Skip to content

Complete Your Meal

Greenwashing? Missverständnis? Dreist? Photoshop?



(Bild: Webfund)

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

MiniMoppel am :

Amerika halt.
Irgendwas muss die Diabetes-Forschung ja zu tun haben.

wildmieze am :

... hattest Du das nicht letztens schonmal ..?

Juveniler Diabetes (bei uns meist "Typ 1" genannt) hat nix mit Übergewicht oder dem Verzehr von Zucker zu tun. Wenn da jetzt Alterszucker oder von mir aus auch generell nur Diabetes gestanden hätte, OK, aber so ist das völlig in Ordnung^^

Mastacheata am :

Ich weiß nicht so recht was ich davon halten soll.
Du hast natürlich recht, es besteht kein ursächlicher Zusammenhang...
Dennoch, kann ich als Typ1 Diabetiker nicht mal eben so einen Pott Pepsi saufen.

Die haben also schon ein rein wirtschaftliches Interesse daran, eine Heilung zu finden und sich so mail eben einen riesigen neuen Markt zu erschließen.

Ist in etwa so als ob da ein Pott Erdnussbutter beworben wird und gleichzeitig eine Organisation zur Erforschung von einer Erdnussallergieheilung gespendet wird.
Oder ein Monster-Milchshake mit einer Organisation für Laktoseintolerante.

Gemeinsam haben die einfach nur, dass es ein starkes wirtschaftliches Interesse an der Bekämpfung der Krankheit gibt.

The other one am :

Richtig. Und es scheint den Herstellern auch völlig egal zu sein, dass diese Getränke (in diesen Mengen) natürlich Übergewicht fördern, Diabetes hin oder her.

dr. pop am :

Der Becher beinhaltet knapp 2 Liter (64 fl oz) Pepsi und damit rund 200g Zucker. :-O

The other one am :

Ach, wieder einer von den dr. pops.

Multi-Accounts und dann komplett den Überblick verloren. :-D

dr. pop am :

Hast Du wenigstens zwischendurch den Router ausgeschaltet, um die IP zu wechseln? :-D

The other one am :

Hat sich das jetzt geklärt mit deinem Klon?

dr. pop am :

Hör bloss auf. Ich wollte morgen eigentlich in den Urlaub fliegen und jetzt hab ich hier 7 verschiedene Pässe rumliegen und keine Ahnung mehr, unter welchem Namen ich den Flug gebucht habe.

The other one am :

Eine gewisse Grundintelligenz kann man dir aber jetzt nicht absprechen. Verschiedene Pässe ist ja schon mal ein sehr guter Ansatz.

Blöd wäre, immer der gleiche Pass, aber jeder mit einem unterschiedlichen Bild. Das könnte in die Hose gehen.

"Ja, sorry, der Pass ist echt, aber das Bild ist gefälscht." So enden Geheimdienstkarrieren.

dr. pop am :

Spielst Du auf die Geheimdiensterfahrung an oder auf die Grundintelligenz? :-D

The other one am :

Naja, Geheimdienst habe ich ja erfolgreich abgeschlossen. Der Deal mit den drei U-Booten, die an Österreich verkauft wurden, kann ja nicht mehr übertroffen werden.

wildmieze am :

Ja gut, stimmt schon, 2 Liter Pepsi krieg ich auch schwierig weggespritzt *lach* .. aber hey, wir könnten die light-Variante nehmen ;-)

.. ich bin bei dem Thema einfach etwas empfindlich - ich bin Typ I Diabetiker UND habe starkes Übergewicht. Und jeder, der erfährt, daß ich Diabetes habe, sagt sofort "Ach, wegen dem Gewicht?" .. datt nervt einfach, und deswegen fühle ich mich bei jeder sich bietenden Gelegenheit dazu berufen, auf den Unterschied aufmerksam zu machen^^

DJ Teac am :

Wenn sie es nur auf das Gewicht schieben sind sie immerhin noch intelligenter als die Amis.
Da wird von den meisten steif behauptet Diabetes wird durch Zuckerkonsum ausgelöst.

The other one am :

Das ist natürlich viel besser, wenn man starkes Übergewicht hat und es liegt nicht an Diabetes. Man muss auch mal Glück haben.

The other one am :

Nebenbei angemerkt: Das ist nicht mit Photoshop entstanden, diese Aktion von KFC ist real.

Die Diskussionen darüber sind, wie immer, kontrovers.

Das war aber auch bei dieser Aktion der Fall:

http://i49.tinypic.com/1zx1h0n.png

KFC betreibt nach meiner Meinung tatsächlich greenwashing. Es ist eben schwierig, wenn man mit ungesunden Produkten eine Menge Profit machen kann, dann den Laden aus reiner Menschenfreundlichkeit zu schließen.

schmitzrocket am :

Stellungnahme von JDRF
QUOTE:
We appreciate your concerns and your questions about the banner promoting a JDRF fundraising activity at KFC. Please understand that the fundraiser in question is a local initiative in Utah involving a single KFC franchise owner with a personal type 1 diabetes connection.That said, JDRF values its supporters, both individual and corporate, and their efforts to raise funds to support research aimed at improving lives and curing type 1 diabetes. JDRF carefully reviews national partnership opportunities to ensure that they are appropriate prior to joining corporate campaigns to raise funds.

Regarding this particular promotion, we understand that one of the criticisms has been the association with a sugary product, which many have associated with contributing to diabetes. It’s important to note that JDRF supports research for type 1 diabetes, an autoimmune disease that results when the immune system attacks the cells in the pancreas that produce insulin, therefore requiring a child or adult with the disease to depend on insulin treatment for the rest of their lives. It is a common misconception that type 1 diabetes is caused by obesity or eating too much junk food or sweets.

Finally, JDRF does not endorse any particular products, nor any particular diet. People with type 1 diabetes should work with their healthcare team to determine a diet that works best for them. JDRF fully supports people living with type 1 diabetes engaging in healthy eating habits and lifestyles.

–Gary Feit, National Manager, External Communications, Juvenile Diabetes Research Foundation


Von http://www.foodpolitics.com/2011/06/the-latest-in-cause-marketing-kfc-pepsi-and-diabetes/

NetzBlogR am :

Immer wieder "Bild: Webfund" im Blog. Warum eigentlich kein Link dort hin, wo Du es gefunden hast?

Tut das so sehr weh?

The other one am :

Nachdem dir jemand erklärt hat wie die Google Bildersuche funktioniert kannst Du dir sogar eine Quelle aussuchen:

http://i50.tinypic.com/wj9xjd.png

Ist das denn so schwer?

FlyingT am :

Schwer nicht, aber nicht im Sinne des Erfinders. Aber es gehört zum guten Ton einen Link zusetzen bzw den "Erschaffer" des Bildes zunennen.

Wenn das Bild unter CC läuft ist es sogar teilweise vorgeschrieben.

The other one am :

Ah, ok.

Bitte sei mir doch mal eben behilflich und nenne mir den "Erschaffer" dieses Bildes. Dankeschön.

FlyingT am :

Woher soll ich wissen wo Björn das gefunden hat?

Ich kann zwar viel aber Hellsehen ist leider nicht dabei

FlyingT am :

Ich würde mich zumindest hüten auf einer kommerziellen Seite Bilder ohne Quellen nachweis zuposten. Sonst kommt mal nen Anwalt vorbei und will einwenig Geld sehen.

Stichwort: Marions Kochbuch

The other one am :

Was Du alles weißt, Respekt.

NetzBlogR am :

Korrekt. Und es tut ja nun nicht weh, einfach anzugeben, wo man etwas gefunden hat. Prinzipiell müsste diese Quelle (!) auch angeben, woher sie etwas hat und wenn man diesen Quellenangaben folgt, dann landet man irgendwann beim Urheber.

Wenn einfach nur jeder diese kleine Höflichkeitsfloskel namens Verlinkung nutzen würde...

The other one am :

"Höflichkeitsfloskel".

Aha. FlyingT droht aber einen Anwalt an. Ich warte mal ab, bis sich die Fachleute hier darauf geeinigt haben um was es überhaupt geht.

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
:'( :-) :-| :-O :-( 8-) :-D :-P ;-) :diamonds: 
BBCode-Formatierung erlaubt
Welche Farbe hat der Himmel?
Formular-Optionen