Skip to content

Zwei Kaffeediebe

Der Höhepunkt des heutigen Tages waren zwei relativ kaputte Typen, die mich erst im Laden scheinbar unauffällig nach ein paar Artikeln fragten und sich dann den kompletten Regalbestand einer Cappuccino-Sorte aus dem Kaffeeregal in die mitgebrachte Sporttasche gekippt haben, um damit abzuhauen:



"Scheinbar unauffällig" zwang mich natürlich sofort, den beiden auf der Videoanlage hinterherzugucken. Und während der zwei Minuten auf dem Video bin ich schon mit einer Kollegin nach vorne zur Tür gelaufen..

Mit so viel Gegenwehr hatten die beiden hochgradig aggressiven Typen da vorne dann aber wohl auch nicht gerechnet. Bilanz der Aktion: Der Kaffee ist bei uns geblieben, deren Sporttasche auch, der Arm einer Kollegin ist aufgeschlagen und meine Brille hat sich in einen Totalschaden verwandelt.


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Georg am :

Eine Dose Pfefferspray wirkt da Wunder

Max Mustermann am :

Pfefferspray? In einem Supermarkt in dem gerade ein Dutzend Menschen einkaufen und arbeiten?

Georg am :

Im Gegensatz zu CS Reizgas vernebelt es nicht die ganze Umgebung,kann man also ohne Probleme einsetzen

Antje Faber am :

Ach, hast du das schon mal in geschlossenen Räumen benutzt?

Pfefferspray sollte auf keinen Fall eingesetzt werden. Allerhöchstens Pfeffer-Gel. Aber auch da ist es rechtlich schwierig - wegen der Verhältnismäßigkeit. Sicher darf es eingesetzt werden, nachdem du angegriffen wurdest. Aber da ist es in diesem Fall ja auch schonzu spät.

Dirk am :

Wie auffällig unauffällig die dabei vorgehen und dann den Müll dreist in die Regale schmeißen. Ich will hier auch niemanden hören, dass man ja deren Gesichter sieht...! Wer SO etwas Dummes tut sollte auch öffentlich bloßgestellt werden! Am besten in der Werbung vor den Spielfilmen zur Primetime. Schade das sie vor Eintreffen der Polizeit anscheinend schon geflohen sind... aber gibt dann ja eh nur eine Anzeige die nachträglich eingestellt wird.

Björn Harste am :

Wir haben nicht mal mehr die Polizei geholt. Sind ja ohnehin flüchtig, also …

Bas am :

^^ - wie soll die Polizei denn reagieren wenn sie noch nicht mal mehr von den Verbrechen erfährt? Vielleicht sind die Gesichter ja bereits bekannt, ich kann mir nicht vorstellen das die sowas einfach einstellen. Garnichts machen ist sicher keine Lösung. :-|

Jon Doe am :

Als letztens 3 Kerle versucht haben mich um 4:30 Uhr vor meiner Haustür auszurauben hieß beim notruf auch nur, dass niemand kommen werde, die Täter seien ja weg da könne man nix machen. Dass ich eine Personenbeschreibung hatte interessierte niemanden. Ich könne ja ins nahegelegene Krankenhaus gehen, wenn ich etwas habe.

AvN am :

Das verstehe ich jetzt auch nicht. Zum einen ist es bei Gewalteinwirkung kein Diebstahl mehr, sondern Raub. Zweitens wurde wohl jemand verletzt. Ich bin mir nicht sicher, ob du BG-mäßig nicht sogar verpflichtet bist, dies bei der Polizei azuzeigen.

Schwachstromblogger am :

Ich gehe mal eher davon aus, dass er mit der Textpassage, die mittlerweile entfernt wurde, eher gemeint hat, dass er nicht die Polizei gerufen hat. Im Einzelhandel ist es üblich, dass man die Polizei nur kommen lässt, wenn man einen LaDi festhält und dieser sich nicht ausweisen kann/will. Wenn der LaDi sich ausweisen kann oder nicht mehr greifbar ist, erfolgt alles auf dem Papierweg.

-thh am :

QUOTE:
aber gibt dann ja eh nur eine Anzeige die nachträglich eingestellt wird.


Bei räuberischem Diebstahl, also einem Verbrechen? Höchst unwahrscheinlich.

Jan am :

Du glaubst garnicht, bei was schon alles eingestellt wurde.

Rumpel am :

Dir ist schon klar dass auch "normaler" Diebstahl ein Verbrechen ist?

Das Buch am :

Nein Diebstahl § 242 StGB ist "nur" ein Vergehen, selbst schwerer Diebstahl § 243 StGB und bewafneter Diebstahl § 244 StGB sind Vergehen. Erst " Schwerer Bandendiebstahl" § 244a StGB ist ein Verbrechen da es eine Mindeststrafe von 1 Jahr Freiheitsstrafe hat.
Die Definition von Verbrechen findet sich in §12 StGB Abs. 1 : "Verbrechen sind rechtswidrige Taten, die im Mindestmaß mit Freiheitsstrafe von einem Jahr oder darüber bedroht sind."

Andy am :

Ein "normaler" Diebstahl ist kein Verbrechen, da die Mindeststrafe unter einem Jahr liegt.

Erica am :

Die Bilanz ist trotzdem negativ. Kaputte Brille kostet wahrscheinlich mehr als der Kaffee

Josef am :

Warum klauen die ausgerechnet dieses Produkt?
Lässt sich das gut versilbern?
Das ist doch der Hintergrund, wenn man einen ganzen Bestand leerklaut.
Ich dachte, die Instantkaffees sind gefährdet, weil kleine Packungsgröße und recht hoher Verkaufswert plus Markenfetischismus bei der Zielgruppe.
Aber dieses mit Glucosesirup und Milchnebenprodukten stark verschnittene, kaum mehr kaffeehaltige Süßgetränk...?

Rumpel am :

Ja weil man es gut zu Geld machen kann.

Zu Rest, ja du bist der große Kaffee Experte, wir sind stolz auf dich

Antje Faber am :

Vielleicht hat der Hehler es bestellt...

Hans am :

Die Tasche könnte für die SpuSi schon interessant sein.

Kaffetrinker am :

Irgendwie muß ich da an den Werbespruch "Es geht auch krüger" denken.

123454321kkkkuuhh am :

Sie müssten aufhören für Cent-Artikel, Ihr eigenes Leben bzw Gesundheit und das ihrer Mitarbeiter, einzusetzen...

oder genau wissen wie damit richtig umzugehen ist....
So auf jeden Fall nicht und das auch nicht zum ersten mal...

John Doe am :

Ein ausgebildeter Security-Man, und man muss seine Mitarbeiter (Fürsorgepflicht!) nicht auf potentielle gefährliche Kriminelle loslassen. Noch dazu Frauen, die normalerweise körperlich schwächer sind. So oft wie bei Dir geklaut ist KANN der secirity nicht teurer sein, es sei denn es zahlt doch eine Versicherung.
Ist das eigentlich ein Kündigungsgrund wenn man dann als Mitarbeiter(in!) zum chef sagt: nö, Boss, ich bin nicht lebensmüde. Stell Dich denen alleine in den Weg.

Kollegin am :

Entspannt euch, mir geht es gut und es nur eine leichte Hautabschürftung. Der Arzt sagte, dass ich das überleben werde. ;-)

John Doe: Ich wurde nicht gezwungen, das zu tun.

Bernd am :

Das ist kein normaler Ladendiebstahl mehr, sondern ein räuberischer Diebstahl (§ 252 StGB). Die Täter sind damit automatisch Räuber.

Damit kommt § 249 (Raub) ins Spiel, der eine Freiheitsstrafe von nicht unter einem Jahr vorsieht. In minderschweren Fällen sind es mindestens 6 Monate. Das ist dann kein Kindergeburtstag mehr.

Auf jeden Fall bitte zur Anzeige bringen. Ich hoffe, dass man die Tasche und Inhalt nicht zu oft angefasst hat.

Erica am :

@ Jana: Danke für die Aufklärung. Aber ist es, um diese Entschädigung zu erhalten, nicht nötig, die Tat bei der Polizei anzuzeigen?
Und wäre ein vernünftiger Selbstverteidigungskurs bei Björn nicht angebrachter als Mitarbeiterinnen da mir hineinzuziehen?

Georg am :

Die Mitarbeiter bekommen dieses Jahr als Weihnachtsgratifikation einen Elektroschocker 8-)

John Doe am :

Schade, es gibt wohl noch weitere John Does. Mit dem oberen John Doe hab ich nichts zu tun. Ich bin der "Warum keine Poller"-John Doe.

Ich hoffe ja, diese Arschkrampen werden irgendwie noch durch Zufall gefunden und verknackt und haben sich bei der Flucht ein paar Knochen gebrochen. Wäre zumindest fair.

eigentlichegal am :

QUOTE:

Mit so viel Gegenwehr hatten die beiden hochgradig aggressiven Typen da vorne dann aber wohl auch nicht gerechnet. Bilanz der Aktion: Der Kaffee ist bei uns geblieben, deren Sporttasche auch, der Arm einer Kollegin ist aufgeschlagen und meine Brille hat sich in einen Totalschaden verwandelt.


Da frag ich mich: Wer hat da wohl die Gegenwehr unterschätzt? Diebe oder Ladenbesitzer?

Matthias am :

Immer wieder faszinierend, für was für Beträge Menschen schwere Straftaten verüben.
Der Preis für den Kaffee scheint ja irgendwo bei 3,30€ zu liegen, bleiben im Wiederverkauf vielleicht 2€, bei geschätzten 20 Paketen bleiben dann pro Person 20€ über.
Da bleibt vermutlich wirklich nur Drogensucht als Erklärungsmuster.

Kai am :

Ich möchte zu bedenken geben, dass die körperliche Verteidigung gegen solches Gesocks einen reinigenden psychologischen Effekt hat. Rechtlich vielleicht heikel, aber besser die Wut an solchen Pennern auslassen (Ursache-Wirkung), als irgendwann frustriert alles hinzuschmeißen. Ist für die Arschgeigen vielleicht auch eine Warnung.

Joe am :

Hier - Behördenqualität für ca. 16 Euro, kein Sprühnebel, der andere kontaminiert, Reichweite bis 4,5 m und die rote Färbung sorgt für schnelle Identifizierung:

https://m.youtube.com/watch?v=XEckD5BFF8I

Hersteller ist die Marke Sabre Red aus den USA, das Zeugs wirkt selbst bei einem Grizzly. Haut sauber um und hinterläßt keine bleibenden Schäden.

Sollte jeder von Euch im Kittel haben.

Jane Doe am :

Unter gewissen Umständen kann ein Pfefferspray jemanden umbringen!

Sebastian am :

Oh man ey.

Da fühle ich mich an eine Storie eines Kollegen erinnert: der hatte mitbekommen wie im örtlichen Rewe der Ladendetektiv 2 Personen festhalten wollte, die wohl geklaut hatten.

Kollege ist Kampfsportler und hat mal "seine Hilfe" angeboten. Fanden die 2 agressiven Spackos aber nicht witzig. Anstatt abzuhauen, wollten die mit einem Messer loslegen.

Messer sind auch für geübte Kampfsportler höchst gefährlich, da versucht man es erst einmal mit beruhigenden Worten. Rambospielen ist da fehl am Platz.
Half leider nix, es ging zügig zur Sache.

Ende vom Lied: Kollege ein Schnitt an der Schulter (nix wildes), Typ 1 Arm gebrochen, Rippe gebrochen, Gehirnerschütterung. Bei Typ 2 hat es nur die Nase und das Knie erwischt.

Der Ladendetektiv hat übrigens ausser die Polizei zu holen (immerhin! nix weiter getan. ;-)

Gab dann tatsächlich von BEIDEN Typen eine Anzeige gegen den Kollegen. :-O Wurde aber eingestellt, weil Notwehr.

Denis am :

Für ein Land in dem wir gut und gerne leben.

Sorry, ich konnts mir einfach nicht verkneifen.

Antje Faber am :

Moin Björn,

nachdem sie bei dir nicht erfolgreich waren hat es vielleicht einer von denen noch woanders versucht? https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/35235/3794217

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) :diamonds: 
BBCode-Formatierung erlaubt
Welche Farbe hat der Himmel?
Formular-Optionen