Skip to content

+80 Wohnungen

Gerüchteweise soll auf einem ehemals viehwirtschaftlich genutzen Areal unmittelbar hinter meinem Laden ein Studentenwohnheim mit insgesamt 80 Wohnungen entstehen.

Einige Anwohner gehen auf die Barrikaden, da sie die Sorge haben, dass der große Bau deren Aussicht versperrt und Gärten und Häuser verdunkelt.

Was mich betrifft: Mindestens 80 Anwohner mehr in unmittelbarer Nähe zu meinem Laden. Wie groß mein Widerspruch gegen das Projekt ist, kann sich vermutlich jeder denken. ;-)

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Claus am :

Lass mich raten, wer zum Wendehals wird, wenn es nicht sein Laden, sondern seine Wohnung wäre. Warum wusste ich schon vor dem Klicken, dass _dieser_ Beitrag moderiert ist. ;-)

Habakuk am :

Von Wendehals kann keine Rede sein. Jeder bewertet das Vorhaben aus seiner Situation und Interessenlage heraus. Der Supermarktbesitzer und der Anwohner. Ich wüsste nicht, was man Björn hier vorwerfen könnte.

Habakuk am :

P.S. Die Kommentare sind übrigens nicht moderiert, wie ich gerade sehe

Klodeckel am :

Ich befürchte allerdings, dass sich mit diesen neuen Nachbarn auch die Diebstahlsquote deutlich erhöhen wird. Man kennt ja seine Pappenheimer mittlerweile...

Thomas am :

80? Das sind mind. 150 Kunden, die auch gerne spät abends vorbei schauen werden. Das kann ein Hauptgewinn werden.

Georg am :

Ist nur die Frage wie hoch der Prozentanteil an Studierenden mit klebrigen Fingern sein wird................ :-O

chris am :

und die meisten haben kein auto. wollen eher in der nähe einkaufen. ich glaube das wäre ideal!

Josef am :

Ich befürchte auch, dass Studenten mehr zum Klauen neigen als Arbeitnehmer, aber vermutlich verwässern sie noch den Schnitt in der Gegend, und ich unterstelle mal weniger Gewaltbereitschaft als beim Durchschnitt. Zumindest, wenn es richtige Stundenten sind.
Alles in Allem wird nichts drohen, was man da nicht schon mit Routine handhabt, sondern ein Kundenstamm, der regelmäßig TK- und andere margenstarke Convenienceprodukte kauft. ;-)

eigentlichegal am :

Woher kommen die Vorurteile gegenüber Studenten?

Kornstraße 4ever am :

Also ich kann mich nicht erinnern, dass Björn mal von einem Studenten berichtete, der eine Lagerführung mitmachen durfte. Es sind eher die potentiellen Gäste der umliegenden abgeklebten Hinterzimmer, Jugendliche die weit vom Studentenalter entfernt sind, Hobby-Einzelhändler, Junkies und Altersteilzeit-Muttis, die es in den Blog schaffen.

Von daher: Pro Studentenwohnheim - damit dürfte sich das Parkplatzproblem vor Ort auch nicht weiter verschärfen. :-)

Jan am :

Vielleicht gleich beim Zaun aus einen Fahrradständer einplanen? So eine Nische auf Privatgrund, wo Kunden ihr Fahrrad auch anschließen können - und wo die Fahrräder nach Geschäftsschluss auch ordentlich "befreit" (mit dem Bolzenschneider) werden können, ehe es Dauerleichen werden...

Incredible Horst am :

Öha - heißt das, dass sich das "Nachbarschaftsproblem" auch ohne Trump'sche Wand auflöst?

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) :diamonds: 
BBCode-Formatierung erlaubt
Welche Farbe hat der Himmel?
Formular-Optionen