vor. Auf dem Bon steht dann ja auch immer drauf "Verkauf im Auftrag für..." und man soll sich direkt an den Kartenherausgeber wenden... Immerhin wußte Björn ja schon Bescheid, daß es mal wieder ein Aufladeproblem gab. Als Kunde könnte ich höchtens eine angemessene Nachfrist wegen eines Mangels setzen... und bis dahin gehen dann Aufladungen auch wieder. Einzige Lösung: Dem Kunden eine neue Prepaidkarte eines anderen Netzes verkaufen (sofern die bei Björn schon am Geschenkkartenständer hängen, wie wäre es mit Spar äh Edeka Mobil im Vodafone-Netz...), Identifizierung und Anmeldung durchlaufen und Nummer von E-Plus dorthin portieren...

Mikey am :

Ich bin privat seit sicher fünfzehn Jahren bei o2, meist zufrieden. Geschäftshandy bei Vodafone - in bayerischen ländlichen Gebieten eine Katastrophe. Es wird wohl für jeden Anbieter viele positive wie negative Erfahrungsberichte geben...

DerBanker am :

Ist doch praktisch, wenn der Kunde die Kavallerie gleich selber ruft.
Dann hat man endlich jemanden mit Verstand vor sich, dem man das Ganze nur einmal zu erklären braucht und der nicht mit x-mal "aber" daherkommt.

Opladener am :

Wieso wird hier plumpe Hetze von und Wahlwerbung für die AfD eigentlich nicht wegmoderiert?

Timo Gruff am :

Hat Björn mal vor langer Zeit erläutert, ich finde aber den Link nicht mehr.

Abgesehen davon haben wir in Deutschland zum Glück Meinungsfreiheit, was auch bedeutet, dass jeder die Freiheit hat die dargebotenen Meinungen selbst zu bewerten :-)

Und, das ist meine persönliche Vermutung, diese Entgleisungen in letzter Zeit kommen sowieso von einem einzigen Troll dem halt grad seine Sandförmchen verloren gegangen sind.

Max am :

linksgrün versifft. Allein die Tatsache, dass die AfD_Anhänger immer nur die ihnen eingetrichterten Parolen nachplappern zeigt doch, wie wenig sie selbst denken können. Und nicht nur der Umstand, dass das ganze Konzept nur auf Ausländerhass aufgebaut ist, sondern auch die Tatsache, dass diese Politiker die Steuern für Reiche senken will und die gesetzliche Rente abschaffen udn noch so ein paar Geschenke...zeigt doch deutlich, dass die überhaupt nichts für den Normalbürger übrig haben. Da zahlt eine Frau W. ihre Steuern in der Schweiz, wird aber vom deutschen Steuerzahler bezahlt. Die will auch die Pendlerpauschale abschaffen, weil die Leute ja zu ihrem Arbeitsplatz ziehen können, wird aber bestimmt auf Steuerzahlerkosten von der Schweiz nach Berlin transportiert.

Asd am :

Stimmt, die Linken plappern gar keine Parolen nach... "alerta, alerta, antifascista" hat sich garantiert immer jeder selber auf der Demo ausgedacht, nicht?

Die Linken sind ja selber intolerant gegenüber anderen: https://www.supernovamag.de/migrantischer-style/

Thomas am :

Wenn man im Wissen der Nutzlosigkeit etwas verkauft, zieht man entsprechende Reklamationen jawohl an.

SB am :

Ein "E-Plus-Guthaben" ist für den (nicht böswilligen) Käufer keinesfalls "nutzlos":
Der Käufer entschied sich lange zuvor, Dienste von "E-Plus" zu nutzen (offensichtlich hat "E-Plus" für ihn also einen Nutzen) und der Erwerb eines Guthabens dient dem Fortbestand der Vertrags- bzw. Geschäftsbeziehung zu "E-Plus" (i.e. dem weiteren Erhalt der gebuchten Dienstleistung(en) von "E-Plus").

Es ist nicht am örtlichen Kaufmann, den geistigen Gesundheitszustand der Kundschaft zu beurteilen und u.U. vom Erwerb von "E-Plus-Guthaben" abzuraten bzw. Denselben zu verweigern (in Letzterem Falle wollte ich den geschätzten Kunden erleben!...)

Thomas am :

Der Händler schrieb: "Meine Argumentation, dass eine andere PIN ihm nicht weiterhelfen würde, da die Aufladungen derzeit generell nicht funktionieren würden, kam in seinem Hirn offenbar nicht an."

Demnach war dem Verkäuferbeim Verkauf bekannt, dass der verkaufte Artikel nutzlos ist. Es ist ja nicht davon auszugehen, dass derartige Produkte erst ewig gelagert werden.

Der Kunde hat vom Händler zum angebotenen Preis das Recht der Inanspruchnahme einer bestimmten Dienstleistung erworben. Wenn nun weder Dienstleistung noch Erstattung erfolgen, ist der Unmut durchaus nachvollziehbar (mögliche körperliche Angriffe o.ä. freilich nicht, aber wir kennen nur die subjektive Schilderung einer Seite und können daher nicht objektiv über die Verhältnismäßigkeit des Kundenverhaltens urteilen). Und sich als Händler (= finanzieller Nutznießer) aus der Verantwortung ziehen zu wollen, ist zumindest unpassend - die Realität besteht nicht aus versteckten AGB.

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) 
BBCode-Formatierung erlaubt
Welche Farbe hat der Himmel?
Formular-Optionen