Skip to content

Klopapier im Gang

Am Morgen standen in einem Gang unserer Drogerieabteilung mehrere Rollen, acht Stück insgesamt, ordentlich aufgestapelt auf einem Haufen. Die Folie der Verpackung lag daneben.

Spontan hatte ich einen Kollegen aus der Spätschicht in Verdacht. Es hätte ihm ähnlich gesehen, zwar noch Chaos zu machen, aber das dann nur rudimentär wieder wegzuräumen. Da haben wir morgens schon ganz andere Merkwürdigkeiten im Laden vorgefunden.

Aber diesmal war er unschuldig. Eine Kundin hatte sich eine Packung Toilettenpapier aus dem Regal gegriffen und nur Augenblicke später war die Packung aus unbekannten Gründen komplett aufgerissen. Statt die Rollen auf dem Boden liegen zu lassen, hatte sie die dann zumindest noch aufgestapelt. Sehr schön. Andere Leute hätten den Papierrollen noch einen wütenden Fußtritt verpasst. Heutzutage muss man ja mit allem rechnen …


Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Supporthotline on :

Oh nein, muss man in einem SELBSTBEDIENUNGSLADEN echt mit so was rechnen? (;tldr: ja)

du bist gegen Schwund versichert. Aber wer zahlt die Zeit des Kunden, für dich aufzuräumen? Oder wenn die Hose reisst, oder man sich die Hand dabei verletzt? Den Rücken verhext? Dabei etwas aus der Tasche verliert? Dadurch den Bus verpasst? etc.

Es ist dein Konzept, desshalb bist du auch versichert. Desshalb gibt es nen Haufen Gesetze. Als Kunde muss man eh schon viel zu viel beachten, und im Zweifel ist man immer ein Ladendieb.

Ich sag nur SB-Kassen. Nette Studie aus den UK. Je mehr SB-Kassen, desto teurer die Ware dank Schwund. Aber Hauptsache der Kunde arbeitet für einen, während man am Personal spart.

Speziell bei edeka versucht man mich öffentlich dazu zu nötigen, die SB-Kassen zu nutzen. Man spricht mich auf Distanz öffentlich vor allen anderen an, während ich mir ganz anderen Probleme beschäftigt bin. Ich muss aktiv reagieren und man drückt mir öffentlich ein Schuldgefühl auf, wenn ich ablehne. Nein danke!

Ich warte lieber 5 Minuten länger an der normalen Kassen. Erst recht, nachdem ich mich mal drauf eingelassen hatte und die Type, die mir das offiziell gezeigt hat, Probleme mit der SB-Kasse hatte. Hätte ich ihre Fehler begangen, hätte ich bei einer Kontrolle ein Problem gehabt.

Als Kunde hat man eh schon die Arschkarte, zu beweisen, dass man am Schaden keine Schuld hatte.

Klar. Ich bin kein Arsch und wenn mir offensichtlich ein Malheur passiert, regel ich das zivilisiert. Aber ich renne jetzt keine 30 Meter, nur weil ich sehe, dass da hinten eine Kühltür offen steht, oder irgendwas am Boden liegt.

Super fand ich es, als mir eine Packung Sahne an der Kasse auf den Boden gefallen ist und man sofort aufgesprungen ist, um es aufzuwischen und man mir Ersatz holte und ich nichts dafür extra zahlen musste.

Mein Kommentar ist als allgemeine Kritik am SB-System und der Erwartungshaltung zu verstehen.

In einem SB-System passiert sowas.

Madner Kami on :

Die Packungen reißen völlig unerwartet recht schnell auf, wenn man sie an der Aufrisslasche anfässt und versucht zu tragen.

Jan die on :

Juppp

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
:'(  :-)  :-|  :-O  :-(  8-)  :-D  :-P  ;-) 
BBCode format allowed
Welche Farbe hat der Himmel?
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
Form options

Submitted comments will be subject to moderation before being displayed.