Skip to content

Schild im 1€-Laden

Fundstück von Gregor in einem 1€-Laden hier in Bremen. Die Idee für dieses Schild finde ich schon ganz cool. :-)


Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Martin on :

Das Schild ist doch die Kundenunfreundlichkeit par excellence. Da würd ich gleich wieder rausgehen.

CobraCommander on :

Da muss ich zustimmen... 1 leidlich positive Botschaft und 7 Einschränkungen und Gängelungen.

Spontan: Der Laden braucht mein Geld nicht, da fühlen sich genug archetypische Deutsche wohl...

Flamebeard on :

Also ich finde es fair, dass direkt auf kostenpflichtige Plastiktüten hin gewiesen wird. Soll ja demnächst (zu den Preisen) auch für alle anderen Supermärkte kommen, um Abfall zu vermeiden. Und gratis Packpapier bekommst du auch nicht überall...

Und auch die Annahmebeschränkung für Bargeld wird transparent kommuniziert. Nicht, dass da noch jemand mit einem 500 €-Schein kommt...

Hesse on :

Warum?

An diesen Regeln kann ich nichts schlechtes finden.

Und wie immer im Leben: Jedes Schild hat seine Vorgeschichte. Ohne Grund wird man diese Informationen wohl kaum aushängen.

CobraCommander on :

Sorry, nur mal ein Beispiel. Darf ich links unten mal in Klartext übersetzen?
"Für Kartenzahler: Wir akzeptieren nur Bargeld - Scheine bis 50 EUR"

Botschaft:
Wir sind nicht nur konsequent kundenunfreundlich sondern verarschen dich obendrein noch.

Hesse on :

Das sehe ich nicht so.

Das ist ein 1€-Shop und es wird klar angesagt wie der Hase läuft. Perfekt. Wer das nicht will kauft dort eben nichts, so einfach ist das. Der Ladenbetreiber hat dadurch bestimmt auch einige lästige Kunden vom Hals. Win-Win.

Die Schilder beziehen sich auf potentielle Kunden und haben keine Gültigkeit für die halbe Welt.

Wer das also nicht will kauft seinen Kram eben im Fachhandel mit persönlicher Beratung.

Und wie oben schon erwähnt: Diese Schilder sind ein Spiegel der üblichen Kundschaft. Aus reinem Spaß wurden die dort nicht angebracht.

Hesse on :

Um nur mal ein Beispiel zu nennen:

http://1.bp.blogspot.com/-Xiyw23QQdpQ/Um40LKm83cI/AAAAAAAAEtI/H9zSykm3Y8o/s1600/ikea2.jpg

Für mich persönlich eine völlig überflüssige Information, da ich in der Ausstellung sicherlich Geschäfte dieser Art nicht durchführen würde.

Aber diese Info gibt es ganz sicher nicht ohne Grund ...

Hmmm on :

Du glaubst nicht, wohin "Menschen" überall kacken.
Frag mal eine Verkäuferin in einem beliebigen Klamottenladen, wie oft denen schon in der Umkleider gek**** wurde!

Colla on :

Du kannst sicher sein: Wenn Du da Waren im Wert von € 497,- an die Kasse schleppst, dann kannst Du auch mit einem 500er bezahlen.

Alles andere würde mich sehr wundern.

Kriechkeller on :

Zu große Gefahr von Falschgeld!

Stefan G. on :

Ist doch toll, dann hat das Schild in deinem Fall ja seinen Zweck vollständig erfüllt... :-)

eigentlichtyler on :

Das ist ein 1-Euro-Laden! Da geht man nicht hin um neue Dimensionen der Kundenfreundlichkeit zu erleben! Gibt genug andere Läden, bei deren Geschäftsmodell einkalkuliert ist, dass das Personal mit jedem unzufriedenen Kunden lange palavert. Aber hier halt nicht!

marc1207 on :

"geöffnete Ware verpflichtet zum kauf" ist auch blödsinn

Colla on :

http://www.jurarat.de/verpflichtet-das-oeffnen-der-verpackung-zum-kauf

Julchen on :

Der Verkäufer hat das Recht, Schadensersatz für eine beschädigte Verpackung fordern und ist nicht Verpflichet hier Kulanz einzuräumen.
Und ich denke, in einem 1€-Shop dürfte der Wert der Ware mit dem der Verpackung so ziemlich identisch sein. Völlig gerechtfertigt.

Andreas on :

Der Schaden dürfte sich in der Regel auf wenige Cent belaufen für den streifen Tesa.

Der Satz auf dem Schild und bleibt Schwachsinn.

ich on :

Schade nur, dass nicht jeder Kunde die Verpackungen so vorsichtig öffnet, dass sich die Ware mit einem Streifen Tesa wieder verschließen lässt :-P

Johnny on :

Unfug. Klebestreifen drauf stellt die Packung nicht wieder her, sie war nun bereits geöffnet und andere Kunden sagen "danke, wer weiß, was damit schon passiert ist, das ist gebraucht".

Neuer Karton muss her, und die Arbeitszeit wird natürlich auch bezahlt.

marc1207 on :

ja beschädigen verpflichtet zum kauf

Horsti on :

Quatsch. Beschädigung verpflichtet höchstens zum Schadenersatz. Kaufen muss ich die Ware trotzdem nicht.

marc1207 on :

Ja gut wollte damit nur ausdrücken das man Beschädigungen natürlich ersetzten muss, aber nicht das öffnen.

Naya on :

Stöbern nur mit Korb?
Gut, dann stöbere ich woanders. Wenn ich gar nicht weiß, ob ich da überhaupt finde, was ich suche und es falls ja nur eine Kleinigkeit wäre, dann hab ich keine Lust, dafür einen Korb durch den ganzen Laden zu tragen.
kA, ob das vielleicht gegen Taschendiebe (oder Missverständnisse bezüglich evtl Diebstahls) helfen soll, kundenfreundlich ist es jedenfalls nicht.

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
Form options