Skip to content

Rezeptkarten

Kennt irgendjemand nicht diese kleinen, orangen Infozettelchen, die in fast jeder Obst&Gemüse-Abteilung zu finden sind? Es gibt diese Hefte über so ziemlich jede Sorte Obst, Exoten, Gemüse, Pilze und Kräuter. Außer konkreten Produktinformationen findet man auch noch Zubereitungs- und Rezept-Tips.

Mir sind diese Karten vor rund 20 Jahren zuerst bewußt aufgefallen. So lange gibt es sie also mindestens schon. Von der Sache her sind sie toll, zumal es für den Kunden ein kostenloser Service ist. Und, ja: die Dinger kosten den Händler Geld!
Vor rund 4 Jahren habe ich mir drei von diesen Ständern zugelegt, weil ich mir davon sehr viel versprochen habe. Auf dem Foto ist gut zu erkennen, daß die meisten Fächer noch sehr voll sind - und das, obwohl ich nicht einmal Karten nachbestellt habe. Ab und zu mal Staub wischen reicht. Also entweder trauen sich die Kunden an die Kärtchen nicht ran (obwohl ja sonst immer alles mitgenommen wird, was irgendwie gratis ist), oder dieses altbacksche Orange wirkt wirklich so abschreckend...

Mal gucken, wie lange ich den Staubfänger noch im Laden hängen haben werde. Die Gestelle nehmen ja keinen Platz weg, aber, ehrlich gesagt, ich kann sie einfach nicht mehr sehen...


Trackbacks

gruppendynamik on : 15 Jahre die gleichen öden Sprüche

Show preview
Beim Shopblogger geht es heute u. a. um Südfrüchte, und natürlich muss sich irgendein ein Flachwitz-Fan bemüssigt fühlen in den Kommentaren "Also das gelbe krumme sind Bananen, liebe Ossis. Bitte nicht mit Schale essen. " von sich zu geben. Man...

Der Shopblogger on : Verlag Gerhard Röhn

Show preview
Post vom Verlag Gerhard Röhn: Ob ich nicht Interesse an den bekannten, kleinen Infoblättchen für die Gemüseabteilung hätte, wollen sie wissen. Die Karten im übersichtlichen Ständer geben "Produktbeschreibungen und Rezeptvorschläge für Hausfrauen und Hobby

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Björn W. on :

Noch nie gesehen, tut mir leid... Haben wir hier in Süddeutschland wohl nicht.

olly on :

auch noch nie nicht gesehen... hier in Hannover... aber werd mal ausschau halten, Rezepte sind immer gut... oder schickst du mir eine kollektion?

Holgi on :

Ich kenn die Dinger auch, aber die haben in der Regel einen Informationsgehalt der knapp das Niveau von Haushaltstipps in "Tina" "Neues Blatt" "Goldenes Blatt" oder wie auch immer diese Verdummungspostillen für frustrierte Hausmütterchen heißen unterschreitet.

Eve on :

Ist eben Zettelwerk.
Mich erinnern sie an diese nervigen aufdringlich bunten "Visitenkärtchen", die man jeden Tag trotz "Keine Reklame"-Aufkleber im Briefkasten liegen hat. Kein sonderlich großer Informationsgehalt, ist dafür eher ein Müllfaktor, btw. nicht-ausgeräumte-Hosentaschen-in-der-Waschmaschine-Verkleber.

Sasy on :

Lass sie hängen! Ich fange jedes Mal an zu fluchen, wenn ich irgendwo im Laden stehe und schöne exotische Früchtedinger kaufen will und ich nicht weiß, was man damit machen kann und keine neckischen orangen Blättchen da sind. Ich finde diese orangen Karten also sehr praktisch und habe schon einige davon in meinem Küchenschrank.
Trotz der Signalfarben scheint es allerdings so zu sein, dass viele die Dinger nicht wahrnehmen. Ich wurde mehrmals schon von Leuten angesprochen, als ich Sharonfrüchte o.ä. gekauft habe, ob und wie man die essen kann. Ich verweise dann gerne an den Ständer mit den Karten. Reaktion der anderen: "Och, die hab ich gar nicht gesehen. Seit wann stehen die hier?" Ich antworte dann immer: "Dem Design nach zu urteilen seit 1974!" Vielleicht liegt da der Knackpunkt?

Mone on :

Das seh ich auch als Ursache an, die Farben sind schon irgendwie unappetitlich, das meint das Gehirn, der Inhalt kann auch nicht so toll sein...
Das Auge ißt/denkt halt mit ;-)

n0N4M3 on :

statt "rezepte köstlicher spezialitäten" würd ich einfach "gratis für sie - nur für kurze zeit" in signalfarben dran- bzw. drüberschreiben. ich wusste z.b. auch nicht, dass das angebot kostenlos ist...

AndiBerlin on :

Mir sind die Dinger auch bekannt. Aber erst jetzt wo ich das hier lese, wird mir bewußt das ich die Karten schon länger nicht mehr gesehen habe. Ich gehe mal davon aus, das es den Händlern in Berlin ähnlich erging, und keiner die Karten wollte, oder sich nicht getraut hat welche zu nehmen.

Mitleser on :

In Süddeutschland scheinen sie tatsächlich nicht zu existieren, ich kenne sie auch nicht.
Vorschlag: warum nicht direkt an den jeweiligen Produkten platzieren? Natürlich nicht alle, sondern immer nur für fünf verschiedene Produkte oder so.

Udo Vetter on :

Braucheich nicht, kaufe alles fertig.

Roland on :

Ich möchte ja nicht so viel verdienen, dass ich mir die Zeit fürs selber kochen (in Stundenlohn umgerechnet) nicht mehr leisten mag :-)

marcc on :

Ich schrecke vor sowas zurück, weil ich am Ende "nur" noch ein Zettelchen habe, dass aufgehoben werden will.

Vielleicht wird das besser, wenn die Kärtchen beim jeweiligen Gemüse deren Zubereitung sie beschreiben stehen. Denn sich das passende von der Wand suchen könnte für viele zu aufwändig sein.

doerfler on :

Also bei uns im Osten gibts die auch schon lange, glaube seit der Wende sind die bei uns da.
Ich finde die Dinger praktisch, denn so weiß ich wenigstens was da für Früchte sind.
Achso und mein Vater sammelt die Zettel.

Anonymous on :

wie wärs mit nem fetten "KOSTENLOS" drüber schreiben

Chris on :

Also das gelbe krumme sind Bananen, liebe Ossis.
Bitte nicht mit Schale essen. ;-)

thorben on :

löl...

welch ein running gag ^^

Eve on :

Ach DESWEGEN.....!

vilandra on :

ich kenne diese zettel gar nicht und würde sie sofort mitnehmen.

Maria on :

Ich kenne diese Zettel auch schon seit Jahren. Anfangs habe ich mir ein paar mitgenommen. Ich finde sie aber nicht gerade unglaublich informativ (oder ich kenne mich halt relativ gut aus).
Ich finde sie einfach nur nervig.
Ich wohne übrigens in Hannover.

Frank on :

Also in Hannover und Umgebung hab ich soetwas noch nie gesehen oder zuindest bewust wahrgenommen.

Sorraja on :

Ich kenne die Zettel auch. Ich habe bis jetzt immer gedacht, die kosten was und das nicht mal wenig. In den verschiedensten Läden klebte da nämlich ein Preisaufkleber mit 2,50DM dran. :-O Ja, DM. In Euro haben die mich erst recht nicht mehr interessiert.
Aber da sie ja anscheind nix kosten, werde ich mir mal welche mitnehmen, wenn ich sie wieder sehe.

Nicole on :

Ich kenne die Zettelchen, aber es muss noch in der Steinzeit gewesen sein (vor 1990), als ich sie wohl mal alle mitnahm und archivierte, ich hab seinerzeit einen kleinen Ordner damit bestückt. Ich finde die Zettel schon hilfreich für einen ersten Überblick, was das genau ist, was man da kaufen könnte.

Meine Vorschläge:
a) gib sie einem Azubi. Ich hatte neulich einen an der Kasse, der musste sogar bei Weißkohl (wasndas???) die Kollegin bemühen.
b) häng sie direkt zu den Früchten (so habe ich sie damals auch aufgesammelt, sie lagen neben dem Schildchen für die jeweiligen Früchte einfach als Stapel) mit dem Hinweis "Gratis für Sie" o.ä. - dann bist du die Teile schneller los als du gucken kannst.

Hamaloge on :

Noch nie gesehen die Dinger...
Wär aber mal praktisch!
Also bevor die Dinger auf dem Müll landen schick doch mal ne Auswahl
Porto gibbet natürlich

Markus Thielmann on :

Preisauszeichnung 50 Cent. Zumindest hier in der Stadt wäre das Regal (sofern nicht einsehbar) innerhalb von einer Woche leer :-)

Anonymous on :

Hallo,
wer kann mir sagen wie die Fima heißt, die diese Karten aufstellt?
Gruß Oliver

Käsecracker on :

Die Dinger gibt's auch in Blau für Käse. Kein Scherz. Falls man nicht weiß das Roquefort kein Schnittkäse, etc.

Elke on :

Kann mir jemand diese ca.46 rezpte für käse besorgen?

Angelika Ulrich on :

Melde dich mal unter meiner Mail Adesse, nehme dir die Dinger ab wenn der Preis stimmt. Gruß und guten Rutsch Windkind

Pel Eva on :

Hallo ich suche verzweifelt die blauen hefte vieleicht können Sie mir sagen wo ich die bestellen kann die über die verschiedenen Käsesorten die konnte man damals auch selber bestellen ich finde übrigens schade das diese heftchen Bei der Kundschaft nicht ankommt .

sandra on :

gesehen, mitgenommen. kann nie schaden... allerdings kaufe ich mein obst auch immer auf dem markt. da bin ich auf solche zettel nicht angewiesen, denn dort ist immer ein/e verkäufer/in, die mich berät.... kostet dafür aber mehr an geld das obst und gemüse. bin aber gerne bereit das zu zahlen.

lg

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
Form options